Umrüstung auf Beamer geplant

Homepage Forum Heimkino Allgemeine Technik Diskussion Umrüstung auf Beamer geplant

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von berlinhimmel berlinhimmel vor 8 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #90861
    Profilbild von berlinhimmel
    berlinhimmel
    Community Mitglied
    Beiträge: 242
    @berlinhimmel

    Also ich habe bisher nun 3 3D Filme angeschaut bzw. angetestet. Boxtrolls und Alice im Wunderland habe ich nun komplett gesehen, Hugo Cabret nur den Anfang (will ich mir noch ein wenig aufheben für einen späteren Zeitpunkt).
    Alle Filme sahen sehr gut aus in 3D und auch die Popout Effekte wirken wie man es aus dem Kino von den Filmen kannte. Zumindest bei Alice habe ich da einen Vergleich. Boxtrolls war für mich eine Premiere zu Hause.
    Bei Hugo reichten mir die ersten Minuten um zu sehen, das die 3D Effekte brilliant sind.

    Bei 3D sollte man aber wohl eher auf den Eco-Modus verzichten, denn die Farben werden durch die dunklen Gläser der Brille doch etwas reduziert und die volle Helligkeit holt das wieder etwas raus.

    Zum vergleich mit einem Fernseher, was 3D anbelangt… In meinem Elternhaus steht ein 50″ 3D Gerät mit Polfilter Brillen. Auch hier habe ich damals nach der Anschaffung Hugo ausprobiert und war ziemlich beeindruckt. Trotz des doch kleineren Bildschirms (im Vergleich zu einer Kinoleinwand) verlor der 3D Effekt nicht so viel an seiner eigentlichen Wirkung.

    Ich kann nun also unterm Strich nicht wirklich behaupten, dass 3D am TV Gerät schlechter wirkt als bei einem Projektor. Beim TV Gerät hat man den kleinen Vorteil, dass es unabhängiger von der Tagessituation funktioniert (Tag / Nacht), während der Projektor sein Potential erst dann richtig entfalten kann, wenn es dunkler wird (bzw. man hat einen dunklen Raum)… Naja, oder man kauft sich einen Tageslichtprojektor mit 10.000 ANSI aufwärts wenn man das nötige Kleingeld auf der Kante hat ;-)

    #90862
    Profilbild von bvb2307
    bvb2307
    Community Mitglied
    Beiträge: 228
    @bvb2307

    Danke nochmals also besser hätte man das alles nicht erklären können naja da ich im Februar anfange ein Heimkino zu bauen ist es dann eh dunkel :)

    #91325
    Profilbild von berlinhimmel
    berlinhimmel
    Community Mitglied
    Beiträge: 242
    @berlinhimmel

    Ich habe noch einmal eine kleine Ergänzung zur 3D Technik die ich interessant finde und für mich neu war…

    Der Acer hat zwei Herzbereiche für die 3D Synchronisation über die er die Brille ansteuert. Es gibt ältere 3D Shutter Brillen welche mit 96 Hz laufen und neue die mit 144 Hz. laufen.
    Bei der langsameren Herzrate kann man bei der Wiedergabe ein leichtes Flimmern war nehmen, was bei einem Zweistündigigen Bildschirm sicher für Kopfweh sorgen kann. Die 144 Hz hingegen sind Flimmerfrei. Demnach empfehle ich beim Kauf auf eine 144 Hz Technik zu achten.

    Ein zweiter Fakt der mir bisher zwar optisch schonmal aufgefallen ist, jedoch habe ich ihn das ganze bisher noch nicht weiter hinterfragt gehabt…
    3D Fernseher die auf Polfilterbrillen setzen, zeigen kein Full HD Bild. Das Bild von der Blu-ray wird nämlich halbiert und für beide Augen getrennt übermittelt. Das Format mit 1080p wird also jeweils um die Hälfte kleiner gemacht und die Full HD Brillanz geht etwas verloren. Die 3D Technik im Heimgebrauch mit Shutterbrillen macht dies nicht. Sie zeigt ein 100% Full HD Bild.

    #92142
    Profilbild von bvb2307
    bvb2307
    Community Mitglied
    Beiträge: 228
    @bvb2307

    @berlinhimmel mal eine Frage wie machst du das mit dem Sound soweit ich sehen konnt hat der Acer nur folgende Ausgänge:
    Anschlüsse

    Wo holst du den Sound genau her oder lässt du den Beamer Sound laufen?

    #95937
    Profilbild von berlinhimmel
    berlinhimmel
    Community Mitglied
    Beiträge: 242
    @berlinhimmel

    Öhm.. Ich hätte schwören können das ich auf die Frage geantwortet hatte?

    Sehr komisch…
    Der Sound läuft ganz einfach über HDMI. Das HDMI Kabel ist an meinen Dolby Verstärker von Yamaha angeschlossen. Dort gibt es einen „Main Output“ und verschiedene Eingänge für die verschiedenen Quellen. Das umschalten zwischen den Geräten erfolgt also am Verstärker.

    Übrigens habe ich nun seit ca. 3 Wochen eine Leinwand im Einsatz. Ich habe mich für die preiswerte Variante von eSmart entschieden, welche es wahlweise bei Amazon gibt oder direkt beim Hersteller (http://www.esmart.de).
    Gekauft habe ich eine Leinwand mit 3 Meter breite und grauer Beschichtung. Das Grau wirkt sich wirklich positiv auf den Kontrastwert aus und allgemein wirkt das Bild auch etwas schöner als direkt auf der Wandfläche. Definitiv etwas mehr Kinofeeling :-)

    Allerdings muss man bei dieser sehr preiswerten Variante in Kauf nehmen, dass die Leinwand viel aus Plastik besteht und es dementsprechend auch muffelt, wenn man sie die ersten Tage rumhängen hat. Es hat gut zwei bis drei Wochen gedauert bis sie einigermaßen ausgelüftet war. Über diesen Umstand habe ich bereits bei Amazon in den Rezensionen gelesen, war also vorbereitet. Der Motor ist sehr ruhig und die Leinwand recht fix aufgerollt oder eben abgerollt. Der Leinwandabschluss (eine schwarze Stange) könnte in meinen Augen etwas mehr Gewicht haben, um die Leinwand straffer zu spannen. Aber in der Preisklasse kann man bei dieser Größe unterm Strich echt nicht meckern. Eine andere Leinwand mit besserer Qualität hätte mich da sicher das drei- bis vierfache gekostet.

Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.