[Review/Unboxing] The Fog (1980) wattiertes Mediabook (Cover A) 84 Entertainment (Blu-ray + Bonus Blu-ray)

60° 12 votes, average: 5,00 out of 1 12
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal

The Fog - Edgar Allan Poe

The Fog – Nebel des Grauens von John Carpenter aus dem Jahr 1980 erschien kürzlich von 84 Entertainment in u.a. einem wattierten Mediabook (Cover A).

11:55, almost midnight. Enough time for one more story. One more story before 12:00, just to keep us warm.

Mit dieser Geistergeschichte leitet Mr. Machen einen richtig tollen Horrorfilm ein, der zu meinen absoluten Lieblingsfilmen zählt. Aber zunächst kurz zum Inhalt.

Kurz vor der Feier ihres hundertjährigen Bestehens wird die scheinbare Idylle des kalifornischen Küstenortes Antonio Bay empfindlich gestört. Es kommt zu mysteriösen Ereignissen: Pünktlich zur Geisterstunde hupen Autos von selbst, Benzin läuft aus den Zapfsäulen, Telefone klingeln wie verrückt und ein unheimlicher Nebel zieht auf. Offensichtlich hängt dies alles mit einer verhängnisvollen Begebenheit zusammen, die die Gründung der Stadt erst ermöglichte: Einst wurden dem Schiff „Elizabeth Dane“, dessen reicher Kapitän Blake (Rob Bottin) beabsichtigte, eine Lepra-Kolonie zu gründen, aus Geldgier absichtlich falsche Leuchtturmsignale gesendet, so dass es in den Fluten des Meeres versank und alle Besatzungsmitglieder den Tod fanden…
(Inhalt von Filmstarts.de übernommen)

Zu The Fog ist ja quasi schon alles gesagt worden und ich gehe davon aus, dass fast jeder von euch den Film kennt.

Meines Erachtens einer der ganz wenigen Filme, wo einfach alles stimmt:
Die Darsteller (u.a. Jamie Lee Curtis), Drehort(e) rund um San Francisco (Point Reyes Lighthouse, „Bodega Bay“ aus Die Vögel) und vorallem der Score. Man merkt erneut, dass John Carpenter nicht nur sein Handwerk als Regisseur versteht, sondern vorallem auch als Komponist.

Fun Fact: John Carpenter selbst hat sogar einen Kurzauftritt im Film! Na, wer weiss in welcher Rolle?

The-Fog-Mediabook-01

Mediabook

Das Mediabook ist wie gesagt limitiert, nummeriert (250 Stück, ich habe Nr. 133 erwischt) und wattiert. Die Oberfläche ist komplett matt gehalten und kommt ohne jegliche Prägung. Der Druck ist sehr detailliert, scharf und mit kräftigen Farben so wie man es sich wünscht! Unabhängig von dem wattierten Einband gefiel mir dieses Cover (Cover A) direkt am besten. Die Front zeigt in klarer gezeichneter Form sämtliche Charaktere des Films von Father Malone (Hal Holbrook) über Stevie Wayne (Adrienne Barbeau), bis hin zu Elizabeth Solley (Jamie Lee Curtis) und Nick Castle (Tom Atkins).
Die J-card ist anteilig auf der Vorderseite mit den gleichen Motiven bedruckt, die mit dem Mediabook verschmelzen. Auf der Rückseite der J-card befinden sich die Inhaltsangabe und technische Details.

Die Rückseite vom Mediabook ist mit den „Untoten“ der Elizabeth Dane bedruckt. Eine tolle Idee!
Der obere Teil der Rückseite zeigt die Stückzahl des Mediabooks an, der untere Teil die jeweilige Nummer (beim Kauf nicht einsehbar, da von der J-card überdeckt). Der Spine trägt lediglich den Schriftzug.

Öffnet man das Mediabook fällt einem direkt auf, dass beide Blu-ray Discs (zum Glück) ein neues Artwork erhalten haben, auch wenn sie inhaltlich komplett identisch mit der bisherigen Studiocanal Veröffentlichung sind. Die Blu-ray zeigt Jamie Lee Curtis in ihrer Rolle mit Zigarette, die Bonus Blu-ray eine Filmszene mit Jamie, die auch als Cover E erhältlich war.

Der Hintergrund vor dem die Trays angebracht sind, ist ein durchgehendes Motiv mit den „Untoten“ was mir persönlich sehr gut gefällt.

Das 20-seitige Booklet wurde mal wieder (keine Kritik) von Tobias Hohmann verfasst und enthält inklusive der Bilder alle Informationen zur Entstehungsgeschichte und vorallem den Dreharbeiten.
Fans des Films wird es ja bekannt sein, dass viele Szenen mit dem künstlichen Nebel rückwärts gedreht wurden. Die erste Klappe für den Film fiel übrigens im April 1979.

Das Booklet ist getackert und wenn man genau hinsieht, befindet sich mittig auf jeder Seite einer der „Untoten“ im Hintergrund.

The-Fog-Mediabook-24

Die Qualität der Fotos variiert von gut, bis befriedigend. Es scheinen sowohl Fotos vom Set (gute Qualität), als auch einfache Screenshots aus dem Film (befriedigende Qualität) für das Booklet verwendet worden zu sein.

Tonformate und Bonusmaterial

Blu-ray (BD50)
Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Englisch (Linear PCM 2.0 Stereo)
Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Französisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Audiokommentar (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)
Audiokommentar (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)

Bonus Blu-ray (BD25)
Ballyhoo-Dokumentation „Vergeltung: John Carpenters The Fog“, 2018 (44:55 Min.)
Featurette „The Shape of the Things to Come: John Carpenter Un-filmed“, 2018 (8:44 Min.)
Featurette „Horror’s Hallowed Grounds mit Sean Clark“, 2018 (20:22 Min.)
Einführung von John Carpenter, 2003 (8:17 Min.)
Szenenanalyse von John Carpenter, 2003 (3:30 Min.)
Vintage-Featurette „Fear on Film: Inside The Fog“, 1980 (7:42 Min.)
Original-Storyboard (1:26 Min.)
Geschnittene Szenen (4:10 Min.)
TV-Spots (1:36 Min.)
Englischer Kinotrailer [HD, unrestauriert] (2:50 Min.)
Fotogalerie [selbstlaufend, ohne Musik] (8:02 Min.)
Easter Egg „The Fog: Behind the Effects for the Teaser Trailer“, 2018 (1:50 Min.)
Alle Extras verfügen über optionale deutsche und französische Untertitel.
Die Menüs sind wahlweise auf deutsch, englisch oder französisch.

„Für die Restaurierung von THE FOG im Jahr 2018 wurde das Original-Negativ in 4K 16bit gescannt und mit HDR Dolby Vision im Zuge der Restaurierung zu einem neuen 4K DCP, einem neuen HDR & SDR UHD-Master sowie einem neuen SDR HD-Master verarbeitet.“
Quelle: Sudiocanal.de
Technische Details von OFDb.de übernommen.

Persönliches Fazit

Es gab ja online generell einiges an Kritik zu den ganzen neuen Mediabook Veröffentlichungen der John Carpenter Filme von 84 Entertainment. Von Abzocke bis Boykott war eigentlich alles dabei. Ja, es ist keine 4K UHD Disc mit dabei und ja, die beiden Blu-rays sind Repacks. All das und den Preis kennt der Käufer vorher, man kauft also nicht die Katze im Sack für ca. 53€ (ich habe weitaus weniger bezahlt).

Das Label ist mir bei meiner Kaufentscheidung ehrlich gesagt vollkommen egal gewesen und ich sage dazu nur „my money, my choice“.
The Fog ist wie gesagt einer meiner absoluten Lieblingsfilme und ich finde das Artwork einfach wunderschön. Macht sich gut in meiner Filmsammlung neben der 4K Limited Collector’s Edition mit Soundtrack aus England.

Laut Gerüchten wird Scream Factory in den USA Anfang nächsten Jahres nun auch The Fog nach Prince of Darkness und They Live mit neuem 4K Bildtransfer und neuem Dolby Atmos 7.1 Mix veröffentlichen. Das wäre ein Traum!

Der neue Bildtransfer von Scream Factory sieht bei beiden genannten Filmen wirklich gut aus was ich auch persönlich bestätigen kann, aber vorallem der neue Dolby Atmos Mix bei Prince of Darkness ist schlichtweg beeindruckend!!!
Man erlebt den Film völlig neu und sehr viel intensiver durch den restaurierten Ton und den Score, der nun noch bedrohlicher und differenzierter klingt.
Das gilt auch für die erst kürzlich erschienene neue 4K UHD Veröffentlichung von Halloween (1978) in den USA, deren komplette Reihe ja ebenfalls aus dem Hause Scream Factory ist.

+ hochwertige Verarbeitung der Wattierung
+ hochwertiger Druck
+ durchgehendes Hintergrundmotiv
+ neues Artwork beider Discs
+ informatives Booklet
+ Limitierung und Nummerierung
– Repack beider Discs (keine 4K UHD Veröffentlichung), wusste man allerdings vorher
– getackertes Booklet
– keine Prägung
– nicht durchweg beste Bildqualität der Fotos (wenn man pingelig ist)
– der Preis für ein reines Blu-ray Mediabook (mit 4K UHD Disc ventuell noch akzeptabel)

Sicherlich ist diese Edition und die weiteren Cover Varianten nur etwas für Liebhaber des Films, vorallem wenn man den Preis bedenkt. Lässt man sich aber darauf ein, erhält man auf jeden Fall ein hochwertiges Produkt, das ich nur empfehlen kann!

Während meines USA Besuchs bei meiner Verwandtschaft hatte ich auch die Möglichkeit den Leuchtturm, das Point Reyes Lighthouse vor den Toren von San Francisco zu besichtigen. Ein tolles Ausflugsziel nicht nur für John Carpenter Fans. Man sieht im Film gar nicht richtig, auf was für einer Klippe der Leuchtturm steht und vorallem wie hoch über dem Meer. Die Aussicht von dort oben ist absolut beeindruckend!

Ich möchte euch auch noch ausdrücklich auf eine Art Kurzfilm hinweisen, den ein User mit Filmszenen und seinem Besuch an den Originalschauplätzen von „Antonio Bay“ erstellt hat. Eine tolle Idee und wirklich interessant, wie alles nach so vielen Jahren heutzutage aussieht (seine Aufnahmen sind allerdings schon von 2012).

Unboxing Video


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Shane54
@shane54 | Deals: 325    Hot Votes erhalten: 2751    Kommentare: 771
(Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

5 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von Gondi

    @gondi | Deals: 7    Kommentare: 2787
    (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Sehr schöne und ausführliche Review, vielen Dank dafür. Auch ich mag diesen Film unglaublich gerne, aber wie du schon schriebst, diese Ausgabe scheint wirklich nur was für eingefleischte Fans zu sein. Mir ist die Ausgabe deutlich zu teuer und dafür schlicht nicht besonders genug :thump_down:

  2. Profilbild von AK Bear

    @akbear | Deals: 6    Kommentare: 382
    (Community: Profil | An AK Bear senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke und HOT von meiner Seite.

    Ich möchte noch etwas zur „Hochpreis Politik“ bei manch aktuellen Mediabooks (man denke auch an Conan der Barbar) sagen: Als Geschäftsführung von 84 Entertainment kann ich diesen Schritt sogar nachvollziehen. Häufig werden deren Mediabooks nach Abverkauf der Limitierung zu Preisen jenseits von 50 € auf ebay gehandelt. Warum also dann nicht direkt mitverdienen. Auch die Überlegung,dass wir in naher Zukunft bedingt durch zunehmendes Streaming vllt. einen Shift beim physikalischen Medium haben werden (5 € Amarays werden weniger werden,dafür hochpreisige Sammlereditionen in den Focus rücken) mag dieser Politik Rechnung tragen. Am Ende des Tages herrscht ja freie Marktwirtschaft und jeder ist berechtigt seine Preise auch nach oben anzupassen.

    OB das ganze dann PreisWERT ist,ist eine andere Frage und muss jeder für sich beantworten (für Conan habe ich für mich selbst entschieden knapp 40 € zu zahlen,da ich den Film liebe und die alternativen für mich persönlich schlechter waren).

    Ich finde gerade die aktuelle Studio Canal Carpenter Mediabook Welle als Testballon sehr interessant. Warum ? Meines Erachtens gibt es höherwertige Versionen der Filme (seien es Verpackungstechnisch die Soundtrack Editionen oder techn. die 4K Versionen) und selbst Mediabooks sowie weitere Auslands VÖ gab es ja hierzu bereits. Die Cover sind zugegeben manchmal sehr cool,aber die Alternativen sind halt eben einfach sehr groß. Bei Tanz der Teufel wurde der Markt ja nach Jugendfreigabe des Films überschwemmt und man hat die Mediabooks später für 10 € hinter her geschmissen bekommen (zugegeben aber auch eine größere Auflage,wenn auch sicherlich größere Nachfrage).

    Schauen wir also mal wie sich der Preis hier entwickeln wird wenn der Hype der Veröffentlichung etwas weg ist und auch mögliche Wiederverkäufer die Geduld verlieren. Vermutlich werden manche Cover teuer bleiben,andere dann im Preis deutlich fallen. We will see…

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 7    Kommentare: 2787
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Da gehe ich grundsätzlich auch absolut mit und bin auch bereit für eine entsprechende Ausstattung deutlich mehr hinzulegen (wie z. B. die Luxus Ausgabe zu „Pans Labyrinth“, die Sammlerausgabe von „Blues Brothers“ und noch manch andere), aber für mich muss dann eben auch der Inhalt den Preis wert sein, was bei dieser Ausgabe nun man nicht der Fall war (fehlende 4K Scheibe, nicht durchgängig gute Fotos etc.) Insofern bin auch ich gespannt wie es weitergeht, die Scalper sind leider eine Pest, aber nun mal nicht aus der Welt zu schaffen :sick:

  3. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 709
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die ausführliche und gelungene Review!! :thump_up:

Antwort hinterlassen