[Preisfehler?] iTunes Store: Bridge of Spies für 2,49€ inkl iTunes Extras und weitere…

30° 30 rating, 6 votes30 rating, 6 votes 100% Hot gevotet
Loading...

Go to Deal

Aktuell gibt es den Spielfilm „Bridge of Spies“ für ungewöhnliche 2,49€ in HD und inkl. iTunes Extras zum Kauf. So einen Preis gab es bisher, nach meinem Wissensstand, noch nicht für Spielfilme. Es könnte sich also um einen Preisfehler handeln, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Leihpreis aktuell bei 1,99€ liegt.

Ebenfalls im Preis gesunken ist das jüngste Werk von Regisseur Steven Spielberg „Ready Player One“ so das man es aktuell für 9,99€ bekommt inkl. iTunes Extras, 4K und Dolby Vision sowie Dolby Atmos beim Ton. Amazon ist ausnahmsweise mal (noch?) nicht mitgezogen beim Preis.

Einen größeren Preisrutsch gab es auch bei „The Florida Project“ mit William Dafoe, welchen man nun für 5,99€ bekommt. Bis vor kurzem lag der Preis hier bei 9,99€.

Vergleich Amazon.de:

Bridge of Spies – Der Unterhändler [dt./OV] (Prime Video)
Darsteller: Tom Hanks, Mark Rylance, Amy Ryan, Sebastian Koch, Alan Alda
Regie: Steven Spielberg
Studio: FOX
Laufzeit: 141 Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): EUR 4,98
1 gebraucht & neu verfügbar ab EUR 4,98
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 29€ Bestellwert: 3€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

An Freunde weiterempfehlen:
« »

@berlinhimmel | Deals: 77    Hot Votes erhalten: 697    Kommentare: 504
(Community: Profil | An berlinhimmel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

5 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von SkywalkerBln

    @skywalkerbln | Deals: 39    Kommentare: 1421
    (Community: Profil | An SkywalkerBln senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Schöner Preis, Danke :)

  2. @reparud_rudrepa | Deals: 10    Kommentare: 1412
    (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Mal dumm gefragt: Ist itunes so teuer? Ich meine, die Blu-ray gab es schon mehrfach für 5 Euro, da würde ich bei einem digitalen Produkt nur einen Bruchteil davon erwarten. ;)

  3. Profilbild von J.H.

    @j-h | Deals: 0    Kommentare: 651
    (Community: Profil | An J.H. senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Kein Deal – wenn man die komplette bd für 5 bekommen kann – aktueller preis 6,99
    Hab für Download noch nie auch nur 1 € bezahlt 😂

  4. Profilbild von berlinhimmel

    @berlinhimmel | Deals: 77    Kommentare: 504
    (Community: Profil | An berlinhimmel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    War definitiv ein Preisfehler. Preis ist hoch auf 5,99€.

    Zu den Fragen / Kommentaren kann ich mein übliches Antworten…
    1. 2,49€ sind weniger als 5€ gewesen… Oder? Was am Ende ein Deal ist, darf natürlich jeder für sich selber entscheiden.
    2. Ich persönlich bin mitunter aus Platzgründen dazu übergegangen, das ich meine vorhandenen DVD’s via iTunes upgrade zu HD Versionen. Ob ich nun eine DVD Amaray im Regal habe oder eine Blu-ray Amaray… Und für die DVD bekommt man meist ja auch nichts mehr. Einfach wegwerfen ist aber auch schade oder?. Ausnahmen mache ich meist nur bei schönen Editionen. Ich beobachte eh beinahe täglich die neuen Angebote und habe meine Beobachtungslisten. Rutscht ein Preis, kann ich zuschlagen. So lange habe ich dann halt Geduld.
    3. Es gibt Filme, die nie auf Silberscheibe erscheinen oder leider nur auf DVD und somit in keiner HD Qualität. Spontane Beispiele: „The Rocket“ oder „Mr. Church“. Beides grandiose Filme aber nur digital verfügbar. People Places Things, Ökonomie der Liebe oder Kreuzweg… In Deutschland nur auf DVD erschienen aber digital in HD verfügbar.
    4. Es gibt „Must have“ Filme und Filme wo ich denke… Schön in zu haben. Bei letzterem warte ich auf einen guten Preis bei iTunes. Die „Must have“ Filme kaufe ich auf Silberscheibe. Des öfteren spare ich dabei oftmals mehrere Euros im Vergleich zum Kauf auf Silberscheibe zum Kaufzeitpunkt. Pacific Rim – Uprising habe ich z.B. für 9,99€ digital gekauft mit Extras und HD/4K. Bei Amazon kostet er in 4K 20,99€ bzw. in HD 15,99€.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 10    Kommentare: 1412
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Ich wollte dir nicht auf die Füße treten, sorry, wenn das so rüberkam, mich hatte nur der doch relativ hohe Preis gewundert. Aber, das gebe ich auch gerne zu, digital ist für mich einfach keine Alternative zu einer Scheibe mit Cover, das ich in die Hand nehmen kann und das mich für oder gegen einen Film gewinnen kann. Eine digitale Version ist eine nette Zusatzoption, aber kein Ersatz. Und ja, ich schau auch viele Downloads aus Mediathek und streame. Wenn ich es hart und überspitzt ausdrücken darf, digital ist für mich ein „Wegwerfprodukt“ oder neutraler ein „flüchtiges“ Medium.

      Das Platzproblem hab ich auch, klaro :D und so gesehen kann ich das auch verstehen, wenn du das so handhabst. Nur ist mir eine Blu-ray für 5 Euro eben lieber als etwas, das ich nicht im Regal stehen und durchstöbern kann, da ist mir der Mehrwert beim phys. Medium höher.

      Allerdings stimme ich dir auch zu, es ist schade, dass es manche Filme nur online in HD gibt. „Ferris macht blau“ bspw. auf Netflix, hierzulande nur als DVD, wenigstens auf DVD. Aber ich würde ihn auch nicht kaufen, wenn es ihn online als HD gäbe… Ob ich mich da irgendwann umentscheiden würde, wenn ein Titel nur noch online veröffentlicht würde, weiß ich nicht. (Die Industrie hat jahrelang, weil sie keinen Mut, keine Ideen, keine Visionen und keine Eier hatte, Downloads stigmatisiert – und auf einmal… ach, lassen wir das :ninja: :whistle: )

      Dass die Infrastruktur für Digitales auch Geld kostet, ist verständlich, aber da sollte der Preis in jedem Fall deutlich günstiger als auf Scheibe sein. Das war meine Irritation an dem Preis hier. :-)

Antwort hinterlassen