[Review] Die Piratenbraut 4K UHD Steelbook

145° 29 votes, average: 5,00 out of 1 29
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal

Die Piratenbraut – 4K UHD + BD (Steelbook)

Einleitung

Die Piratenbraut 4K Steelbook (3)
“ Ihr habt Eure Spuren in dieser Stadt hinterlassen.“

…dieses Zitat stammt aus dem Jahr 1995, einige Jahre später gab es dann eine andere Textzeile, die ähnliches meint und doch viel mehr im Gedächtnis vieler Cineasten hängengeblieben ist, nämlich „… aber ihr habt von mir gehört!“

Zwischen diesen beiden Zitaten und den dazugehörigen Filmen liegen grade mal 8 Jahre und doch hat es den Anschein, als würde man von unterschiedlichen Zeitepochen reden wenn man „Die Piratenbraut“ und „Fluch der Karibik“ vergleicht. Zugegeben, der Vergleich hinkt und liegt andererseits doch so glasklar auf der Hand.

Die Piratenbraut wurde 1995 gedreht und produziert und erschien hierzulande am 25. April 1996 in den Kinos. Die Besetzung wurde angeführt von Geena Davis, die zum damaligen Zeitpunkt mit dem Regisseur Renny Harlin liiert war. Die beiden drehten später auch gemeinsam „Tödliche Weihanchten“.
Harlin kam mit zwei bombastischen Erfolgen und entsprechendem Rückenwind an dieses Projekt, er hatte zuvor Stirb langsam 2 und Cliffhanger gedreht, welche beide ein sehr großer Erfolg waren. Das sollte das folgende Projekt leider nicht werden. Nachdem die Hauptrolle besetzt war, mussten die anderen Nebenrollen gecastet werden, was sich als ziemlich schwierig herausstellen sollte. Viele große Namen lagen auf dem Tisch des Produzenten Mario Kassar (The Doors, Terminator 2) wie z.B. Keanu Reeves, Liam Neeson, Michael Keaton, Michael Douglas um nur ein paar zu nennen. Alle lehnten aus den unterschiedlichsten Gründen ab, letztendlich besetzt wurde der männliche Gegenpart mit Matthew Modine (Short Cuts, Siccario 2, Oppenheimer). Die weiteren Rollen übernahmen Frank Langella (Robot&Frank, Lolita), Maury Chaykin (Mein Vetter Winnie, Stadt der Blinden), die Kamera übernahm Peter Levy (Predator 2, Judgement night), die großartige Musik komponierte John Debney (Luck, Draft day, Iron Man 2).

Wenn man nun all diese Namen liest, sich den Inhalt des Filmes kurz anschaut,

Kurzbeschreibung

käme man eigentlich nicht auf den Gedanken, dass dieser Film einer der größten Flops der Kinogeschichte und zugleich der Ruin der bis dahin äußerst erfolgreichen Produktionsfirma Carolco Pictures sein sollte. Aber genau so kam es (leider). Man reibt sich ein bisschen die Augen und fragt sich, wie das denn eigentlich passieren konnte? Besetzung – passt, Setting und Ausstattung – super, Geschichte – ok, verbesserungswürdig aber immer noch voll im Rahmen, Musik – absolut großartig (und muss sich in keinster Weise hinter der von Hans Zimmer verstecken, eher im Gegenteil), Action und Effekte – erstklassig. All das zusammen kostete geschätzte 100 Millionen Dollar (einige Quellen sprechen gar von 115!), dem gegenüber stand ein Einspielergebnis von grade mal 10 Millionen, also ein Minusgeschäft von 90% und laut Guinnessbuch damals als größter finanzieller Misserfolg der Filmgeschichte tituliert.

Wie es letztlich dazu kam, ist heute schwer nachzuvollziehen, vor allem wenn man wie bereits weiter oben erwähnt mal den Vergleich zur Karibik Reihe zieht. Gerade das Marketing von Disney dürfte dabei eine große Rolle spielen, dass die Karibik Reihe so viel erfolgreicher wurde, aber es lag auch mit Sicherheit an der Zeit in welcher der Film erschien. Man könnte jetzt noch lange darüber diskutieren und Gründe suchen, die Fakten bleiben aber die gleichen.
Als Konsequenz dieses gigantischen Fehlschlags folgte dann die Insolvenz von Carolco Pictures, die uns bis dahin Blockbuster wie die „Rambo“ Reihe, „Red Heat“, „Total Recall“, „Terminator 2“ und „Basic Instinct“ beschert hatten. Auch der Regisseur flog aus der Riege der A-Regisseure (er wurde für die Piratenbraut sogar für die Goldene Himbeere nominiert) und konnte nie mehr an seine absoluten Erfolge anknüpfen, auch die Karriere von Geena Davis bekam einen Knick und konnte erst sehr viel später ähnliche Erfolge feiern wie vor der Piratenbraut.

Ob das alles so „gerecht“ ist, wenn man denn da überhaupt von Gerechtigkeit sprechen kann, aber ihr wisst, was ich meine. Nun, ich habe da eine ganz klare Meinung: NEIN! Mich hat der Film immer begeistert und mitgezogen, er ist für mich eine runde Sache, abgeschlossene Geschichte, liebenswerte Figuren, eine tolle Kulisse und großartiger Soundtrack. Ein Film seiner Zeit, der aber auch heute noch wie ich finde super funktioniert. Wie denn jetzt die Umsetzung in 4K gelungen ist und wie sich das Steelbook macht – werfen wir mal einen Blick darauf.

Die Kritiken der bekannten Filmseiten sprechen eindeutige Sprache: bei Rotten Tomatoes erhielt Die Piratenbraut eine Bewertung von 39% und einen Audience Score von 40%, bei der IMDB eine etwas gnädigere 5,7/10.

Details des Steelbooks

Wie immer mit dabei mein selbst gestaltetes und gebasteltes Fullslip, leider nicht so schön wie sonst, aber es mangelt hier extrem an verwertbaren Bildern.

Das exklusive Steelbook kommt von Plaion Pictures und wird umschlossen von einem ¼ Slip, wie zuletzt bei Carlitos way auch in einem etwas stabileren Pappformat, gänzlich ohne Klebepunkte, lästige Folien oder ähnlichem. Der deutsche Titel „Die Piratenbraut“ ist auf der Front zu lesen, alle anderen technischen Angaben befinden sich auf der Rückseite des Slips, sehr gut denn so bleibt das Steelbook gänzlich textfrei!

Front

Nach dem Entfernen von Folie und Slip halten wir das Steel in den Händen, gänzlich in matt gehalten mit minimalsten Spoteffekten, und stellen erfreut fest, dass wir seit Ewigkeiten (ich persönlich kann mich kaum an das letzte Mal erinnern) eine Prägung, in diesem Falle Tiefenprägung, präsentiert bekommen. Der Titel, dieses Mal im Original „Cutthroat Island“ ist tiefengeprägt und sehr schön gehalten. Ansonsten ist die Front geziert mit dem bekannten Motiv des Kinoplakats welches auch schon bei (fast) allen anderen VÖs zur Verwendung kam. Der Druck ist super scharf und macht einen tollen Eindruck. Im Hintergrund ist eine Schatzkartenoptik gestaltet,….

Back

….welche sich auf der Rückseite durchzieht. Dort dann abgerundet mit einem ganz klassischen Piratensymbol, der Totenkopf über zwei gekreuzten Säbeln. Einfach, schlicht und doch schön, nach der oppulenten Front aber auch völlig ausreichend und dank des Umlegers auch komplett textfrei. Auch alles richtig gemacht!

Innenseite
Beim Aufklappen erwartet uns dann die nächste positive Überaschung: ein wunderschönes doppelseitiges Innenmotiv welches uns die beiden wichtigsten Schiffe des Filmes inmitten der Seeschlacht zeigt. Ein super schönes Motiv, voller Action, farbig toll und in guter Schärfe gedruckt – volle Punktzahl! Die beiden….

Discs
… Discs sind zwar unterschiedlich bedruckt, aber nicht passend in den Hintergrund eingefügt, wäre bei dem Motiv aber auch sehr schwierig geworden, glaube ich. Aber auch ohne das Einpassen in den Hintergrund ist der Druck sehr gut, die Discs sind schön gestaltet und nicht langweilig und einfach gehalten. Auch hier gibt es einen Pluspunkt.

Spine/Verschluss

Auf dem Spine findet man den Titel, wieder im Original, ansonsten nur das Studiocanal Logo.


Bild & Ton


Eine Ausgabe mit neuem 4K Master – das macht natürlich neugierig und das zu Recht. Und man kann wirklich sagen, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Besonders die Farben wirken deutlich knackiger und natürlicher und auch die Tiefenschärfe und die Details haben deutlich gewonnen. Der Ton ist zwar nur in 5.1 vorhanden, leistet aber trotzdem alle Arbeit und enttäuscht in keinster Weise. Bei den Untertiteln wurde zum Glück nicht schon wieder gespart, sondern wir bekommen sowohl den deutschen als auch den original Untertitel, wer mag sogar noch den auf französisch. Als Abschluss dann auch noch HDR 10 (welches nicht auf dem Umleger extra angegeben ist) sowie Dolby Vision – da bleiben (fast) keine Wünsche offen!
Hervorheben muss man auch noch die Extras, denn auch da bekommen wir einiges neues geboten neben den schon bekannten alten Extras. Drei neue Featurettes, eine Dokumentation und ein Kurzfilm nebst Audiokommentar runden das Gesamtpaket ab – Chapeau!!!

Technische Ausstattung der 4K UHD Blu-ray Disc und Blu-ray Disc

Laufzeit: 124 Min (BD und 4K UHD),
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Lieferumfang: 2 Discs, 1 x Blu Ray, 1 x 4K UHD
Region: A, B, C
Bildformat: 3840x2160p UHD (2.35:1) @24 Hz 4K native, Dolby Vision, HDR 10

Tonformate 4K UHD Blu-ray Disc:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch PCM 2.0
Französisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Tonformate Blu-ray:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch PCM 2.0
Französisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch

Extras
Neu: Dokumentation The Adventure of a Lifetime: Making of
Neu: Featurettes:
– Charting the Course: Das Drehbuch
– Across the Bow: Der Schnitt
– Summon your Courage: Die Musik
Neu: Ecce Pirate (1996) – Ein Kurzfilm von Matthew Modine inkl. Audiokommentar
Audiokommentar des Regisseurs Renny Harlin
Making Of
Hinter den Kulissen
Storyboards
Interviews mit Cast & Crew
Originaltrailer


Persönliches Fazit


Das erste Mal in 4K – eine tolle Ausgabe inkl. geprägtem Steelbook und massig teils neuen, bisher unveröffentlichten Extras. Nichts zu meckern, von mir eine klare Kaufempfehlung und nach der Enttäuschung der letzten beiden Mediabooks von Plaion eine deutliche Verbesserung.

Pro:
+ schön gestaltetes und tiefengeprägtes Steelbook
+ textfreie Rückseite
+ unterschiedlich bedruckte Discs
+ super 4K Restaurierung / neues Master inkl. Dolby Vision und HDR 10 (nicht extra auf Umleger angegeben)
+ sehr guter Innendruck
+ massig Extras, teilweise neu und bisher unveröffentlicht
Kontra:
– erfreulicherweise nichts
Kurz zum Film:
Heute besitzt der Film einen gewissen Kultstatus, nicht zuletzt weil er den Niedergang von Carolco besiegelte. Aber mal ganz abgesehen davon bekommen wir hier einen wirklich gut gemachten Abenteuer/Piratenfilm vor phantastischer Kulisse geboten der einfach nur Spaß macht anzuschauen. Hier passt so ziemlich alles zusammen, Musik, Darsteller, Action, ein bisschen Romantik und ein riesiger Schatz – was will man mehr? Also, den Rum eingeschenkt, die Hängematte aufgespannt, den Film eingelegt und Film genießen!

Steelbook kaufen

Zu kaufen gibt es das Steelbook exklusiv Plaion Store. Aufgerufen werden 35€, aber vielleicht in der ein oder anderen Aktion mal mit Prozenten etwas günstiger zu haben, man weiß es nicht.

4K UHD Steelbook


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Gondi
Von Gondi
@gondi | Deals: 33    Hot Votes erhalten: 938    Kommentare: 4759
(Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

14 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3411
    (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke dir für die schöne Vorstellung.
    „Die Piratenbraut“ ist so ein Film, wo ich mich immer frage, wieso der so erfolglos geblieben ist (und diese VÖ spricht auch eine andere Sprache). Auch wenn ich ihn ewig nicht gesehen habe und das mal wieder machen müsste, um das Gedächtnis aufzufrischen, ist er, wie du auch schon sagst, nicht so schlecht, wie er von Kritikern gemacht wird. Wahrscheinlich konnten viele zu der damaligen Zeit eben nichts damit anfangen, wenn auf einmal lange nach der Hochzeit der Piratenfilme wieder einer gedreht wird.

  2. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 939
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank für die gelungene Review! :thump_up:

  3. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 8442
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    +++ :thump_up:

  4. Profilbild von MickySpoon

    @mickyspoon | Deals: 4    Kommentare: 1129
    (Community: Profil | An MickySpoon senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    ++++ :thump_up: :thump_up:

  5. Profilbild von AK Bear

    @akbear | Deals: 6    Kommentare: 570
    (Community: Profil | An AK Bear senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Wie in der super Review schon steht: Ein interessantes Stück Film. Wenn man sich so die zeitgenössischen Kritiken anguckt trifft man eher auf positive als negative Stimmen. Auch mir hat der Film gut gefallen. Kein revolutionärer Film aber schöne altmodische (im positiven Sinne, vor dem CGI Overkill) Unterhaltung mit diversen Schauwerten. Halt damals nur kolossal gefloppt.Sollte die Studios vllt. lehren nicht ALLES auf EINE Karte zu setzen,ohne jetzt die genauen Details zu kennen…

    @gondi Ich musste schmunzeln,da ich mir auch zuerst dachte „Im Vergleich zu deinen sonstigen Schubern eher langweilig“ aber du hast die Antwort darauf schon gegeben. Vielleicht hättest Front und Backcover (das ist doch ein schönes Motiv) tauschen können.Dann hättest du einen Querschuber gehabt und das Backcover hätte sich zum Steelcover angepasst :innocent:

    Zur Qualität der 4K: Ach ich weiß nicht,Studio Canal hat schon wieder (wie bei Red Sonja) ein IMHO fragwürdiges color grading mit leichtem grünstich vorgenommen. Die Schärfe ist ein deutlicher Vorteil hinterlässt aber wieder ein gespaltenes Urteil.
    Siehe z.B. hier wieder Farbe des Himmels: https://caps-a-holic.com/c.php?a=1�...

    Der deutsche Sound soll laut einigen Meinungen recht drucklos zu sein (im Vergleich zum O-Ton).
    Positiv hervorheben muss man die neuen Extras,sehr schön. Und auch die Prägung ist sehr lobenswert.

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 33    Kommentare: 4759
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @akbear
      Ja, das mit dem Slip stimmt, Motive tauschen wäre die bessere Wahl gewesen, danke für den Tipp.

      Ja, der Sound drückt in der Tat nicht so wirklich doll wie im O-Ton aber immer noch ok für mich. Was das Color Grading angeht, mich stört das nicht so extrem bzw. ist es mein meiner Technik Zusammenstellung gar nicht so krass aufgefallen.

      Danke für deine Rückmeldung :thump_up:

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3411
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Uha, wenn man es weiß und sich die Bilder bei Caps anschaut, dann fällt es aber nahezu überall auf. Siehe Aushang „Wanted“ (Bild 5) oder ihr Gesicht -> Zähne (Bild 11).

    • Profilbild von AK Bear

      @akbear | Deals: 6    Kommentare: 570
      (Community: Profil | An AK Bear senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @reparud_rudrepa Ja,weiße Stellen eignen sich immer gut um das zu beurteilen (außer es ist natürlich gewollt so,ich denke gerade an Matrix,wird hier aber vermutlich nicht der Fall sein,ähnlich wie bei Red Sonja).Man könnte da noch problemlos weitermachen….die gelb roten Flaggen bei Bild 8,die Weißanteile an der Wand und den Kleidern in der Ballszene bei Bild 1,etc. Keine Ahnung warum das Plaion so handhabt.Ich würde im Moment vermutlich die alte Blu Ray bevorzugen,da mein Player auch recht gut hochskaliert. Die Extras würden mich aber schon reizen ;)

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3411
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @akbear Das ist echt schwierig, ich hab bisher (bewusst) auf den Kauf der „Píratenbraut“ verzichtet, weil es mich nur „ärgert“, wenn es dann in absehbarer Zeit wieder ne Rabattaktion gibt und ich mehr bezahlt habe, ohne einen Titel bis dahin geschaut zu haben :lol: (Ich bestelle bei Plaion nur noch Sachen vor, die mir wichtig sind und die ich „verpassen“ könnte.
      Den Film in UHD würde ich natürlich gern mal sehen, auch wenn ich da wg. der Grünstichigkeit etwas hin und her gerissen bin. Andererseits wird das im fließenden Ablauf weniger auffallen, besonders wenn ich in einen Film abgetaucht bin.

      Ein bisschen hab ich ja die Befürchtung, dass der Ausstoß von Plaion viel zu sehr gewachsen ist und das nicht in Relation zur Personaldecke steht. Es muss schnell gehen, für Qualität ist nicht mehr so viel Zeit wie früher… Das fände ich schade…

  6. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 28    Kommentare: 3383
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Alles super! Review, Steelbook, Ausstattung, Film.
    Die Erfolglosigkeit des Films ist eines der größten Rätsel der Menschheitsgeschichte.

  7. Profilbild von flippy1966

    @flippy1966 | Deals: 254    Kommentare: 647
    (Community: Profil | An flippy1966 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Ich mochte den Film schon damals beim Erscheien 6 natürlich Geena Davis :love:

    Vielen Dank für die tolle Rezi! :thump_up:

    Ob das andere Davis/Harlin Projekt in so einer tollen Aufmachung rauskommt?

    Weiss da jemand was?

  8. Profilbild von sascha75

    @sascha75 | Deals: 106    Kommentare: 458
    (Community: Profil | An sascha75 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Sehr schönes Steelbook, spitzen Review mein Interesse hast du geweckt @gondi :thump_up: :thump_up: :thump_up: :D

  9. Profilbild von mailman2k

    @mailman2k | Deals: 0    Kommentare: 78
    (Community: Profil | An mailman2k senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank für die tolle Rezi!
    Bin nun am überlegen, ob ich mir die 4K-Ausgabe gönnen soll. Besitze aktuell den Film nur auf ner ollen DVD. ;)

  10. Profilbild von schnitzel

    @schnitzel | Deals: 603    Kommentare: 5712
    (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Wieder mal eine vorbildliche tip top Review! Vielen Dank dafür! :thump_up:

    Das Drama um den Film und der Produktionsfirma kann ich nicht nachvollziehen. Ich fand den Film großartig! …und werde auch wohl noch mal bei dem UHD-Steelbook zu greifen (wenn nicht vorher noch ein Mediabook rauskommt).

    Dass der Ton nur in 5.1 vorhanden ist, finde ich nicht schlimm und allemal besser als ein schlechtes nachträglich eingefügtes Dolby Atmos oder DTS:X. Lobenswert finde ich aber, dass sich Die Piratenbraut immerhin im hochauflösenden DTS-HD MA-Format wiedergibt. Da gibt es leider viel zu viele, auch aktuelle UHD-Veröffentlichungen, die dem teuer-zahlenden Kunden immer noch eine Dolby Digital-Tonspur aufzwängen. Das geht gar nicht …und ist für mich auch Grund genug, einige Veröffentlichungen, wie z.B. Full Metal Jacket links liegen zu lassen.

    Ich jedenfalls freue mich, Die Piratenbraut im neuen Glanz erblicken zu dürfen und werde bei gegebener Zeit auch hier noch mal zuschlagen. :thump_up:

Antwort hinterlassen