[Review] Flesh Gordon – 50th Anniversary Edition (Mediabook)

120° 24 votes, average: 5,00 out of 1 24
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal

Einleitung

Flesh_Gordon_Mediabook-15

Ich fange mal mit einem Geständnis an: ich dachte, dass ich einen anderen Film sehen werde. Nein, nicht Flash Gordon sondern Flesh Gordon meets the Cosmic Cheerleaders (Flesh Gordon 2 – Schande des Universums). Den hatte ich mal vor vielen, vielen Monden im Fernsehen gesehen und war hellauf begeistert. Nach paar Minuten Laufzeit merkte ich, dass etwas nicht passt und habe mich erstmal etwas genauer belesen. Flesh Gordon 1 wird als der bessere Film angesehen. Aha, also schonmal gut. Flesh Gordon 1 ist totaler, von vielen liebgewonnener Trash des 70er Jahre Kinos. Das ist doch noch besser. Dann erinnerte ich einen Arbeitskollegen mit dem ich mal über Flesh Gordon sprach (er über Teil 1 und ich dachte schon da, es wird über Teil 2 gesprochen), der mir erzählte er hätte den damals im Kino gesehen; in irgendeinem versifften Bahnhofskino vermutlich in Oer-Erkenschwick oder Bottrop, das es schon lange nicht mehr gibt und einen der besten Abende seines Lebens gehabt. Also dann ran ans Fleisch. Und eins kann ich sagen: davon gibt’s mehr als genug zu sehen und man hat eine geile Zeit.

Die Entstehung des Films ist genauso interessant und irre wie der Films selbst. Angefangen haben die Dreharbeiten als Hardcore-Persiflage auf die Flash Gordon Filme der 30er Jahre. Aus mehreren Gründen, unter anderem um nicht im Gefängnis zu landen, wurde der Film dann entschärft. Alle harten Szenen blieben bei der Polizei. Es wird also nie eine Hardcore-Version sehen. Außer man ist Polizist in Hollywood. Die haben sicher bis heute noch eine gute Zeit damit. Wie es der Zufall so will, kamen zu den Dreharbeiten Menschen zusammen, die Trickeffekte liebten und die Effekte des Films übernahmen. Darunter auch Effekt-Gurus namens Rick Baker und Denis Muren. Mit den ihnen gebotenen, geringen Mitteln erschufen sie fremde Welten, Monster und Raumschiffe, die weit über dem Standard lagen. Die Stop Motion Effekte kamen an einen Harryhausen Film sogar heran. Und an welchem Film arbeiteten sie wenige Zeit später? Star Wars! Mehrere Oscars folgten in ihrer Karriere. All dies wird im Bonusmaterial ausführlich geschildert. Dazu später mehr.

Besser kann eine Trash-Story eigentlich nicht sein. Imperator Hodes greift die Erde mit Sexstrahlen an. Reguläres Leben ist auf der aufgegeilten Welt dadurch nicht möglich. Flesh, seine Freundin Ardor und der Wissenschaftler Juckow (im Original: Jerkoff!) fliegen auf den Planeten Porno um dem Grauen ein Ende zu bereiten. Was dann noch alles passiert, darf man nicht verraten. Das nimmt einem sonst die pubertäre Freude an dem Film. Soviel sei gesagt: viel Kleidung wird nicht getragen, es kommen Penissaurier, eine beinahe Hochzeit, Sexroboter, der Gott des Planeten Porno und vieles, vieles mehr vor. Besser kann ein schlechter Film eigentlich nicht sein.

Details des Mediabooks

Der Film ist bei Turbine in insgesamt 4 Mediabook-Varianten erhältlich (gewesen). Cover A ist das UK Cover, Cover B das deutsche, Cover C das französische und Cover D das japanische. Ausverkauft ist Cover B und D. Ich hatte mich für Cover B entschieden.
Das Mediabook hat die Standard-Turbine-Größe und ist wertig hergestellt. Der Druck ist klasse. Das Booklet, eher Buch, hat 64 Seiten und ist eingenäht. Alles zur Edition steht auf einer lose aufliegenden Karte hinten auf dem Mediabook. Darunter befindet sich ein weiteres Bild. Die Spine ist je nach Variante passend zur Front designt. Unter den Discs befindet sich jeweils ein Bild. Einfach aber fein.

Auf das Booklet möchte ich etwas genauer eingehen. Zwei Autoren haben es geschrieben: Christian Genzel und Ingo Strecker. Es steckt viel Information drin ähnlich einer wissenschaftlichen Abhandlung und ist dabei sehr gut zu lesen mit einem tollen Einblick in den Film. Das ist für mich eines der besten Booklets, das ich gelesen habe egal ob vom deutschen oder englischen oder asiatischen Markt. Das hat soviel mehr Wert als viele andere. Dazu findet man im Mediabook noch einige rare Bilder von der Produktion. Einfach großartig.
Der Film liegt auf Blu-ray und in drei Versionen vor. Einmal eingedeutscht und einmal nicht und dann noch als Super8-Version. Dem Mediabook liegt dazu eine Bonus-Blu-ray bei, die ein über zweistündiges Gespräch zwischen Dr. Rolf Giesen und Christian Geisel beinhaltet. Das ist so gut. Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, sich das anzuhören/anzusehen. Falls die Bonusdisc es nicht in eine keep case Veröffentlichung schafft, muss man das Mediabook alleine dafür kaufen. Der Verlust wäre sonst zu groß. Es ist der Wahnsinn mit wieviel Wissen Dr. Giesen über den Film im Kontext zur damaligen Zeit erzählt und einem klar macht, dass genau dieser kleine B-Film für das zukünftige Kino so wichtig war. Faszinierend.

Technische Ausstattung der Blu-ray Disc

Ton: Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0 (mono), Englisch DTS-HD Master Audio 2.0 (mono)
Bildformat: 1,85:1 (1080p24 Full HD)
Untertitel: Deutsch (zur Original- & Synchronfassung), Englisch

Bild & Ton

Was erwartet man von einer Independent Produktion von Anfang der 70er, die low Budget gedreht wurde? Nicht viel. Das Bild ist rauschig und weich und hat Fehler. Der Ton ist gut verständlich. Also alles so wie es sein soll.

Persönliches Fazit

Man kann und sollte dem Mediabook nicht widerstehen. Hier steckt eine Perle des Trashfilms drin. Der Film macht unglaublichen Spaß zu gucken. Er ist witzig und frivol. Die Effekte sind old-school und toll und es steckt einfach Liebe drin. Und das gilt auch für das Mediabook. Exzellentes Bonusmaterial, verschiedene Versionen und ein geniales, dickes booklet. Absolute Empfehlung. Für mich bereits ein Highlight des Jahres.

Paar Gedanken zum Trashfilm

Zum Abschluss paar Gedanken zum Trashfilm als solchem. Was ist ein Trashfilm? Wann entsteht ein Trashfilm? Wie entsteht ein Trashfilm? Eine klare Antwort, die Gültigkeit für alle schlechten-guten Filme hat, fällt mir nicht ein. Vermutlich hat jeder seine eigenen Kriterien. Meine Überlegungen dazu sind folgende. Zuallererst muss ein Trashfilm etwas abseits der Norm sein. Das kann eine verrückte Geschichte sein oder auch das bewusste überschreiten von Grenzen, die eine AAA-Produktion sich nicht erlauben darf. Meistens sind die Filme sehr günstig gedreht. Wenig Geld bedeutet auch schlechte Schauspieler oder gute aber (noch) unbekannte Schauspieler und eine einfachere Produktion. Das wird oftmals durch grandiose Ideen wett gemacht oder indem Leute einfach auf ihr Geld verzichten. Das wichtigste ist aber, dass die wirklich guten schlechten Filme mit wahrer Liebe gedreht werden. Die Macher wollen einen Film drehen mit dem sie Preise gewinnen, der ihre Ideen auf der Leinwand Wirklichkeit werden lässt, der das Publikum verzaubert und nach dem Film applaudieren lässt mit Tränen der Dankbarkeit in den Augen und dabei grandios mit ihrem Vorhaben scheitern. Und trotz all ihrer Fehler und vor allem wegen all ihrer Fehler, bringen sie in einigen Filmfans eine Saite zum schwingen, die nie aufhört einen wunderbaren Ton abzugeben.

Paar Empfehlungen:

Forbidden Zone
The Toxic Avenger
Surf 2
Miami Connection
Rache der Zombies
Mausoleum
Gwendoline
Basket Case
Frankenhooker
Troll 2
… und viele, viele weitere


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von hal9000b
@hal9000b | Deals: 28    Hot Votes erhalten: 746    Kommentare: 3391
(Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

4 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 8466
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    :thump_up: :thump_up: :-)

  2. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 939
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke, eine sehr ausführliche und umfassende Review! :thump_up:

  3. Profilbild von Gondi

    @gondi | Deals: 33    Kommentare: 4773
    (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Großartige Review, vielen Dank dafür. Kenne den Film, daher reicht es bei mir nicht für eine Aufnahme in die Sammlung, aber die Begeisterung kann ich durchaus verstehen. :thump_up:

  4. Profilbild von sascha75

    @sascha75 | Deals: 109    Kommentare: 465
    (Community: Profil | An sascha75 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die Review :thump_up: ;)

Antwort hinterlassen