[Fotos] Edgar Wallace – Das Geheimnis der grünen Stecknadel – Mediabook

55° 55 rating, 11 votes55 rating, 11 votes 100% Hot gevotet
Loading...

Go to Deal

Cosa avete fatto a Solange?
Oder auch, wie vermarkte ich einen Giallo in Deutschland? Und das auch noch bevor der Begriff überhaupt hierzulande so richtig ein Begriff wurde.
Ach ja, machen wir es doch wie mit den überaus sehr erfolgreichen Giallis davor. Die wurden ja auch (erst) als Edgar, wenn man näher ans Plakat ran ging, als Bryan Edgar und heute nur noch einer davon als „lose basierend auf“ beworben/betitelt.

So war es dann auch, dass man der sterbende Marke „Edgar Wallace“ am Anfang der 70er Jahre versuchte ein neues Leben einzuhauchen. Aber die 60er waren vorbei. Rialto Film gingen die Ideen (besser gesagt die Wallace – Vorlagen) aus. Der vorangegangene letzte richtige Wallace Film zeigte zwar immer noch Anklang, war aber immer weniger Wallace und auch immer weniger Publikumsliebling.
Andere Zeiten/andere Wege. Also wollte man in dieser Reihe ernsthafter werden.
Versuchte dies mit „Das Gesicht im Dunkeln“ und landete auf dem Arsch, was weniger am Film, sondern an der Schnittfassung und Erwartungshaltung des Publikums lag. Naja, jedenfalls hatte man hier zum Glück nicht so viel Geld investiert und andere, erfolgreichere Projekte am laufen (wie einige Pennälerkomödien oder dann auch einige der besten Terrence Hill und/oder Bud Spencer Filme). Also war (für Rialto) 1969 mit Edgar Wallace schluß.

Jess Franco, JA, der Jess Franco drehte mit Wallacegesichtern für eine andere Firma dann den nächsten Film der Reihe, Der Teufel kam aus Akasava. Wow, zwar als Der Echte Edgar Wallace beworben wird niemand aber auch niemand in diesem Film London, Nebel oder maskierte Verbrecher finden. Dafür aber einen netten Giallo…wenn auch kein Meilenstein. Also war es jetzt aus mit der Serie…..
Oder doch nicht?

Wie Eingangs erwähnt war ein junger italienischer Regisseur gerade dabei seine Super 8 Kamera wegzulegen und die deutsche Firma von Artur Brauner dachte er könnte dann jetzt so die „anderen“ Wallace Filme ablösen. Was er ja auch irgendwie tat…besser gesagt wurde diese Reihe dann durch beide Firmen totproduziert…des Geldes….nicht des künstlerischen Ansatzes wegen ;)
Also kam dann das Geheimnis der schwarzen Handschuhe von Argento raus. War ein Riesenerfolg.

Rialto hat seine niedergelegten Wallacetitel wieder hervorgeholt und produzierte einen letzten Versuch dem Wallace doch noch mal Leben einzuhauchen. Mit der toten aus der Themse. Aber nach Giallovorlage versteht sich. Also mit den 3 T´s sozusagen. Titten, Trash und Blut. Häh? :D
Da dieser Film auch den Nerv des Publikums traf, wurde auch sogleich ein weiterer Giallo – What have you done to Solange? – co-produziert und trug hier dann in Deutschland wirklich nur noch den Namen des Edgar Wallace Romans „Das Geheimnis der (grünen) Stecknadel“.
Dieser, und auch sein Nachfolge – Wallace – Giallo, „Das Rätsel des silbernen Halbmonds“ wurden hierzulande stark beschnitten, damit sie auch noch irgendwie in die Wallace Schiene pass(t)en.
Taten sie nicht. Durch den Giallohype Anfang der 70er waren diese zwei Titel durchaus erfolgreich aber nun mal keine Edgar Wallace Filme mehr. Daher war dann wirklich Schluß mit:
„Hallo, hier spricht E D G A R W A L L A C E“ ratatatatatatatata

Warum erzähl ich euch das alles?
Tja, wer meine Reviews je gelesen hat, wird wissen, KURZ ist was anderes, aber derjenige wird eventuell auch irgendwo aufgeschnappt haben, dass ich auch schrieb, dass die Wallace Produktionen vom Giallo beeinflusst wurden und diesen natürlich andersrum auch beeinflusst haben. Und hier trafen sich dann beide zum bitteren Ende einer Ära. Eigentlich schon 2.

What zur Hölle have you nun done SOLANGE?

Dieser (und auch ein, zwei andere) Wallacestreifen wurden für den deutschen (internationalen) Markt stark geschnitten. Um die drei T´s ;)
Klar, hier haben wir wirklich explizite Szenen, aber keine 14 (VIERZEHN) Minuten davon! Um soviel war und ist „Das Geheimnis der grünen Stecknadel“ in der deutschen Version geschnitten bzw. gekürzt. Koch Media hat es nun endlich geschafft diesem JUWEL eine vernünftige Veröffentlichung zu bescheren. (Liegt evtl. auch daran das Arrow den Film 2015….ups :lol: )
Also was haben wir?

Das Mediabook

Das Mediabook kommt in schicker Koch-standardmediabookverpackung daher. Hier macht das Bild auch mehr Giallo- als Wallaceeindruck ;) Hinten drauf alle Infos zu den beiden Filmfassungen und zum Film selbst. Innen haben wir drei gleichbedruckte Discs und ein cooles Booklet mit einem schickem Text und einem Interview mit Solange-darstellerin Camille Keaton (die übrigens in die Geschichte als Jennifer Hills einging – GidF sag ich nur) btw.: Sie spielt die Jennifer noch einmal! :woot: Unter dem gleichen Regisseur wie bei dem 78er Original!
oh, ich schweife ab….
Jedenfalls erscheint das Mediabook am 04.05.2017 und sollte in einige Filmsammlungen wandern, denn dies ist wahrlich ein perfekter Giallo mit schlechtem Titel in einer würdigen Edition.

Fotos

Kaufen

Kaufen kann man das Mediabook überall.
Am preiswertesten über den Go-To-Deal-Button bei media-dealer.de für 23,97€ + VSK.
Oder bei ofdb.de für 26,98€.
Denn überall anders werden ca. 30€ veranschlagt.

Vergleich Amazon.de:

Edgar Wallace – Das Geheimnis der grünen Stecknadel – Mediabook [Blu-ray] (Blu-ray)
(0 Kundenrezensionen)
Darsteller: Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Fabio Testi, Günther Stoll, Christine Galbo
Regie: Edgar (Buch) Wallace, Massimo Dallamano
Studio: Koch Media GmbH – DVD
Laufzeit: 106 Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): EUR 22,99
48 gebraucht & neu verfügbar ab EUR 17,49
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 500 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von fkklol
Von fkklol
@fkklol | Deals: 201    Hot Votes erhalten: 4470    Kommentare: 3168
(Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

15 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 5155
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Bin schon sehr auf mein Exemplar gespannt, bis dahin macht mir Deine exzellente Review den Mund noch mehr wässrig! :thump_up:

  2. @reparud_rudrepa | Deals: 9    Kommentare: 1320
    (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Schön gemacht. :) Aber ich glaube, du wirfst da ein bisschen was durcheinander. ;) Wallace ist nämlich nicht gleich Wallace. Denn es gibt den Edgar Wallace und den Bryan Edgar Wallace, seinen Sohn. Die schwarzen Handschuhe sind bspw. vom Junior, und weil die Filme zeitgleich erschienen sind, dürfte das der Grund sein, warum manche Filme mit „Der echte Edgar Wallace“ betitelt wurden.

    • Profilbild von fkklol

      @fkklol | Deals: 201    Kommentare: 3168
      (Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Nene, musst du nur richtig lesen. ;)
      Ich glaube nicht das du mir erklären musst wer welcher Wallace ist/war :whistle: :lol:

      Und die schwarzen Handschuhe sind NICHT vom Junior…. :kiss:
      wie du auch HIER nachlesen kannst/darfst! :innocent: :D

      Oh, aber nicht bös gemeint, das geschriebene Wort verleitet ja gern zum Missverständnis :woot: :)

    • Profilbild von Sascha74

      @sascha74 | Deals: 898    Kommentare: 3824
      (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Mann, der @fkklol ist auch der Einzige, der auf seine eigenen Quellen verweist :kiss: :D

    • Profilbild von fkklol

      @fkklol | Deals: 201    Kommentare: 3168
      (Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Hahaha! :lol: =] :thump_up: :whistle:

    • @reparud_rudrepa | Deals: 9    Kommentare: 1320
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Tief in der Materie bin ich nun nicht verankert. ;) Eine reine Vermarktung mit dem Namen BEW scheint mir dennoch nicht ganz plausibel (warum dann nicht gleich den großen EW nennen?). Klar kann ich verstehen, dass man auf einen gut gehenden Zug aufspringen wollte, aber schon die letzten EW-Filme waren so weit weg von den ersten, rein qualitativ (die imho ohnehin nur deshalb so gut ankamen, weil sie sich von den Romanen entfernt haben. Zumindest ich fand das Geschriebene, beim Versuch es zu lesen, inhaltlich und sprachlich extrem bieder und öde, allenfalls mittelmäßiges Groschenheftniveau).
      Zudem ist es bei den schwarzen Handschuhen imho so, dass es heißt „frei nach“ oder „nach Motiven von BEW“; das kann nun aber eigtl. auf jeden Krimiautor bezogen werden – wie frei ist denn frei? Dabei meine ich aber nur die dt. Variante, ich weiß auch, dass die italienische Fassung keinerlei Hinweis auf eine Buchvorlage oder ein Drehbuch macht (aber auch das finde ich nun nicht so verwunderlich, wenn es nur frei nach Motiven von … wäre).

      Ja, das wird hier und da geschrieben, dass Wallace nix damit zu tun hat, aber niemand belegt es wirklich. Gibt es denn irgendwo eine Aussage von Beteiligten, die man nachlesen/-hören kann und die Klarheit schafft? Das würde mich wirklich interessieren. :)

    • Profilbild von fkklol

      @fkklol | Deals: 201    Kommentare: 3168
      (Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @reparud_rudrepa
      Ja, kann man Lesen, ganz viel sogar.
      Aber ich bringe es dir gerne in Kurzform wieder:
      Rialto/Constantin hat(te) fast alle Rechte an allen Edgar Wallace Büchern.
      CCC Films/Artur Brauner hatte die Rechte an dem NAMEN und an den Büchern von Bryan Edgar Wallace. Das heisst, er durfte auch Filme rausbringen und diese mit dem Namen bewerben. Von den 10 Filmen die Artur Brauner mit dem BEW „Siegel“ herausgebracht hat, waren es nur 3 oder 4 Filme die sich auf Motive oder Geschichten von eben diesem stützten. Der Rest davon waren frei erfundene oder halt andere Geschichten und trugen nur dessen Namen, halt wegen dem Edgar Wallace Bezug.
      Und bei den 38 Edgar Wallace Filmen (zwischen 1959-1972) waren es dann ca. 24-28 Filme die auf Romanen basierten bzw. ca. 32 die auf Ideen oder Themen dieser sich stützten und mindestens 6 die vollkommen nichts, außer den Titel bzw. den Namen EW trugen.

      Und daher konnte Artur Brauner, bei seinen Bryan Edgar Wallace Filmen, nun mal nicht Edgar Wallace nennen, weil er nicht die Rechte an diesen hatte.

      Reicht dir das als Erklärung? ;) :kiss:

      Und die Schwarzen Handschuhe basieren lose auf einer Idee von Frederic Brown, das Drehbuch und so weiter hat der Argento geschrieben.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 9    Kommentare: 1320
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @fkklol Danke, schon klar so weit. Trotzdem ist es, übertrieben ausgedrückt, ja noch nicht mal gelogen, wenn „frei nach“ verwendet wird und dann die einzige Parallele zu einer existierenden Geschichte/Idee bspw. ein Mord ist. :lol: Ich akzeptiere die Indizien, aber Beweise sind das ja noch nicht. :woot: :p

  3. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 898    Kommentare: 3824
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Mal wieder eine interessante Review.

    Hey, aber nicht schon wieder Giallo. Ich hab doch noch gar nicht angefangen @fkklol . Das wird zuviel. :whistle: ;)

    Das mit den zwei Schnittfassungen finde ich wieder stark und hey, da ist ja in der Galerie sozusagen ein Sneak Peak auf Blow Out. :woot:

    • Profilbild von fkklol

      @fkklol | Deals: 201    Kommentare: 3168
      (Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Jawoll! ;) Du hast es erfasst mit der Sneak :thump_up:
      Und aber @sascha74 und auch @hal9000b
      ein (ich sag mal) „normaler“ Giallo ist nichts anderes als ein Krimi/Thriller aus (fast immer) Italien mit Tiddis (in den 70ern) und Expliziteren Gewaltdarstellungen der (meistens) einfallsreichen Morde.
      ok ok, und einige viele (nicht alle) haben dann auch Laaaaaaaaaaaaaaaaange Kamerafahrten und Bunte Lampen. :lol:
      Aber wie „Amer“ sind die (meisten) nicht.

      Eigentlich sind das nur Stilvolle(re) Slasherfilme ;)

      (und ich gebe zu: Ein oder zwei sind auch wahrlich :sleep: ) :p

    • Profilbild von Sascha74

      @sascha74 | Deals: 898    Kommentare: 3824
      (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      „ok ok, und einige viele (nicht alle) haben dann auch Laaaaaaaaaaaaaaaaange Kamerafahrten und Bunte Lampen. :lol:

      :lol:

      Du bist echt der Beste, @fkklol :)

  4. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 13    Kommentare: 1874
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Fein fein fein. Wie immer. Wenn mir das Genre nur etwas mehr zusagen würde. Gibt’s, wie angedeutet, auch von Arrow für schmales Geld.

  5. Profilbild von fkklol

    @fkklol | Deals: 201    Kommentare: 3168
    (Community: Profil | An fkklol senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Im Moment bei Amazon für 19,97€ :whistle: :thump_up:

Antwort hinterlassen