[Review] Scream 2022 4K UHD Steelbook

130° 26 votes, average: 5,00 out of 1 26
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal

Einleitung

Ich hab das schon durchgemacht. Sehr oft. Das ist jetzt dein Leben und das bedeutet, wer auch immer es ist, er wird nicht aufhören dich zu jagen. – Sidney Prescott

Scream 2022 13

Ganz genau vier Mal hat die uns so gut bekannte Sidney Prescott das schon durchgemacht – vor 26 Jahren das erste Mal. Und was haben wir uns gegruselt, gelitten, gelacht mit ihr und waren jedes Mal überrascht, wer denn nun der oder gar die Mörder waren, die uns über all die Jahre von 1996 bis 2011, mal mehr mal weniger die Gänsehaut über den Rücken jagten. Kein Wunder, schließlich war niemand geringeres als der Altmeister des Genres selbst, Wes Craven, für die Regie der ersten 4 Teile zuständig. Leider ist dieser 2015 von uns gegangen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ganze 11 Jahre vergingen, bis wir wieder nach Woodsboro zurückkehren, dieses Mal unter der Regie von Matt Bettinelli-Olpin – eigentlich ein Punkmusiker und Mitbegründer der Band Link 80 (bekannt für VHS (2012), Ready or not (2019) u.a.) und Tyler Gillett (bekannt für Ready or not (2019), Devils due (2014) u.a.). Die beiden haben also nicht das erste Mal zusammen gearbeitet und auch das Genre ist alles andere als unbekannt für die beiden. Die besten Voraussetzungen also, die Filmreihe nochmal wiederzubeleben.

Nach dem Weinstein Skandal und der darauffolgenden Insolvenz der Weinstein Company im Jahr 2017 hat schließlich Spyglass Media Group, im November 2019 die Produktionsrechte für einen weiteren Scream-Teil erworben. Dann ging es eigentlich relativ schnell, 2020 stand die Regie fest, nicht sehr viel später stand auch die Besetzung, aber dann gab es ja diese Pandemie und alles verzögerte sich doch etwas, bis dann endlich im September 2020 die Dreharbeiten beginnen konnten.

Neben vielen alten Bekannten aus den alten 4 Teilen (Neve Campbell, David Arquette, Courtney Cox, Skeet Ulrich) sehen wir aber auch viele neue Gesichter u.a. Dylan Minettee („Tote Mädchen lügen nicht“) dessen Filmfigur als Homage den Namen „Wes“ trägt , Melissa Barrera (In the heights), Mason Gooding (Love, Victor), Jenna Ortega (Mittendrin und kein Entkommen). Kinostart war am 15. Januar 2022, erfreulich schnell erfolgte dann jetzt am 28.04. schon die Heimkinoauswertung.

Der Film bzw. die Filmreihe hat sich in den letzten Jahren eine riesige Fanbase erarbeitet, nicht zuletzt durch einen sehr intelligenten Mix aus Schocker Momenten, sehr brutalen Splatter Einlagen (nicht umsonst stand Teil 1 jahrelang bei uns auf dem Index und ist in der Unrated Fassung selbst heute noch nur schwer und dann auch nur auf DVD zu bekommen) unzähligen Zitaten aus alten Horror und Splatter Klassikern und einer sehr großen Portion Humor gepaart mit der Fähigkeit über sich selbst lachen zu können. Und an diesem Prinzip hat sich auch im 5. Teil der Reihe nichts geändert.

Die Bewertungen bei den großen Datenbanken sind solide. Bei Rotten Tomatoes erhielt Scream 2022 eine Bewertung von 76% und einen Audience Score von 81% und bei der IMDB eine 6,4.

Kurzbeschreibung

Wie immer wieder mit dabei das selbstgemachte Fullslip.

Details des Steelbooks

Das Steelbook kommt mit einem dünnen Papp Umleger auf welchem sämtliche Infos zum Film enthalten sind. Leicht zu entfernen, da nur vorne zwei Mal mit Klebefolie fixiert, ohne Probleme und Rückstände. Insgesamt ist das Steelbook gut und sauber verarbeitet, keinerlei Beschädigungen, Microrisse oder Farbnasen, von denen im Netz hier und da durchaus zu lesen war.

Front

Der Druck ist scharf, Prägungen oder ähnliches suchen wir leider wieder vergebens, dennoch schafft es der recht simple Druck eine gewisse Tiefenwirkung zu erzeugen. Alles in matt gehalten ohne jegliche Spottgloss Elemente oder ähnlichem. Einfach und simpel, die absolute Grundausstattung, wenn man so möchte.

Auf der Front sehen wir Ghostface mit Messer, das mittlerweile seit über 25 Jahren ikonische Bildnis. Auf der einen Seite kann man sagen, klar, der Klassiker eben, auf der anderen Seite hätte man sich hier durchaus etwas mehr Einfallsreichtum in der Motivauswahl gewünscht.

Back

Auf der Rückseite Ghostface in voller Montur, ebenfalls gänzlich in matt gehalten. Unten am Rand ein paar gedruckte Infos zu Verleih und Produktuionsfirma. Hätte man anders lösen können, auch was wieder die Motivauswahl angeht.

Innenseite

Auf den Innenseiten bekommen wir den Cast des Filmes präsentiert, durchgehend auf beiden Seiten inkl. Spinerückseite, super schön gearbeitet, scharfer Druck, hier wurde alles richtig gemacht.

Discs

Die Disc sind dann wieder ein Reinfall. Beide unbedruckt und lieblos. Und so dünn, dass man durchschauen kann. Hatte es am Anfang sogar für Attrappen bzw. Platzhalter gehalten, aber sie sind tatsächlich abspielbar. Auch hier hat man Möglichkeiten vertan.

Spine/Verschluss

Auf dem Spine findet man den Titel, ansonsten nur noch das Studio.
Das Steelbook schließt sauber und zuverlässig, keine Unregelmäßigkeiten, Überstände oder ähnliches.

Bild & Ton

Ich könnte mich, wie schon bei meiner letzten Review zu „Spider Man“, fürchterlich aufregen, aber dieses Mal ist es sogar noch schlimmer geworden. Nicht nur, dass wir auf Deutsch nur einen lächerlichen DD 5.1 Ton geliefert bekommen, nein – wenn wir bei iTunes streamen bekommen wir einen Deutschen Atmos Ton geliefert! Warum das so ist? Verstehe wer will, ich nicht – aber leider auch nicht das erste Mal, gleiches passierte damals auch schon bei Mission Impossible – Fallout.
In meinen Augen….äh Ohren absolut unverständlich!
Der 7.1. O-Ton macht dann wiederum deutlich mehr Spaß und man hört, was einem entgeht. Aber auch hier hätte ich mir einen Atmos Ton gewünscht.

Das Bild hingegen weiß dafür zum Glück zu überzeugen, da gibt es nichts zu meckern. Wenngleich natürlich auch da vielleicht eine Blu Ray ausreichend sein dürfte, da der Film jetzt nicht grade gespickt ist mit bombastischen Actionsequenzen und Mega Effekten. Einen Unterschied sieht man natürlich schon im direkten Vergleich zur Blu-ray, aber auch da stellt man sich dann die Frage, ob es einem der Aufpreis dann wirklich wert ist.

Technische Ausstattung der 4K UHD Blu-ray Disc und Blu-ray Disc

Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Lieferumfang: 4K UHD, Blu Ray
Region: A, B, C
Bildformat: 3840x2160p UHD (2.39:1) @24 Hz 4K native, Dolby Vision, HDR10

Tonspuren:

4K UHD (114 Min.)
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Kanadisches Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Japanisch DD 5.1
[ru] Russisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Lateinamerikanisches Spanisch DD 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch, Niederländisch, Russisch, Spanisch, Thailändisch

Blu-ray:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Kanadisches Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Japanisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Lateinamerikanisches Spanisch DD 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Thailändisch

Extras: (auf der Blu Ray)
Audiokommentar
Entfallene Szenen
Featurettes:
– Neues Blut
– Blutlinien
– Im Schatten des Meisters
Trailer von SCREAM – SCHREI! (1996)

Persönliches Fazit

Pro:
+ nette Extras
+ bildtechnische Ausstattung der UHD hervorragend
+ saubere Verarbeitung
+ schöner Innendruck
Kontra:
– Deutscher Ton nur in DD 5.1
– kein Dolby Atmos (weder im O-Ton, noch als Synchro) die Atmos Tonspur ist dem Streaming (iTunes) vorbehalten
– teurer (Vorbesteller-) Preis
– unbedruckte lieblose Discs
– unspektakuläre Motivauswahl auf Front und Back
Kurz zum Film:
Ich liebe die Reihe, ich liebe die Figuren, ich liebe all die großartigen Zitate. Und ich liebe die Gewalt in der Reihe! Versteht mich nicht falsch, aber kaum eine andere Reihe paarte Gewalt mit Augenzwinkern und Humor so gut, wie diese – in meinen Augen. Es ist immer ein großer Spaß und die Selbstironie gepaart mit einer beachtlichen Konsequenz in Punkto Storytelling macht diesen Teil für mich zu einer positiven Überraschung der Reihe. War ich von den Teilen 3 und 4 eher nicht so sehr begeistert, so schafft es der neue Teil dieses Franchise sehr elegant nach über 11 Jahren wieder zu uns zurückzubringen – brutal, witzig, emotional. Für mich mit der FSK Freigabe 16 etwas fragwürdig und hart an der Grenze, aber das ist ja eine ewige Diskussion in den letzten Jahren, bzw. eigentlich schon immer.

Steelbook kaufen

Zu Kaufen gab es das Steelbook bei Amazon für 33,99€, etwas sehr teuer für ein nicht exklusives Steel. Mittlerweile bei Amazon vergriffen vielleicht mit viel Glück woanders noch zu bekommen. Ob es einem die 34 Euro wert sind, muss jeder selbst wissen – ich bin ein großer Fan der Reihe, daher musste es bei mir das Steel sein. Aber mit etwas Abstand betrachtet muss ich schon so ehrlich sein und sagen, dass es insgesamt das Geld wirklich nicht wert ist – es tut in diesem Falle auch bestimmt eine der anderen, günstigeren Varianten:

Scream - Limited Steelbook (4K UHD) [Blu-ray] (Blu-ray)
Darsteller:
Regie:
Studio: Paramount (Universal Pictures Germany GmbH)
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 36,99 €
13 gebraucht & neu verfügbar ab 36,99 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

Ebenfalls erhältlich die normale 4K UHD im Ceep Case:

Scream (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D) (Blu-ray)
Darsteller: Campbell, Neve (Darsteller), Cox, Courteney (Darsteller), Arquette, David (Darsteller), Quaid, Jack (Darsteller), Ortega, Jenna (Darsteller), Minnette, Dylan (Darsteller), Shelton, Marley (Darsteller), Gallner, Kyle (Darsteller), Gillett, Tyler (Regisseur), Bettinelli-Olpin, Matt (Regisseur), Campbell, Neve (Hauptdarsteller), Cox, Courteney (Hauptdarsteller)
Regie:
Studio: Paramount Pictures (Universal Pictures)
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 26,99 €
14 gebraucht & neu verfügbar ab 21,84 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

und die normale Blu Ray im Ceep Case

Scream [Blu-ray] (Blu-ray)
Darsteller: Campbell, Neve (Darsteller), Cox, Courteney (Darsteller), Arquette, David (Darsteller), Quaid, Jack (Darsteller), Ortega, Jenna (Darsteller), Minnette, Dylan (Darsteller), Shelton, Marley (Darsteller), Gallner, Kyle (Darsteller), Gillett, Tyler (Regisseur), Bettinelli-Olpin, Matt (Regisseur), Campbell, Neve (Hauptdarsteller), Cox, Courteney (Hauptdarsteller)
Regie:
Studio: Paramount Pictures (Universal Pictures)
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 13,99 €
24 gebraucht & neu verfügbar ab 12,23 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Gondi
Von Gondi
@gondi | Deals: 11    Hot Votes erhalten: 311    Kommentare: 3096
(Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

22 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 23    Kommentare: 2981
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Wirklich super Review. Vielen Dank!
    Scream mag ich auch und das Steelbook gefällt.
    :thump_up:

  2. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 1102    Kommentare: 4455
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für das Review. Ich hatte den neuen Scream gar nicht so auf meiner Liste. Das Steelbook wäre mir aber auch zu teuer gewesen. Muss mir den Film halt unbedingt mal anschauen. Das Steelbook finde ich solide, aber nicht überragend.

  3. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 7975
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Die Review ist fast besser als der Film!!! :D :thump_up:

  4. Profilbild von toykuehn

    @toykuehn | Deals: 8    Kommentare: 1333
    (Community: Profil | An toykuehn senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank für die sehr informative und kritische Review. Dein Slipcover ergänzt das gelungene Artwork des Steels ganz hervorragend. Das Slip ist Mal wieder mein eigentlicher Favorit. ;)

    Wirklich schade, was da mittlerweile mit den Tonspuren veranstaltet wird. Das ist Sparen am falschen Ende.

    Den Film fand ich soweit ok, aber jetzt auch noch so berauschend, dass man sich da in derartige Unkosten stürzen müsste.

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 11    Kommentare: 3096
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Habe mich ein bisschen beim auspacken geärgert, dass ich zufällig das gleiche Backartwork hatte, vielleicht mache ich noch mal ein anderes.

    • Profilbild von toykuehn

      @toykuehn | Deals: 8    Kommentare: 1333
      (Community: Profil | An toykuehn senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      :surprised: oh, das ist mir gar nicht aufgefallen. Habe mir nicht alle Fotos angesehen. :whistle:
      Ist halt ein Motiv, dass sich für die Rückseite generell anbietet. Und das Problem mit der Wundertüte Rückseite hat man ja leider sehr oft, da häufig nur Mocks von der Front vorab veröffentlicht werden.

  5. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 750
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank für die Review! :thump_up: Super Bilderreihe und der Hinweis auf den Ton ist wichtig! Das ist ja echt lächerlich….

  6. @sven_lutz | Deals: 0    Kommentare: 65
    (Community: Profil | An Stance4 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für dein Review.

    Leider ist das Steelnbook echt ziemlich unspektakulär. Die Lackschicht die aufgebracht ist ist auch nicht die dickste, und dafür ist der Preis der aufgerufen wird schon zimelich happig. Und was auch echt schade
    ist, dass Paramount keine bedruckten Dics hat. Das ist nicht nur schade sondern meiner Meinung nach schon echt faul.

  7. @didi_puetz | Deals: 10    Kommentare: 60
    (Community: Profil | An Didi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für das schöne und informative Review…
    aber zum Ton muss ich jetzt doch mal was sagen:

    Ja, es ist unschön nur Dolby Digital 5.1 zur Verfügung zu haben, bei Paramaount aber leider nix neues da die meistens eine „Europa Version“ mit vielen Synchronspuren anbieten.
    Der Sound hier bei Scream ist – auch, und gerade im Vergleich zum englischen 7.1 HD Ton sogar etwas lauter abgemischt und, gerade was die tieffrequenten Töne angeht, minimal dynamischer. Lediglich in der Darstellung leiser Geräusche hat die englische Variante leichte Vorteile. Hab mir beide Tonspuren im Vergleich auf meinem 7.1.2 System angehört und finde deshalb eben nicht dass der deutsche 5.1 Mix schlechter ist. Und ja, Atmos hätte ich auch gerne, aber man kann ja etwas nicht als schlecht (ab) werten nur weil es nicht vorhanden ist…

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 11    Kommentare: 3096
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @didi_puetz Ich für meinen Geschmack fand die 5.1. Abmischung insgesamt für mich stimmiger, aber wie gesagt, das ist Geschmacksache und jeder hört ja auch ein wenig anders und hat auch andere Präferenzen.

      Was ich allerdings nicht so stehen lassen möchte, ist dieses „Argument“ ….sind wir ja schon immer gewohnt von Publisher A, B, C…. Ist halt nix neues….
      Da hast du leider Recht, aber soll man es trotzdem kommentarlos akzeptieren? Wenn man es nicht kritisiert und/oder zur Sprache bringt, ändert sich natürlich nie etwas. Und ich finde sehr wohl, dass man etwas abwerten darf, wenn etwas nicht vorhanden ist VOR ALLEM wenn man im (deutlich günstigeren) Stream eine Atmos Spur geboten bekommt, sie also verfügbar ist. Ich verstehe den Sinn nicht und zeigt mal wieder nur, wie frech mit dem Kunden umgegangen wird. Das ganze dann zu dem Preis….. puh, da muss ich dann einfach so ehrlich sein und sagen, dass ich mich über die VÖ geärgert habe und den anderen vom Kauf eher abraten würde. Nicht böse gemeint ;)

    • Profilbild von hal9000b

      @hal9000b | Deals: 23    Kommentare: 2981
      (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Ich kenne mich mit Ton nicht gut aus. Bei mir kommt der aus dem Fernseher und nicht aus der Anlage. Vielleicht kann mir aber jemand folgendes beantworten weil das Thema interessant ist: ist die Atmos Spur im Stream echt? Also richtig als Atmos abgemischt oder ist das nur ein Filter, den Apple drüberlegt also nur Schein als Sein. Wenn sie echt ist, hätte sie auch auf eine Disc gepasst. Platz genug dürfte noch drauf sein.

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 11    Kommentare: 3096
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @hal9000b Bei den streams bekommt man tatsächlich echten Atmos Ton geliefert, wird dann auch dementsprechend beim Verstärker/Receiver so angezeigt. Ich glaube das ist gar nicht technisch möglich, dass man da was „vorgegaukelt“ bekommt

    • Profilbild von hal9000b

      @hal9000b | Deals: 23    Kommentare: 2981
      (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Ok. Danke für die Antwort. Dann wäre es ein leichtes das auf die Disc zu pressen. Apple Music bietet einiges auch in Atmos an. Das klingt besser.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 38    Kommentare: 2867
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @gondi Da bin ich auf einer Linie mit dir. Eine perfekte Wertung für eine Veröffentlichung ist nur bei einer perfekten Veröffentlichung fair. Ich habe das selbst auch jahrelang so gehandhabt; mit einer Trennung zw. Inhalt und Form – heißt der Film kann perfekt sein, aber wenn die Form es nicht ist, kann das Gesamtpaket auch nicht perfekt sein (nahe rankommen ja).

      @didi_puetz Das Essen im Restaurant bekommt von dir doch auch keine Höchstwertung, wenn es nicht gut gewürzt ist/Gewürz fehlt, oder? ;)

  8. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 1102    Kommentare: 4455
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Na ? Wer kann hier das Feuer zünden und die 100 voll machen bei @gondi ’s toller Review ?

  9. Profilbild von sascha75

    @sascha75 | Deals: 29    Kommentare: 109
    (Community: Profil | An sascha75 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Schließe mich @tinkerbell an das möchte ich mir am Wochendende in ruhe durchlesen hast aber natürlich auch schon längst ein Hot von mir bekommen ;) :-)

  10. Profilbild von The-Lion-King

    @the-lion-king | Deals: 1673    Kommentare: 8062
    (Community: Profil | An The-Lion-King senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Bin froh kein Scream Fan zu sein, denn da würde mein Herz aber richtig ausbluten :|

    Fehlende Tonspur, Silberlinge, minderwertiger Lack & liebloses Design + der Preis :thump_down:
    Danke für deine Vorstellung auf jeden Fall, so konnten einige vom Nichtkauf überzeugt werden.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 38    Kommentare: 2867
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Der Film wird dadurch ja nicht schlechter. Er könnte (wie immer wieder) besser gewürdigt werden, aber dazu müsste man diese Filme eben von Fans veröffentlichen lassen, die dann Herzblut reinstecken – und das bekommen wir eben fast nur bei den kleinen Labels. Bei den Majors kann ich mich spontan an keinen Film in einer „Ultimate Deluxe Edition“ mit rundum perfekter Veröffentlichung erinnern, die nichts vermissen lässt.

      Scream ist eine meiner Lieblingsreihen, und natürlich wird der hier auch irgendwann in die Sammlung wandern. Aber nicht zu dem Preis. Nicht zwingend als Steelbook (die haben mir zu wenig Seele). Nicht unbedingt sofort.

      Dabei ist es mir persönlich sogar noch recht egal, ob der Ton in 2.0, 5.1 oder 37.12-Ultra-Stratosphere-Sound oder was auch immer daherkommt, solange er nur gut verständlich ist; allein schon da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne, kann ich entsprechenden Sound gar nicht so abspielen, wie es sein sollte oder ich wollte. :( Aber wenn er vorhanden ist, stört mich das natürlich dann auch nicht!

    • Profilbild von The-Lion-King

      @the-lion-king | Deals: 1673    Kommentare: 8062
      (Community: Profil | An The-Lion-King senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Ich war nie Fan der Reihe außer vielleicht vom aller 1. Teil :ninja: :bandit:
      Alles danach hätte es meiner Meinung nach nicht mehr unbedingt gebraucht.

      Da ich die „neue“ Version nicht kenne, habe ich auch nicht den Film,
      sondern nur den Inhalt & das Design der VÖ bewertet & das habe ich getan.

      Wie du zuletzt schon geschrieben hast, was wirklich treffend ist :whistle:

      „Ich habe das selbst auch jahrelang so gehandhabt; mit einer Trennung zw. Inhalt
      und Form – heißt der Film kann perfekt sein, aber wenn die Form es nicht ist,
      kann das Gesamtpaket auch nicht perfekt sein (nahe rankommen ja).“

      Perfekt zusammengefasst :thump_up: :thump_up: :thump_up:

      Das dir das mit dem Ton nicht so wichtig ist, dem stimme ich in deinem Fall zu !
      Dennoch sollte man als Label schon probieren, das bestmögliche Tonerlebnis zu bieten.
      … Ist ja schließlich kein Hexenwerk ! Passt doch alles easy auf die Scheibe gepresst.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 38    Kommentare: 2867
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Klar, die Labels sollten schon das Beste versuchen rauszuholen; es wäre ja auch doof, wenn die sagen „wir wollten es schon besser machen, nur hatte der Praktikant an dem Tag Berufsschule“. ;)
      Das ist aber auch ein bisschen die Einstellung zur Arbeit und dem Resultat allgemein. Natürlich kann es auch andere Gründe geben, die man mehr oder weniger akzeptieren kann (Tonspur nicht verfügbar bspw., Vorgaben des Konzerns, Platzgründe, Kosten).

Antwort hinterlassen