[Review] Das darf man nur als Erwachsener – Sixteen Candles – 2-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook

100° 20 votes, average: 5,00 out of 1 20
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal

Einleitung

Der Film „Das darf man nur als Erwachsener – Sixteen Candles“ eröffnete im Jahr 1984 John Hughes (1950-2009 – Breakfast Club, L.I.S.A., Ferris macht blau, Curly Sue, Das Wunder von Manhattan etc.) berühmte Regiekarriere.

Ebenso bildete der Film den Auftakt der Karrieren der Geschwister Joan und John Cusack. Neben den beiden spielen auch noch die 80er-Stars Anthony Michael Hall und Molly Ringwald mit.

Der wirklich tolle Soundtrack umfasst Lieder von den Stray Cats (Titelsong), den Thompson Twins, Patti Smith, David Bowie, AC/DC, Kajagoogoo, Paul Young, Frank Sinatra, Spandau Ballet, Billy Idol, Wham! und und und… Interessant, dass in der deutschen Fassung u.a. mal ein Lied (Paul Young) ausfällt oder an anderer Stelle ein anderer Frank Sinatra genommen wird.

Die Kritiken bei den großen Filmdatenbanken:
Das darf man nur als Erwachsener – 16 Candles bekommt bei rottentomatoes.com 85% positive Bewertungen (bzw. einen Audience-Score von 85%) und bei imdb.com eine 7,1/10.

Das darf man nur als Erwachsener - Sixteen Candles (Extended Cut) - 2-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook (Blu-ray + DVD) (Blu-ray)
Darsteller: Ringwald, Molly (Darsteller), Schoeffling, Michael (Darsteller), Hall, Anthony Michael (Darsteller), Morris, Haviland (Darsteller), Cusack, John (Darsteller), Dooley, Paul (Darsteller), Henry, Justin (Darsteller), Michael, Anthony (Darsteller), Hughes, John (Regisseur), Ringwald, Molly (Hauptdarsteller), Schoeffling, Michael (Hauptdarsteller)
Regie:
Studio: Capelight Pictures
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 21,44 €
15 gebraucht & neu verfügbar ab 16,99 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

Der Film erschien bei Universal (diesmal ja Capelight) schon im Jahr 2012. Die Fassung nun bietet allerdings viel umfangreicheres Bonusmaterial sowie einen neuen 4k Scan vom Original 35mm Negativ.

Kurzbeschreibung

Details des Mediabooks

Außen

Das Mediabook hat das ursprüngliche und bekannte Motiv auf der Vorderseite. Dies weiß zwar durch Retro-Charme zu überzeugen, aber sind wir ehrlich: Es ist eher langweilig. Ob es einem gefällt oder nicht, muss jeder selbst wissen. Andere machen da eine „Tape-Edition“ draus und verlangen 5-10€ mehr – Capelight serviert uns ein schönes Mediabook.

Um die Front etwas aufzupeppen, hat sich Capelight mit dem Titel etwas einfallen lassen. Pinke Heißfolie, die wunderbar im Licht glänzt und leicht erhaben ist. Das sieht toll aus und sieht so auch auf dem Spine aus.

Die Rückseite zeigt einen der größten weiblichen Teenie-Stars als großes Motiv: Das Bild mit Molly Ringwald ist schön und die Credits oben stören nicht wirklich.

Nötig geworden ist der lange Text auf der Innenseite der gewohnten Infokarte. Hier wird sich u.a. ausführlich zu den Tonspuren geäußert und dazu, was einen bei jeder Spur erwartet – damit nicht hinterher wegen einer einzelnen Tonspur, die so nicht anders abzumischen war, nach Umtausch geschrien wird. Schade, dass Capelight da für seine Vielfalt „bestraft“ wurde.

Innen

Etwas schade sind die doch minimalisch gehaltenen Discs und der nur weiße Tray-Hintergrund. Dafür ist das Booklet erneut – wie bei Capelight gewohnt – sehr stark. Viele Bilder und ein toller Text von Jenny Jecke – ein bisher ungewohnter Name bei Mediabook-Releases. Doch sie ist keine unbekannte, sondern Autorin bei der bekannten Internet-Filmseite „Moviepilot“.

Technische Ausstattung der Discs

Laufzeit: 94 min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Lieferumfang: 1 Blu-ray (BD-50 GB), 1 DVD

Region: B
Bildformat: 1.85:1 (1.920×1.080p)

Tonformate: Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono), Englisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch

Extras sind die folgenden:

Extended Cut – HD (94 Min.)
Kinofassung
Celebrating Sixteen Candles – 11-teilige Dokumentation mit Anthony Michael Hall, Paul Dooley, Justin Henry u. a.
„Casting Sixteen Candles“ – Audio-Interview mit Casting-Direktor Jackie Burch
„When Gedde Met Debbie“ – Ein Gespräch zwischen Gedde Watanabe und Deborah Pollack
„Rudy the Bohunk“ – Im Gespräch mit John Kapelos
„The In-Between“ – Im Gespräch mit Kameramann Gary Kibbe
„The New Wave Nerd“ – Im Gespräch mit Filmemacher Adam Rifkin
„Music for Geeks“ – Im Gespräch mit Komponist Ira Newborn
„A Very Eighties Fairytale“ – Ein feministischer Blick zurück
Entfallene Szenen
TV-Spots
Original Kinotrailer

Persönliches Fazit

Das Mediabook ist durch das bekannte Motiv auf der Vorderseite enorm schlicht. Damit es nicht so langweilig wird, hat sich Capelight mit der pinken Heißfolie, die wunderbare glänzt, für den Titel ein schönes Highlight ausgedacht. Das dies auf dem Spine auch so ist: Umso besser !

Ansonsten bleibt Capelight seinen normalen Stärken treu: Sehr gute Verarbeitung und ein wirklich schönes Booklet.

Meine persönlichen Pro´s und Kontra´s zum Das darf man nur als Erwachsener – Sixteen Candles Mediabook sind die Folgenden:

Pro:

+Glänzende Heißfolie für den Titel auf Vorderseite und Spine
+Großformatiges Backcovermotiv
+Sehr schönes und informatives Booklet

Kontra:

-Titelmotiv etwas langweilig – oder einfach doch retro ?!
-lediglich weißer Tray-Hintergrund innen

Normaler Preis 19,99€. Zuletzt bei Thalia 16,39€. Mit Gutschein ca. 14€ – Mit Paybackpunkte ging es bis 11€ runter – zum Release ! Keine weiteren Worte, außer: Kaufempfehlung !

Kaufen

Siehe obigen Kauflink bei Amazon.de


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Sascha74
@sascha74 | Deals: 1039    Hot Votes erhalten: 19373    Kommentare: 4238
(Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

11 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von Gondi

    @gondi | Deals: 2    Kommentare: 1597
    (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Überzeugt mich mehr als das L.I.S.A. MB, welches von dir ja auch kürzlich so super vorgestellt wurde. Ich denke hier werde ich mit % und Punkten bei Thalia zugreifen.

  2. Profilbild von Slif3r

    @slif3r | Deals: 53    Kommentare: 763
    (Community: Profil | An Slif3r senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    John Hughes die Nächste! Und nochmals, Besten Dank für die Vorstellung/Bilder des Mediabooks ;-D

  3. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 6478
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Erstklassiger Doppelschlag! :thump_up:

  4. Profilbild von Akina

    @akina | Deals: 16    Kommentare: 516
    (Community: Profil | An Akina senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Tolle Review wie immer :)

    Danke für die Mühe

  5. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 17    Kommentare: 2367
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank.
    Tatsächlich habe ich den Film noch nie gesehen.

  6. Profilbild von Gyre

    @gyre | Deals: 0    Kommentare: 13
    (Community: Profil | An Gyre senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Gutes Review, aber diese schrägen Bilder braucht es eigentlich nicht …
    … und wieder kein Innencover unter den Trays – Schade!
    Die extended Szene war hier ja mal richtig cool und Bild und Ton haben mich auch angenehm überrascht.

    • Profilbild von Sascha74

      @sascha74 | Deals: 1039    Kommentare: 4238
      (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @gyre
      Lese ich natürlich jetzt nicht das erste Mal von dir. Ich finde allerdings gerade bei Prägungen und Spot Gloss geben die schrägen Bilder mehr her und man erkennt den Effekt besser.

      Hast natürlich recht, beim Backcover hier oder auch beim LISA Mediabook waren da keine Effekte – da habe ich die Bilder mehr aus Gewohnheit gemacht ;)

      Wie ist denn sonst hier so die Bilder zu den „schrägen“ Bildern ? Wäre schön, mal noch ein paar Rückmeldungen zu bekommen. :)

    • @reparud_rudrepa | Deals: 25    Kommentare: 2183
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @sascha74 Also mir ist das relativ egal, ich soll ja nur einen Eindruck bekommen; und ob die Bilder dann schräg oder gerade sind, stört mich jetzt nicht. Das Schräge lockert es halt etwas auf, während das Gerade/Symmetrische eben sehr akkurat aussieht (und dann ist jede Bildershow mehr oder weniger gleich).

      Was ich am Rande, ohne das als Kritik verstehen zu wollen, immer wieder witzig finde, dass du und auch andere die Bilder auf dem Boden machen – ihr müsst ja alle perfekt gereinigte Fußböden haben. :D

    • Profilbild von hal9000b

      @hal9000b | Deals: 17    Kommentare: 2367
      (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Um Lichteffekte darzustellen, müssen es ja immer schräge Bilder sein.
      Wenn es künstlerisch sein soll, dann können Bilder auch schräg sein. Dann sollte der Hintergrund dazu passen und das Motiv aufwerten. Aber einfach nur schräg zu photographieren, bringt nicht soviel. Dann lieber gerade um das Objekt der Review auch genau begutachten zu können.

    • Profilbild von Sascha74

      @sascha74 | Deals: 1039    Kommentare: 4238
      (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Danke für die Rückmeldungen.

      Ich werde zukünftig mal auf die „schräg“ gemachten Bilder verzichten, es sei denn, sie sind wegen bestimmter Highlights des Produktes sinnvoll.

      @reparud_rudrepa
      Der Boden in der „Fotoecke“ wird nur selten als Laufweg benutzt , da ist die Pflege leichter ;)

  7. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 532
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die Review! :thump_up: John Hughes mal wieder…. :-)

Antwort hinterlassen