Antwort auf: Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2023)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2023) Antwort auf: Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2023)

#230953
Profilbild von The-Lion-King
The-Lion-King
Community Mitglied
Beiträge: 3389
@the-lion-king

Copenhagen Cowboy – Die komplette 1. Staffel

Eine junge Heldin, Miu, die durch die kriminelle Unterwelt Kopenhagens reist.

An allererster Stelle bleibt vorweg eine Sache festzuhalten. Wer Nicolas Winding Refn nicht ausstehen kann,
sollte einen ganz großen Bogen um die Serie machen, denn denen wird jeglicher Zugang zur Serie abhanden kommen.

Wer auf Filme wie Drive, Only God Forgives & The Neon Demon steht, der landet hier einen absoluten Volltreffer.

Copenhagen Cowboy ist rein visuell, kamera- und soundtechnisch ein absoluter Genuss. Wie hier mit langsam stehenden Kameraeinstellungen gearbeitet wird ist einfach nur top. Dann setzt man geschickt Neon Lights ein um die Atmosphäre
spürbar zu machen & wenn dann noch der teilweise brutal einsetzende Sound deine Boxen flutet, ist es um einen geschehen.

Fast wie ein Fiebertraum, aus dem man eigentlich ausbrechen will, aber vor lauter Spannung nicht wegschauen kann.

Alles wirklch alles ist sowas von 1000% Nicolas Winding Refn. Das merkst du einfach an allen Ecken & Enden.
Fantastisch, das so etwas heutzutage noch produziert wird. Copenhagen Cowboy hat dieses Alleinstellungsmerkmal,
das nur noch wenige Regisseure allein mit ihrer puren Handschrift erzeugen können & das fühlt sich so gut an.

Copenhagen Cowboy ist ähnlich wie Avatar 2. Technisch brillant, aber die Story leidet dann aber doch etwas.

Ganz am Ende taucht auf einmal noch Hideo Kojima als Easter Egg in einem Call auf – Einfach nur verrückt !
Auch das am Ende fast mehr Fragen als Antworten entstanden sind ist so typisch für Nicolas Winding Refn & ich liebs.

09/10 Nicolas Winding Refn