Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Dieses Thema enthält 980 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hal9000b hal9000b vor 5 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 976 bis 981 (von insgesamt 981)
  • Autor
    Beiträge
  • #144650
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 741
    @derschweiger

    Manhatten Queen

    Maya ist stellvertretende Leiterin eines Supermarktes mit 15 Jahren Berufserfahrung und einem guten Näschen für Kundenbedürfnisse und Umsatzsteigerungen. Und das trotz Abschluss an der Abendschule!
    Als ihr dann jedoch ein studierter Nichtskönner (ja, so sind sie, die Studenten :/ ) als neuer Filialleiter vorgesetzt wird, ist es mir ihrer Motivation dahin.

    Als der Sohn ihrer besten Freundin Joan ihr Klagen über fehlende Wertschätzung der Berufserfahrung vs. nichtswissender Hochschulabsolventen in Führungspositionen mitbekommt, schickt er heimlich Bewerbungen an große Firmen in Manhatten raus. Der Clou: Mayas Lebenslauf ist höchst erschwindelt. Harvard Abschluss mit Auszeichnung und Himalaya Besteigung inklusive.

    Bald schon erhält sie von einer Kosmetikfirma eine Stelle als Beraterin, da man mit dem Umsatz der neuen „Bio“ Produktreihe unzufrieden ist. Maya, mit ihrem Werdegang, würde da sicher schnell helfen.
    Und so stellt sich schnell die Frage: Siegt die Ehrlichkeit oder nimmt man das Geld, mit dem Wissen, alle um sich herum zu belügen?

    Damit jedoch nicht genug, denn die für das „Bio“Segment verantwortliche Zoe ruft zum Wettstreit mit der unliebsamen Beraterin auf. Für Maya, die behauptet, ein Bio-Produkt ohne künstliche Zusatzstoffe entwickeln zu können, bleibt ein Forschungsteam aus unliebsamen und aussortierten Kollegen, währen Zoe auf das gesammelte Know-How des Entwicklerteams zurückgreifen kann.
    Wer wird diesen Wettstreit gewinnen?

    Doch damit nicht genug:[…]
    Ich habe den Trailer nicht gesehen und weiß nicht, inwiefern die zweite Handlung im Film bereits bekannt ist. Als nach einer guten halben Stunde jedoch der Satz fiel
    (Achtung Spoiler!)

    „Deine Mutter war blond?“

    (Spoiler Ende)

    raunte der gesamte Kinosaal ob der wirklich blöden Offenbarung.

    Nun gut, hätte man sich allein auf das Entwickeln einer neuen Pflegereihe und den damit bedingten Lügen konzentriert, hätte ein teils heiterer Film entstehen können.
    Mir kam dabei „Das Geheinis meines Erfolgs“ aus 1987 in den Sinn, in dem Michael J. Fox sich als Firmenvorstandsmitglied in ein neues Projekt und damit in einen neuen Lebensstandart mogelt – immer mit Wahrheit und Lüge jonglierend. Fand und finde ich klasse!

    Manhatten Queen ist nicht wirklich ein Film der Sorte „Schlecht“. Er mag sein Publikum finden können – und wenn die Damen ihre Herren mitnehmen, finden die sicherlich an einigen Outfits der Lopez gefallen (olala!). Erschreckend dabei aber auch die Erkenntnis, was 2kg weniger Make-up dann doch ausmachen können (man schaue die Lopez während und nach dem Geschäftsessen mit dem chinesichen Investor an -> Schreck lass nach!)

    Leah Remini gefällt mir persönlich jedoch aufgrund ihrer etwas verlebten Darstellung etwas besser. (wohnt sie sogar noch im Heffernan Haus in Queens?)
    Darstellerisch darf man nicht viel verlangen, in Punkto Sweetness müssen andere beurteilen, ob Lopez und Vanessa Hudgens toll aussehen/harmonieren.

    Der Film hat witzige Momente, etwa dann, wenn Mayas Forscherteam in den Fokus rückt. Leicht ernsthafte Töne, in denen Zoe der entrückten Maya die Meinung sagt, und unglaubliche Momente, die im Zusammenspiel Lopez/Hudgens viel zuviel Raum bekommen.

    Man glaubt es kaum, aber mit der Darstellerriege wäre mehr drin gewesen. Dennoch hübsch anzusehender Film, der inhaltlich jedoch nichts auf den Teller bringt (bzw. ins Kosmetikdöschen) und mit einer ziemlichen blöden zweiten Handlung aufwartet, die deutliche Abzüge in der B-Note zur Folge hat.

    4,5/10 (die sich aber zugegeben etwas besser anfühlen)

    #144658
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2791
    @sascha74

    Liliane Susewind 5,5/10

    Meine 8jährige Tochter steht voll drauf. Ich fand ihn jetzt mitunter etwas zu albern und einfach. Aber für die entsprechende Altersklasse zu empfehlen

    #144678
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2791
    @sascha74

    Kevin – Allein zu Haus 8/10

    Es folgte der nächste Weihnachtsklassiker und bei uns zu Hause. Ist definitiv nicht tot zu kriegen. Haben immer noch herzlich gelacht.

    #144679
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1686
    @hal9000b

    Supernatural- Staffel 13

    Seid 13 Staffeln kann ich eigentlich alles kopieren und wieder einsetzen. Seid 13 Staffeln ändert sich nichts. Und das ist auch der Grund warum ich mich auf Staffel 14 freue. Die Mutter aller Monsterjäger Serien liefert auch diesmal wieder einen tollen Mix aus Humor, Gespensterjagd und Weltuntergang. Diesmal in Form von Lucifer und einem bösen Michael aus einer anderen Dimension. Hört sich schräger an als es sich schaut. Wirklich schräg ist ein Cross-over mit Scooby-Doo. Wie cool.

    9 / 10 Vater-Sohn-Beziehungen

    #144680
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1686
    @hal9000b

    Christmas Chronicles

    Zu Weihnachten sollte man sich einen Weihnachtsfilm ansehen. Diesen kann ich aber für die nächsten Weihnachten nicht empfehlen. Obwohl alle Zutaten da sind, Kurt Russell als Weihnachtsmann, zwei Kinder, die eine geliebte Person verloren haben, Weihnachten, das gerettet werden muss, fliegender Rentierschlitten, gute Effekten, springt der Funke nicht über. Es bleibt einfach alles fade. Schade drum.

    5 / 10 kitschige Elfen

    #144681
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1686
    @hal9000b

    Killer‘s Bodyguard

    Man muss schon richtig Lust auf den Film haben um ihn gut zu finden. Oder man sollte Actioner aus den 80ern mögen. Und man sollte sich am Wort M****r nicht stören. Dann passt das. Die Geschichte ist dumm, die Action handgemacht, einige Sprüche gut und die Charaktere sympathisch. Mir hat das gereicht um für 100 min. den Kopf ausschalten zu können. Vielleicht fand ich ihn auch deswegen gut weil ich davon ausging ihn nach 15 Min. auszumachen. Also wenn man nicht beim gucken mitdenkt, machen das

    7 / 10 Romantiker

Ansicht von 6 Beiträgen - 976 bis 981 (von insgesamt 981)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.