[Review] Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System

135° 135 rating, 27 votes135 rating, 27 votes 100% Hot gevotet
Loading...

Go to Deal

Einleitung

Nachdem überraschenden Erfolg des Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System (Review siehe hier), war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Nachfolger angekündigt wurde. Nach gut einem Jahr war es dann endlich so weit.

Image

1988: Stolz präsentierte Sega auf seiner neuen Konsole ein fettes 16-Bit-Logo. Der Name Mega Drive stand für Kraft und Geschwindigkeit und sollte Arcade-Qualität in den heimischen Wohnzimmern bringen. Bis dato war es die leistungsstärkste Spiele-Konsole auf dem Markt – konnte jedoch nicht mit den Nintendo exklusiven Software-Perlen, wie Super Mario Bros., Zelda und Co mithalten. Das NES war immer noch in aller Munde und beliebter als jemals zu vor. Nintendos Antwort auf Segas Mega Drive war das Super Nintendo Entertainment System (kurz: Super Nintendo, Super NES oder SNES) und wurde erstmals 1990 vorgestellt. Die Namensverwandschaft zum NES war zwar nicht besonders kreativ, aber werbewirtschaftlich durchaus praktisch, sollte es doch am gleichen Erfolg anknüpfen (ähnlich, wie bei Sonys PlayStation).
Technisch waren sich die beiden Konsolen ähnlich (was auch für viele Portierungen sorgte), jedoch nicht gleich: Das Super Nintendo hatte die besseren grafischen Eigenschaften (eine höhere Farbenpalette und 3D-Spielereien, wie Mode 7) sowie den besseren Sound. Viele Portierungen sahen daher auf dem Super Nintendo technischbedingt besser aus und profitierten auch von dem besseren Soundchip (größter Unterschied war wohl die deutlich bessere Sprachausgabe, z.B. bei Street Fighter 2). Segas 16 Bitter wiederum profitierte durch den schnelleren Hauptprozessor: einen Motorola 68.000er mit 7,67 Mhz. Somit war das Mega Drive mehr als doppelt so schnell als das Super Nintendo und Bewegungen mit hohem Sprite-Aufkommen (insbesondere bei Shootern ala Gunstar Heroes) liefen flüssiger ab. Die schwache CPU des Super Nintendos (ein modifizierter 8Bit-65C02-Prozessor mit 3,57 Mhz) war daher begründet, dass ursprünglich eine Abwärtskompatibilität zum NES geplant war, die aber später widerlegt wurde. Der langsame Hauptprozessor jedoch blieb …und auch der Name, der wahrscheinlich eine Andeutung auf die Abwärtskompatibilität war.

Mit dem Super Nintendo führte Nintendo die Schultertasten ein

Neben dem technischen Aspekt sorgte Nintendo auch bei dem neuen Controller für Aufsehen: Der Controller war vollgepackt mit Knöpfen; ganze 8 Aktions-Tasten zählte man und zum ersten mal waren auch seitliche Schultertasten vorhanden. Was damals überladen wirkte, gehört heute mittlerweile zum guten Standard. Spiele, wie Street Fighter 2 nutzen den Controller für verschiedene Aktionen und Kombos wunderbar aus und Sega zog schon bald, 1993, mit einem 6-Button-Controller nach.

…und erfand ein Genre komplett neu: Den Fun-Racer!

Überzeugen konnte das Super Nintendo aber vor allem auch durch seine herausragende Software-Bibliothek. Alleine Nintendo sorgte für viele einzigartige Spiele-Highlights, wie z.B. Super Mario World, Zelda: A Link to the Past (was für viele noch bis heute das beste Zelda-Spiel ist) und Super Metroid. Aber auch experimentierfreudige Spiele, wie Super Mario Kart (Mode 7, was flache Ebenen zoomen und rotieren lies), Star Fox und Stunt Race FX (SuperFX-Chip, mit deren Hilfe einfache 3D-Grafik dargestellt werden konnte) und Donkey Kong Country (gerenderte Figuren und Umgebungen) sorgten für jede Menge Spaß und offene Münder. Selbst zu Anfangszeiten von Saturn und PlayStation, konnte das Super Nintendo noch überzeugen – sowohl grafisch (Donkey Kong Country), als auch spielerisch (alles andere). Bis Mitte der 90er Jahre lieferten Sega und Nintendo sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Das Original Super Nintendo von 1992 war recht lahm und hatte nur 3,57 Mhz.
Das Super Nintendo Mini hingegen hat einen ARM Cortex-A7 Quad-Core mit 2 Ghz.

Mit dem Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System kommt das klassische Super Nintendo nun auch in altbekannter und doch brandneuer Form zurück – als Mini-Nachbildung der legendären TV-Konsole von 1992 (1990 als Super Famicom in Japan). Dabei wurde die Mini-Ausführung bis ins kleinste Detail seinem großen Bruder nachempfunden und lässt durch seinem einzigartigen Design alte Erinnerungen wieder aufleben. Der Controller ist zum Glück nicht geschrumpft und seinem großen Vorbild ebenbürtig. Wer will, kann auch den Controller für die Wii Remote nutzen und somit seine VirtualConsole-Spiele auf der Wii und WiiU spielen. Andersrum ist es natürlich auch möglich, einen Wii Classic Controller für den Super Nintendo Mini zu verwenden. Mit dem enthaltenen HDMI-Kabel lässt sich das System an jedem hochauflösenden Fernseher anschließen und bietet Videospiel-Fans 20+1 bereits vorinstallierte Games – darunter Favoriten wie Super Mario World, Super Mario Kart, Zelda: A Link to the Past, Donkey Kong Country, Super Metroid und Secret of Mana. Als nettes Boni gibt es sogar erstmals Star Fox 2, das seiner Zeit vorgestellt aber nie veröffentlicht wurde. Das Spiel wird erst freigeschaltet, sobald Ihr den 1. Level von Star Fox beendet habt. Daher auch die Bezeichnung 20+1 Games auf der Verpackungsvorderseite.

Image

Erlebt frühere Glanzstunden noch einmal, besiegt Endgegner, die früher unbezwingbar schienen, oder genießt einfach die Klassiker aus vergangener Zeit wieder ganz neu.
Mit dem Nintendo Classic Mini Super Nintendo kommt die gute alte 16-Bit-Ära wieder zurück in die Wohnzimmer!

Fotos Nintendo Classic Mini Super Nintendo

Lieferumfang

– Nintendo Classic Mini Super Nintendo Konsole
– 2x Nintendo Classic Mini Super Nintendo Controller
– Bedienungsanleitung
– Highspeed HDMI-Kabel
– Mini-USB-Kabel (für die Stromversorgung)

Maße der Konsole: 105x39x130mm (Original Super Nintendo: 200x72x242mm)
Länge des Controller-Kabels: ca. 140cm (Original Controller: ca. 230cm)

Die Spiele

Folgende 21 Spiele sind bereits auf der Konsole vorinstalliert:
– Contra III: The Alien Wars
– Donkey Kong Country
– EarthBound
– Final Fantasy III
– F-ZERO
– Kirby Super Star
– Kirby’s Dream Course
– The Legend of Zelda: A Link to the Past
– Mega Man X
– Secret of Mana
– Star Fox
– Star Fox 2
– Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting
– Super Castlevania IV
– Super Ghouls ’n Ghosts
– Super Mario Kart
– Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars
– Super Mario World
– Super Metroid
– Super Punch-Out!!
– Yoshi’s Island

Alle Spiele liegen in der amerikanischen ntsc-Version vor. Auf bereits vorhandene deutsche Umsetzungen von Zelda A Link to the Past und Secret of Mana hat Nintendo leider verzichtet.

Wie schon beim Vorgänger, wurde auch hier wieder versäumt, eine elektronische Bedienungsanleitung zu den jeweiligen Spielen mit beizupacken. Diese kann man aber hier kostenlos runterladen oder auch ausdrucken.
Weiter unten gibt es auch eine Anleitung zum Home-Menü und zum Grundgerät selbst.

Bild & Ton

Image

Insgesamt gibt es 3 Bildmodi auf dem Mini Super Nintendo:
Der Retro-Modus mit CRT-Filter vermittelt einen sehr gelungenen Röhren-Fernseher-Effekt, leicht unscharf, inkl. Scanlines und Zeilenflimmern (das Bild wirkt insgesamt etwas unruhiger als in den anderen beiden Modi). Der 4:3-Modus ist dagegen gestochen Scharf, mit hohem Kontrast und kräftigen Farben. Der Pixel Perfect-Modus ist sehr ähnlich und gibt (wie der Name schon sagt) die Original-Auflösung Pixelgetreu wieder – allerdings in einem seitlich leicht eingeschränktem Bildverhältnis.

Insgesamt ist die Emulation als sehr gut anzusehen und auch die Eingabeverzögerung ist diesmal nur minimal.

Image

Das alles hat es auch schon beim Vorgänger gegeben, aber das Nintendo Classic Mini Super Nintendo hat auch etwas neues zu bieten: Denn nun kann man auch zwischen 12 verschiedenen Rahmen (statisch und dynamisch) wählen oder es einfach bei den altbekannten schwarzen Seitenrändern belassen. Darüber hinaus gibt es nun auch eine Rückspulfunktion, die es uns erlaubt, verpatzte Szenen noch einmal zu wiederholen oder verpasste Items nachzuholen. Ziemlich praktisch, wie ich finde. Erwähnenswert ist auch der Bildschirmschoner, der nach 5 Minuten das Bild automatisch abdunkelt und ein Einbrennen verhindern soll (kommt aber auch dem Stromverbrauch moderner Fernseher zu gute, da ein dunkleres Bild einen geringeren Energiebedarf haben).

Der Ton ist klar definiert und vermittelt dank 8-Kanal-PCM-Stereo-Ton einen immer noch guten Sound, der selbst über eine moderne Surround-Anlage erstaunlich gut und atmosphärisch klingt (z.B. Super Metroid).

Stromversorgung & Stromverbrauch

Ein Netzteil liegt der Mini-SNES-Konsole (wie auch schon beim Vorgänger) nicht bei. Da viele moderne Fernseher heutzutage über einen USB-Port verfügen, lässt sich die Konsole auch direkt am Fernseher anschließen und mit Strom versorgen – das hat sich wahrscheinlich auch Nintendo gedacht und auf eine Beilage verzichtet.
Da aber nicht alle Fernseher bereit sind, ihre Energie mit dem kleinen grauen Kasten zu teilen, werden wahrscheinlich einige von Euch nicht um den Erwerb eines USB-Netzteils (5-10€) herum kommen. Bei externer Stromversorgung benötigt Ihr ein USB-Netzteil mit mindestens 1000mA (darf auch höher sein) und exakt 5 Volt.

Im ausgeschalteten Zustand verbraucht die Konsole genau 0,0 Watt (trotz mechanischem Schalter gibt es auch Konsolen und Geräte, die im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen). Im Betrieb liegt der Stromverbrauch bei lediglich 2,0 Watt – was ein sehr niedriger Wert ist und noch unter dem des Mini-NES (2,4 Watt) liegt.
Ich persönlich kenne keine stationäre Konsole, die sich auch nur annähernd mit so wenig Energie zufrieden gibt. Zum Vergleich: Eine aktuelle Konsole, wie die PS4 Pro benötigt 164 Watt. Die erste Generation der PS3 (die sogenannte Fat-Lady mit 60GB) kam sogar auf stolze 227 Watt und war auch dementsprechend laut. Das ist zwar kein fairer Vergleich, aber ein enormer Unterschied.
Alle genannten Werte habe ich mit dem Leistungsmessgerät Christ CLM1000 Home gemessen und liegen im oberen Durchschnittsbereich.

Andere Versionen

Image

Nintendo Classic Mini: Super Famicom (Japan-Version)
Gleiches Design, andere Spieleauswahl:

– Contra Spirits (Contra 3)
– F-Zero
– Final Fantasy 6
– Fire Emblem
– Ganbare Goemon: Yukihime Kyushutsu Emaki (Legend of the Mystical Ninja)
– Kirby Super Star
– Panel de Pon
– Rock Man X (Mega Man X)
– Seiken Densetsu 2 (Secret of Mana)
– Star Fox
– Star Fox 2
– Super Donkey Kong (Donkey Kong Country)
– Super Ghouls ’n Ghosts
– Super Mario Kart
– Super Mario RPG
– Super Mario World
– Super Metroid
– Super Soccer
– Super Street Fighter II
– The Legend of Zelda: A Link to the Past
– Yoshi’s Island
Nintendo Classic Mini: Super Nintendo (US-Version)
Anderes Design, gleiche Spieleauswahl wie EU-Version.

Das Super Nintendo scheint irgendwie wieder voll im Trend zu sein. Vielleicht auch anlässlich des 25. Geburtstag. Am Freitag, dem 13. Oktober erschien auch ein New 3DS XL im Super Nintendo Design – allerdings ohne vorinstallierten Spielen – diese darf man sich dann im E-Shop nachkaufen. ;)

Konkurrenz

Es gibt keine. Zumindest noch nicht. Die Idee ist einfach wie genial: Das Design, die Originalität und das Gefühl, wie in früheren Tagen spielen zu können, bringt Nintendo hervorragend rüber.
Doch die Konkurrenz schläft nicht. Auch wenn es nicht direkt von Sega kommt: Bereits in den USA erschienen, kommt in den nächsten Wochen (ein genaues Releasedatum ist immer noch nicht bekannt) das AT Games Mega Drive Flashback HD zu uns. Das Design wurde dabei dem Original Mega Drive nachempfunden, jedoch nicht exakt beibehalten, und beinhaltet insgesamt 85 vorinstallierte Spiele, so wie die Möglichkeit auch Original-Module abzuspielen. Die Verarbeitungsqualität sowie Originalität liegen jedoch nicht ganz auf Nintendo Classic Mini Höhe.

Klein aber fein – weitere Fotos

Persönliches Fazit

Mit dem Super Nintendo hat uns Nintendo viele tolle Spiele beschert, die selbst heute noch überzeugen können. Mit dem Nintendo Classic Mini dürfen wir das alles noch einmal erleben – genauso wie früher (inkl. Scanlines) oder in einer gestochen scharfen und brillanten Qualität. Insbesondere im 4:3- und Pixel Perfect-Modus haben die Spiele nie besser ausgesehen und übertreffen sogar die Qualität der VirtualConsole auf Wii und WiiU. Mit dem Super Nintendo Mini fühlt man sich glatt 25 Jahre zurück versetzt. Einfach genial! Und man darf schon jetzt gespannt auf weitere Mini-Konsolen aus dem Hause Nintendo sein.

Pro:

+ Top Verarbeitung, exakter Nachbau des Originals
+ hervorragende Emulation
+ 21 vorinstallierte Spiele
+ tolle Spiele-Auswahl
+ Multiplayer möglich
+ 3 Bildmodi: Retro-Modus mit CRT-Filter, 4:3 und Pixel Perfect
+ 2 Controller beiliegend (exakter Nachbau des Originals)
+ Controller ist kompatibel mit Wii und Wii U
+ Controller-Kabel und Mini-USB-Kabel sind jetzt deutlich länger
+ Original Nintendo (kein „Lizenz-Schrott“)

Kontra:

– keine deutsche Version von Zelda A Link to the Past und Secret of Mana
– keine elektronische Bedienungsanleitung zu den Spielen
– Controller-Kabel mit ca. 140cm immer noch recht kurz
– keine zusätzlichen Spiele installierbar (zumindest offiziell)
– USB-Netzteil (1000mA/5V) muss separat erworben werden
Eigentlich sind die Kontra-Punkte gar nicht so richtig kontra, wenn man bedenkt, dass man für wenige Euros ein Verlängerungskabel bekommt und mit Hilfe eines Tools viele Spiele nachinstalliert werden können. Und für die Stromversorgung tut´s auch ein leistungsstarkes USB-Netzteil vom Smartphone, welches z.B. dem Samsung Galaxy S5 beiliegt. Wer eine PS4 Zuhause hat profitiert sogar doppelt: Dann lohnt sich auch die Anschaffung eines separaten USB-Netzteils, da auch die Controller direkt damit aufgeladen werden können.

Wo kaufen?

Das Nintendo Classic Mini Super Nintendo ist am 29. September 2017 zu einem Preis von knapp 100€ erschienen. Die ersten Vorbestellerpreise bei Media Markt und Saturn lagen bei knapp 90€.
Momentan ist die Super Nintendo Mini Konsole überall ausverkauft. … Aber kein Grund zur Panik. Nintendo produziert ordentlich nach. Auch das Nintendo Classic Mini NES soll wieder neu aufgelegt werden.


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 500 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von schnitzel
@schnitzel | Deals: 274    Hot Votes erhalten: 2751    Kommentare: 2209
(Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

12 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von Roemer

    @roemer | Deals: 30    Kommentare: 494
    (Community: Profil | An Roemer senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Ganz starke Review! :thump_up: :thump_up:

  2. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 5101
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Premium-Review! :thump_up:

  3. Profilbild von Bounty

    @bounty | Deals: 58    Kommentare: 465
    (Community: Profil | An Bounty senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben :thump_up:

  4. Profilbild von Traumwandler

    @traumwandler | Deals: 4    Kommentare: 1130
    (Community: Profil | An Traumwandler senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Leider ist es für mich nicht ersichtlich.
    Darum werfe ich die Frage mal in den Raum. :innocent:
    Ist das iPhone Netzteil Model A1400 für das Mini SNES ausreichend? :hmm:

    Hab grad gegoogelt aber keine Informationen gefunden. :(

  5. Profilbild von ganja

    @ganja | Deals: 152    Kommentare: 2064
    (Community: Profil | An ganja senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    :thump_up: Sehr fein

    @traumwandler Es handelt sich um ein Netzteil mit USB Spannung, sprich 5V 1A. Geht wohl auch jedes andere billige Netzteil. KIndle oder FIre Netzteil.

  6. Profilbild von MarcusDD

    @marcusdd | Deals: 5    Kommentare: 1914
    (Community: Profil | An MarcusDD senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Super Review :thump_up: Danke dafür

  7. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 13    Kommentare: 1740
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Super gute Review. Besser geht’s nichts ohne dafür bezahlt zu werden. :thump_up: :thump_up:

  8. Profilbild von shellshock

    @mkay87 | Deals: 1    Kommentare: 937
    (Community: Profil | An shellshock senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Gute Review. Da man die Konsole nun hacken kann, kann man inoffiziell viele Spiele draufhauen, die normal gefehlt haben. Habe aktuell von einigen Spielen auch die deutsche Version drauf (Secret of Mana u.a.). Klasse Gerät :)

  9. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 868    Kommentare: 3683
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    @schnitzel unser Konsolen Tester. Grossartig! :woot: :thump_up:

  10. Profilbild von Sven

    @sven | Deals: 10    Kommentare: 991
    (Community: Profil | An Sven senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Also die Anleitungen findet man unter https://www.nintendo.co.jp/clvs/manua... leider auch auf englisch trotz deutscher Seitenauswahl bis auf StarFox 2.

Antwort hinterlassen