[Review] Kampf der Welten (1953) & Der jüngste Tag (1951) – Collector’s Edition

120° 24 votes, average: 5,00 out of 1 24
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal



  UPDATE (27.11.22)
Danke @schnitzel für die Ergänzung „Technische Details und Eindruck von der 4K-UHD-Version“ (siehe Ende der Review).
Ursprünglicher Artikel (20.11.22):

Einleitung

Kampf-der-Welten-bySascha74-06
Kampf der Welten
Der Film „Kampf der Welten“ aus dem Jahr 1953 basiert auf dem Roman „Der Krieg der Welten“ von H. G. Wells und ist quasi der erste Alien-Invasion-Film. Produziert wurde der Film von George Pal.

Viele verbinden den „Krieg der Welten“ mit einem ganz besonderen Hörspiel. Doch der Reihe nach…

1898
Das Buch „Krieg der Welten“ von H.G. Wells wird in den USA veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung des Buches erscheint 1901.

1938
Am Vorabend zu Halloween strahlte das US-Radio eine Adaption von Howard Koch zu diesem Buch aus. Orson Welles wandelte diese Vorlage in ein Hörspiel um, deren besonderer Kniff es war, dass es sich wie eine Radioreportage anhörte. Die Handlung wurde vom Ende des Jahrhunderts in England in die Jetzt-Zeit nach New York / New Jersey verlegt. Zeitungsbereichten zu Folge und auch eine zwei Jahre später durchgeführte Studie sprachen von einer Massenpanik, die dieses Hörspiel insbesondere im New Yorker Raum verursacht haben soll. Suizidversuche, Schockpatienten in Krankenhäusern etc. Diese Extreamreaktionen werden inzwischen in das Reich der urbanen Legenden verwiesen. Den Zeitungen wird vorgeworfen, mit diesen Bericht das neue Medium Radio zu diskreditieren, die Studie soll fehlerhaft durchgeführt worden sein. Ein bisschen Wahrheit wird in dieser Geschichte stecken, aber ein New York / New Jersey in Panik gab es wohl nicht…

In 1977 brachte der WDR im übrigen eine deutsche Version dieser Hörspieladaption heraus. Hierfür wurden teilweise Passagen aus dem Original beibehalten und im „Voice-over“-Verfahren übersetzt. Es sind u.a. so bekannte Stimmen zu hören wie die von Jürgen Thormann (z.B. Michael Caine) und Christian Brückner (z.B. Robert de Niro). Auch hier folgten trotz der klaren Fiktionalität der Geschichte und der Einspielug älterer Archivaufnahmen zumindest zu besorgten Anrufen beim Sender. Weitere – teils sehr aufwendige Hörspiel-Fassungen – folgten in 2010 (Handlung von einem Hamburger Radiosender nach Hamburg des Jahres 2010 verlegt) und 2017 (Original von H.G. Wells).

1949
Anfang 1949 sendete Radio Quito eine Hörspielversion des Stoffes, die ins heimische Ekuador verlegt wurde. Hier wurden zugleich die sozialistischen Parteien des Landes angegriffen was in der Tat zu panikähnlichen Situationen in Ekuadors Hauptstadt Quito führte. Diese führten zu Wut und Hass, als klar wurde, dass die Radiostation Urheber war. Ein Mob legte diese Station in Brand, im Verlauf kam es hier zu 6 Todesopfern.

1953
Paramount bringt die erste Verfilmung, die Grundlage der Collector´s Edition, heraus. Das Budget beträgt für die damalige Zeit extrem hohe Zahl von 2 Millionen US-Dollar, wobei allein 1,4 Mio davon für die später mit dem Oscar ausgezeichneten Spezialeffekt gingen.

Kinostart in Deutschland war in 1954.

1998
Paramount produziert eine Serie „Krieg der Welten“, die an die Handlung des Originals von 1953 anschließt. Sie läuft bis 2010.

2005
Eine meiner Meinung ganz ordentliche Neuverfilmung mit Tom Cruise in der Hauptrolle unter der Regie von Steven Spielberg erscheint. In kurzen Nebenrollen sind auch zwei Darsteller der 1953er Verfilmung zu sehen: Gene Barry und Ann Robinson.

Diese Verfilmung führte noch zu 2 Fortsetzungen mit den deutschen Titeln „Krieg der Welten 3: Wie alles begann“ und dann „Krieg der Welten 2: Die nächste Angriffswelle“. Die merkwürdige Nummerierung war Schuld der deutschen Veröffentlichung der Filme, die bei uns genau in verkehrter Reihenfolge kamen.

Im selben Jahr erscheint mit „H. G. Wells’ The War of the Worlds“ eine dreistündige Verfilmung, die sich sehr an die Romanfassung hält. Die Version sollte 2001 an den Start gehen, welches wegen der Attentate vom 11. September wieder zurückgezogen wurde. 2004 wurden die Arbeiten wieder aufgenommen – am Ende war der Film eine reine „Direct-to-DVD“-VÖ. Der Erfolg war mäßig, trotzdem erschien dieser in 4 verschiedenen Fassungen.

Der jüngste Tag
Im Jahr 1951 erschien der Film „Der jüngste Tag“ (Originaltitel: When Worlds Collide). Wie auch „Kampof der Welten“ wurde „Der jüngste Tag“ von George Pal produziert. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von 1933 von Philip Wylie und Edwin Balmer.

„Der jüngste Tag“ erreichte einen gewissen Status unter den alten Science-Fiction -Filmen und wurde sogar in einem Song der „Rocky Horror Picture Song“ erwähnt.

Die Kritiken bei den großen Filmdatenbanken:
Krieg der Welten bekommt bei rottentomatoes.com 89% positive Bewertungen (bei einem Audience-von 71%), bei imdb.com eine 7,0/10.

Der jüngste Tag bekommt bei rottentomatoes.com 80% positive Bewertungen (bei einem Audience-von 63%), bei imdb.com eine 6,6/10.

Kurzbeschreibung

Details der Edition

Verpackung
Wie bei den letzten Paramount Sonderedition kommt Paramount beim Schuber mit einigen Patzern daher. Aufgeklebter FSK-Flatschen (warum nicht auf der Einschweißfolie ?), schwarzer 4k-Balken aufgedruckt oben auf dem Schuber, alles Specs, Inhalt etc. auf der Rückseite aufgedruckt. Das ist alles nicht mehr zeitgemäß. Dafür liebe ich das Titeldesign, die glänzende Oberfläche und die ordentliche Dicke des Schubers.

Inhalt
Alles ist im Inneren in dem Digipack untergebracht, der ohne die Bilder etwas an Stabilität verliert. Das Design ist klasse, ein über alle drei Seiten des Digipacks gehendes Motiv sowohl auf der Außenseite, als auch innen, wenn man die Discs entfernt. Die Discs weisen leider ein altes Paramount-Problem auf und sind unbedruckt, wann ändert Paramount das endlich dauerhaft ? Eine kleine Überraschung bietet sich, wenn man das Digipack innen weiter aufklappt: Es präsentiert sich ein cooles dreidimensionales Aufklappbild. Schöne Idee !

Die Fotos sind natürlich in schwarz-weiß und etwas dünner, dafür hochglänzend. Beide Filme werden mit jeweils vier Bildern bedient. Die richtig schicken 5 Artcards präsentieren komplett Plakatmotive zu „Kampf der Welten“. Während die Bilder wirklich hochwertig und schick sind, präsentieren sich die beiden recht dünnen Magnete sowohl von Dicke als auch vom Motiv eher nicht so gut.

Technische Ausstattung der Discs

Die erste Angabe bezieht sich jeweils auf die 4k-Version von „Kampf der Welten“, die zweite Angabe auf die HD-Version von „Der jüngste Tag“

Laufzeit: 85 // 82 min.
Altersfreigabe: ab 16 // 12 Jahren
Lieferumfang: 1 UltraHD Blu-ray (BD-100 GB), 1 Blu-ray (BD-50 GB)

Region: A, B, C
Bildformat: 1.33:1 (3.840×2.160p) // 1.37:1 (1.920×1.080p)

Tonformate: Deutsch DD 2.0 (Mono), Englisch DTS-HD MA 5.1, Französisch DD 2.0 (Mono) // Deutsch DD 2.0 (Mono), Englisch DTS-HD MA 2.0 (Mono), Französisch DD 2.0 (Mono), Spanisch DD 2.0 (Mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Lateinamerikanisches Spanisch, Niederländisch, Spanisch // Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Japanisch, Spanisch

Extras sind die folgenden:

Disc 1 Blu-ray 4K UHD Kampf der Welten (1953) 4K 1.33:1 (UHD, 85 Min.):

• Audiokommentar von den Schauspielern Ann Robinson und Gene Barry
• Audiokommentar von Filmregisseur Joe Dante, Film- Historiker Bob Burns und Bill Warren (Autor von Keep Watching The Skies)
• Der Himmel fällt herunter: Die Produktion – Kampf der Welten
• H.G. Wells, der Vater der Science-Fiction
• Das Mercury Theater on the Air präsentiert die Radioübertragung Kampf der Welten
• Original Kino-Trailer

Disc 2 Blu-ray Der jüngste Tag (1951) 1.37:1 (HD, ca. 82 Min.):

• Original Kino-Trailer

Was man unbedingt erwähnen sollte, ist das die deutsche Tonspur bei „Der jünste Tag“ ab Zeitindex 01:11:00 asynchron ist. Und zwar nicht nur im Millisekunden Bereich sondern um circa 1-2 Worte versetzt. Das zieht sich dann bis zum Ende des Films durch. Hier hat Paramount beim Anlegen des Tons massiv geschlampt. Auf der DVD war die Tonspur synchron. Hier sollte dringend jeder der die VÖ bekommt reklamieren. Meiner Meinung nach ist hier ein Austausch unerlässlich! Am besten direkt eine Mail an Paramount als auch an Universal schreiben. Das ist so nicht hinnehmbar.

Danke @sven_lutz für den Hinweis

Persönliches Fazit

Nach zuletzt „Event Horizon“ und „Eine verhängnisvolle Affäre“ veröffentlicht Paramount weiter Sondereditionen zu „alten“ Filmen in 4k. Man bleibt sich treu – sowohl die guten Seiten: stabiler Schuber, schicke Extras als auch die schlechten Seiten: schwarzer 4k-Balken auf dem Schuber, keine J-Card. Mir gefällt die Edition sehr. Sie weiß durch Inhalt – mit gleich zwei Klassikern – und Design zu überzeugen.

Meine persönlichen Pro´s und Kontra´s zur Kampf der Welten Collector´s Edition sind die Folgenden:

Pro:

+ 2 Klassiker in einem
+ schickes Design des Digipacks
+ sehr viele schöne Bilder zu beiden Filmen und Artcards zu „Kampf der Welten“
+ tolles Aufklappbild im Digipack

Kontra:

-aufgedruckter schwarzwe 4k Balken auf dem Schuber
-keine J-Card, damit kein weiteres Motiv auf der Rückseite des Schubers
-Discs ohne Design
-Magnete nicht so berauschend

Der Preis von 35-40€ ist im unteren Segment in Ordnung. Ich habe meine Edition noch für 29,99€ bei Amazon.de vorbestellen können. Dafür ein echtes Schnäppchen, zumindest wenn man Klassiker mag.

Kaufen

Kampf der Welten (1953) & Der jüngste Tag (1951) - Collector's Edition [Blu-ray] (Blu-ray)
Darsteller: Byron Haskin (Regisseur)
Regie:
Studio: Paramount Pictures (Universal Pictures)
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 56,99 €
3 gebraucht & neu verfügbar ab 56,99 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)


Ergänzung von @schnitzel

Kampf der Welten
Technische Details und Eindruck von der 4K-UHD-Version

Laufzeit: 85:25 Minuten (13 Kapitel)

Mein persönlicher Eindruck zum Bild:

Für einen mittlerweile 69 Jahre alten Film macht „Kampf der Welten“ immer noch eine erstaunlich gute Figur. Insbesondere auf UHD sah der Sci-Fi-Klassiker von George Pal noch nie besser aus. Das Bild ist in vielen Szenen knackig scharf, wechselt dann aber in wenigen Momentaufnahmen in leicht verwaschenen Szenenbildern über. Kontrast und Farben wirken insgesamt stimmig, nicht zu kräftig und für das Alter entsprechend gut. Bemerkenswert ist hier insbesondere die hohe Datenrate von bis zu 120 Mbps. Das ist schon enorm. Der Durchschnitt liegt bei etwa 90 Mbps. Hier hat Paramount keinesfalls gegeizt und ordentlich was auf die Disc gepackt.

Technische Details zum Bild:

Seitenverhältnis: Original 1,33:1
Video-Codec: HEVC (3840×2160/24p)
Video-Datenrate: variabel bis 120 Mbps!
HDR-Formate: HDR10 (10 Bit), Dolby Vision (12 Bit)

Mein persönlicher Eindruck zum Ton (Deutsch/Englisch):

Die deutsche Tonspur ist wie zu erwarten nur im Original-Mono-Format – und dann auch noch in der niedrigsten Komprimierungsform, die auf einer UHD gespeichert werden kann. Wünschenswert wäre hier zumindest eine verlustfreie Ausgabe in LPCM oder DTS Master Audio gewesen. Nichtsdestotrotz sind die Stimmen jederzeit gut verständlich. Die Effekte bleiben aber technisch bedingt zentral und ohne räumlichen Eindruck. Ganz im Gegensatz zum hervorragend restaurierten 5.1-Upmix der englischen Tonspur. Hier beeindruckt vor allem die räumliche Tiefe. Es werden versiert alle 5 Kanäle angesteuert (demonstrativ-beeindruckend in Kapitel 10-12), wodurch der Film zu einem völlig neuen Erlebnis wird. Wer der englischen Sprache nur ansatzweise mächtig ist und eine gute Surround-Anlage besitzt, sollte unbedingt die englische Tonspur wählen!

Technische Details zum Ton:

Audio-Codec: Dolby Digital 2.0 Mono (0,2 Mbps fix)
Audio-Codec: Dolby Digital 2.0 Mono (0,2 Mbps fix)
Audio-Codec: DTS Master Audio 5.1 (4,2 Mbps variabel)

Daneben sind noch 2 englische Audiokommentare verfügbar.
Weitere Sprachen sind nicht vorhanden.

Kurz-Fazit:
Da der Film im deutschsprachigen Raum nie auf Blu-ray erschienen und der DVD weit überlegen ist, stellt die UHD mit Abstand die bessere Wahl da.


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Sascha74
@sascha74 | Deals: 1116    Hot Votes erhalten: 21322    Kommentare: 4486
(Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

20 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von Tomy

    @tomystark | Deals: 1    Kommentare: 63
    (Community: Profil | An Tomy senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die gute Review! Das mit der „Aufstellmöglichkeit“ innen sehe ich zum ersten Mal und finde es klasse – wenn dann eben auch die Discs noch passend zum Hintergrund oder Thema bedruckt gewesen wären. So ist es ein gelungener Prototyp, für hoffentlich noch weitere und bessere Umsetzungen.
    :thump_up:

  2. @sven_lutz | Deals: 0    Kommentare: 88
    (Community: Profil | An Stance4 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke fürs Review !

    Was man unbedingt erwähnen sollte, ist das die deutsche Tonspur bei „Der jünste Tag“ ab Zeitindex 01:11:00 asynchron ist. Und zwar nicht nur im Millisekunden Bereich sondern um circa 1-2 Worte versetzt. Das zieht sich dann bis zum Ende des Films durch. Hier hat Paramount beim Anlegen des Tons massiv geschlampt. Auf der DVD war die Tonspur synchron. Hier sollte dringend jeder der die VÖ bekommt reklamieren. Meiner Meinung nach ist hier ein Austausch unerlässlich! Am besten direkt eine Mail an Paramount als auch an Universal schreiben. Das ist so nicht hinnehmbar.

  3. Profilbild von Gondi

    @gondi | Deals: 18    Kommentare: 3544
    (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank @sven_lutz für den Hinweis mit dem Ton Versatz, könnte man noch in die Review einpflegen, wenn möglich? Für mich ein absolutes KO Kriterium neben der Verpackung und dem Preis. Da passt für mich zu vieles einfach überhaupt nicht, schade schade. Aber gut, dass ich mit dem Kauf gewartet habe!

    Ein paar Sätze zur 4K Umsetzung was das Bild angeht wären auch noch sehr interessant gewesen.

  4. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 1116    Kommentare: 4486
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    @admin
    Kannst Duden Kommentar von @sven_lutz noch mit einpflegen ? Danke

    @gondi
    Habe leider immer noch keine 4k Ausrüstung ;)

  5. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 26    Kommentare: 3096
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die klasse Review.
    Die Edition ist ganz gut. Das Problem mit dem Ton ist wichtig. Gut zu wissen. Das wäre dann ein triftiger Grund nicht zu kaufen.

  6. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 8202
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Ich bin ganz bei Dir! :thump_up: :-)

  7. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 1116    Kommentare: 4486
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Ich habe mal beide Publisher angeschrieben. Mal schauen, was kommt…

    Wir können uns ja hier mal gegenseitig auf dem Laufenden halten. Danke !

  8. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 808
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die Review! :thump_up: Sehr detailliert beschrieben-wie immer eigentlich. :-)

  9. Profilbild von FunkbrotherRB

    @funkbrotherrb | Deals: 0    Kommentare: 87
    (Community: Profil | An FunkbrotherRB senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    KAMPF DER WELTEN: Der Film sah auf DVD schon sehr gut aus – ein Film von 1953 kann aber auf 4K kaum besser aussehen. Etwas dunkler – Ich würde da schon die Höchstwertung geben. Den Film finde ich immer noch von Anfang bis zum Ende sehr spannend. Die Effekte sind besser als bei manchen Filmen aus den 80ern. Aber ärgerlich, dass das gute Bonusmaterial ohne Untertitel ist ! Die ‚Special Edition‘ der DVD hatte u.a. auch Untertitel in Deutsch…DER JÜNGSTE TAG: Bei der Bildqualität würde ich 4 von 5 Punkte vergeben – manchmal etwas unscharf. Für ca. 2 Min. war der Tonfehler sehr störend – dann ging es weil auch kaum noch Dialoge kamen. Allerdings ist der Film sonst sehr dialoglastig und auch etwas langweilig. Den werde ich mir so schnell nicht wieder ansehen…Ich habe für die Box auch 29,90 Euro bei ‚Amazon‘ dafür bezahlt :-)

    • Profilbild von schnitzel

      @schnitzel | Deals: 531    Kommentare: 4986
      (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @funkbrotherrb
      Da muss ich dir widersprechen. Je nachdem mit welcher Kamera aufgenommen wurde, kann das 4K-Bild bedeutend besser ausfallen, als auf DVD oder gar Blu-ray.
      Als gutes Beispiel nehme ich da immer wieder gerne „Der Zauberer von Oz“ von 1939. Auf Blu-ray sah der Film schon wirklich gut aus und konnte auf 4K noch ein bisschen mehr rausholen. Im Vergleich zur DVD liegen da Welten zwischen, die selbst ein ungeschultes Auge mit Leichtigkeit erkennen kann. ;)

  10. Profilbild von schnitzel

    @schnitzel | Deals: 531    Kommentare: 4986
    (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Grandiose Vorstellung eines Klassikers mit viel Wissenwertes nebenbei – top! :thump_up:

    Habe meine CE auch für 29,99€ bei Amazon vorbestellen können, soll aber erst am Mittwoch geliefert werden. Warum diese Verzögerung, weiß nur Amazon selbst. Das war ja bei Top Gun Maverick zuletzt genauso. Zudem muss ich auch wieder um eine heile Lieferung bangen, weil Amazon einfach nicht verstehen will, dass man das auch besser verpacken kann und sollte.

    Freue mich schon wie ein schnitzel auf die 4K-Fassung von Kampf der Welten und gebe dazu auch gerne ein Feedback nach Sichtung. :-)

  11. Profilbild von FunkbrotherRB

    @funkbrotherrb | Deals: 0    Kommentare: 87
    (Community: Profil | An FunkbrotherRB senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    @schnitzel
    Ich meinte es im Sinne von ‚ein Film von 1953 kann kaum besser aussehen als auf dieser 4K‘ :D
    Knappe 5 von 5 möglichen Punkten. Bei alten Filmen sind natürlich DER ZAUBERER VON OZ, DIE ZEHN GEBOTE und besonders LAWRENCE VON ARABIEN auf 4K die Referenz.

    • Profilbild von schnitzel

      @schnitzel | Deals: 531    Kommentare: 4986
      (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @funkbrotherrb
      Ach so, dann habe ich es falsch verstanden. Alles gut. :thump_up:

      Laurenz von Arabien sah auch wirklich ziemlich gut aus. Und auf Die Zehn Gebote freue ich mich auch schon. Hab‘ den Film noch nie gesehen und bin auf das 4K-Ergebnis schon sehr gespannt (Film schlummert schon ein Weilchen bei mir rum, allerdings muss ich auch für die 4 Stunden ein bisschen Zeit mitbringen ;) ).

  12. Profilbild von toykuehn

    @toykuehn | Deals: 8    Kommentare: 1379
    (Community: Profil | An toykuehn senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Jetzt hätte ich diese tolle Review doch fast übersehen, weil sie schon so weit nach unten gerutscht ist. Vielen Dank für die tolle Arbeit. :thump_up:

    @admin ich finde ja nach wie vor, dass Reviews einen Sticky verdienen, zumindest bis sie die 100° erreicht haben.

  13. Profilbild von schnitzel

    @schnitzel | Deals: 531    Kommentare: 4986
    (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Habe heute meine Collector’s Edition von Amazon bekommen und würde dazu gerne einen Nachtrag bzgl. der technischen Details und Bildqualität der 4K-Version machen.
    Vielleicht kann man das dann noch als kleines Update hier hinzufügen, @admin? … auch als Ansporn für die wohlverdienten 100 Grad. :-)

  14. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 1116    Kommentare: 4486
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke @schnitzel für das Angebot – finde ich super :)

    Ich versuche die Releases immer so schnell wie möglich vorzustellen , damit ihr schnell ein Bild zu der jeweiligen Auflage bekommt. Ich komme viel zu selten dazu, die Filme selbst zeitnah zu sichten. Da mag ich solche Ergänzungen eurerseits sehr.

    Danke übrigens für die Werbung @toykuehn:) Ich vermute mal, das Problem war/ist aktuell, dass zuviele Reviews in der Pipeline sind und zudem noch ziemlich viele Stickies wegen der Black Friday Woche da sind…Umso besser, wenn jemand aus der Community nochmal an die „verschwundenen“ Reviews erinnert. Wie gesagt, danke nochmal !

Antwort hinterlassen