Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Dieses Thema enthält 927 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Sascha74 Sascha74 vor 6 Stunden, 49 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 928)
  • Autor
    Beiträge
  • #131460
    Profilbild von Admin
    Admin
    Admin
    Beiträge: 1558
    @admin

    Hier geht es weiter…

    Global Head of Deals

    #131461
    Profilbild von Roemer
    Roemer
    Community Mitglied
    Beiträge: 375
    @roemer

    Godless (Serie / Netflix)
    Ein bedrückender Einstieg, dann nimmt sich die Serie ein bißchen Zeit, um anschließend mit starken Charakteren in einem fulminanten und emotionalen Finale zu münden.
    Die letzte Episode gehört zum Besten, was ich 2017 im Serienbereich gesehen habe!
    9,5 von 10 rauchenden Colts

    #131501
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    Super Dark Times

    Die Grundidee des Films passt, aber spätestens ab der Hälfte der Spielzeit wird er einfach nur absurd,
    ohne jegliches, nachvollziehbares Motiv aufzuzeigen. Am Ende stand die Frage im Raum: „Was sollte das alles ?“

    04/10 Fragezeichen

    #131546
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 852
    @hal9000b

    Runaway Train

    Gibt es sie? Die versteckten Filmperlen, den Geheimstipp, den tollen Film, der aus welchen Gründen und zu unrecht nie bekannt geworden ist? Ja, gibt es. Runaway Train gehört dazu. Ein Film nach einer Idee von Kurosawa. Mit Jon Voight in der Hauptrolle. Ein Gewaltverbrecher entflieht mit einem anderen Häftling aus einem Gefängnis. Mit einem Güterzug versuchen sie in die Freiheit zu fliehen. Dieser Zug nimmt aber führerlos immer mehr Fahrt auf. Als sie es merken ist es zu spät. Die Idee des Films wurde später noch mehrmals aufgegriffen. Der Film ist extrem spannend. Die Darsteller durch die Bank weg hervorragend. Sogar ein Eric Roberts ist richtig gut und wurde mit einer Oscarnominierung belohnt. Wer hätte das für möglich erachtet? Und das Finale, die letzte Szene, ist grandios.

    9 / 10 Richard III

    #131554
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2125
    @sascha74

    Walking Dead Staffel 7 Folgen 1+2 7/10

    Hm, bis jetzt so in etwa das Schwächste, dass ich bei Walking Dead gesehen habe. Einerseits fühle ich mich in der Serie immer noch wohl, andererseits haben die ersten beiden Folgen auch einiges, dass mir nicht gefällt. Negan auf der einen Seite – ultrahart und brutal und mit nervigen ausufernden Monologen – spricht mich als Charakter einfach nicht an. Steht völlig im Schatten des Governors, der gezeigt hat, dass ein Bösewicht auch eine intelligente Seite haben kann. Auf der anderen Seite Ezekiel, bis jetzt zwar ganz nett und witzig als neuer Entwurf, aber auch noch schwer zu packen.

    Ich hoffe, es wird wieder besser.

    #131555
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2125
    @sascha74

    11.22.63 Folgen 1-3 7,5/10

    Habe viel erwartet und nicht völlig zufrieden. Die Serie alleinstehend weiß definitiv zu unterhalten und punktet an vielen Stellen – aber die Intensität des Buches wird leider nicht erreicht. Freue mich trotzdem auf die anderen 5 Folgen.

    #131611
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 469
    @derschweiger

    1/2 John Wick 2

    Ich habe mal geschaut, was ich seinerzeit John Wick an Punkten gab. 8/10, ansprechende Optik und Coolness waren dabei u.a. ausschlaggebend. Hinterher nahm ich bei sinnlos Geballer und Gekloppe diesen Film als Maßstab und ging gegen „Everly“ und „Atomic Blonde“ schon recht harsch in Kritik (die ich jedoch weiterhin aufrecht erhalte).

    Nun kam ich dazu, mir „John Wick 2“ anzuschauen. Eine gewisse Vorfreude konnte ich nicht verbergen, war ich doch seit langem bei keinem Actionfilm mehr gut aufgehoben gewesen.
    Recht schnell aber die Ernüchterung…
    Schon die Eröffnungssequenz ist Fremdschämen pur! Ähnlicher Klamauk wie bei den Expendables, aber da hat ja Stallone auch keinen Hehl draus gemacht, dass es mehr Komödie als ernsthafte Action sein soll.

    Was John hier abliefern darf ist plumpe B-Action aus den 80ern. Nichts gegen Logiklöcher -kaum ein Film kommt ohne aus – aber da verhällt sich ja jeder Halbtag-Straßenräuber sinnhaftiger als diese Mafiaschurken. Unglaublich, da wird ja beinahe The Raid oder Oldboy in seinem Gekloppe realistisch :/

    Gespannt war ich dann noch auf die Motivation, die John Wick zurück ins Killerleben schicken darf… ja meine Herren!! Was spricht denn bitte dagegen, ein Drehbuch zu schreiben, wenn man unbedingt eine Fortsetzung haben will?
    Ich weiß nicht, von welchen Filmen ich in jüngster Zeit verwöhnt worden sein soll, aber diese ewige Ideenlosigkeit ist erschreckend!
    Dümmliches Gelaber, dass wohl den Killer-Chic verkörpern soll (kaum trägt ein Killer einen Anzug, ist er automatisch halb Gentleman?)… Sorry, das ist nix. Dagegen lobe ich sogar „Atomic Blonde“ in den Himmel, der hatte wenigstens die Idee einer Geschichte (und einen recht guten Soundtrack).

    Sehr schade, da hatte ich einiges erwartet und doch nichts bekommen.
    Ob der Film ab der Hälfte vielleicht doch eine wundersame Wendung bekommt und „gut“ wird, kann ich nunmehr nicht beurteilen… einer der wenigen Filme, die ich nicht zu Ende schaute.
    [Vielleicht erwischte ich teil 1 an einem guten Tag für solche Filme, Teil 2 an einem denkbar schlechten… wer weiß]

    1,5/10

    #131614
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    @derschweiger – Krass – das ist glaube ich die erste miese Bewertung die ich zu dem 2. Teil je gelesen habe.
    Da Geschmäcker aber verschieden sind kann ich das natürlich akzeptieren !

    #131616
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 469
    @derschweiger

    Ich war ja auch durchaus guter Dinge, als ich den Film startete – die Bewertungen waren ja beinahe durchweg positiv, aber wie gesagt: es trifft weder meinen Geschmack (so ein bisschen Story + Dialog darf dann doch sein), noch kann ich etwas mit solch deart überzogenen Szenen anfangen. Hier fand ich sogar die Optik als aufgesetzt – wirklich schade.
    Möglicherweise bin ich auch derzeit nicht in der Laune für Filme, wobei ich mir meine wöchentliche Sneak nicht nehmen lasse ;)
    Ich will ja auch niemanden auf die Füße steigen, sondern gönne es jedem, der Spaß an dem Film haben kann.

    #131639
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 852
    @hal9000b

    Deine Bewertung ist zwar sehr, sehr weit unten angesetzt aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Teil 1 hatte eine gewisse Frische und eine einfache aber angemessene Story. Dies fehlte Teil 2. ich wurde zwar unterhalten aber die Qualität reicht nicht um dafür, sehr günstige, 8€ für das Steelbook auszugeben. Bei Teil 1 wurde es seinerzeit jedoch sogar eine FAC.

    #131640
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 852
    @hal9000b

    Bananas

    Der zweite Woody Allen Film war schon arg im Klamauk verankert. Das muss nicht schlecht sein und ist es nicht. Aber hin und wieder erwischt man einen Ausblick auf das was bei Allen folgen soll: die Komik aus der Sorache heraus. Worum geht es? Um einen südamerikanischen Staat, der wieder einmal durch die Ermordung seines El Presidente ein neues Oberhaupt bekommt. Natürlich erfolgt der mord erst nach dem traditionellen Bombenanschlag auf die amerikanische Botschaft. Auf Umwegen wird der unscheinbare und ängstliche New Yorker neuer Chef.

    8 / 10 Rebellen

    #131656
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 469
    @derschweiger

    Deine Bewertung ist zwar sehr, sehr weit unten angesetzt aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Teil 1 hatte eine gewisse Frische und eine einfache aber angemessene Story. Dies fehlte Teil 2. ich wurde zwar unterhalten aber die Qualität reicht nicht um dafür, sehr günstige, 8€ für das Steelbook auszugeben. Bei Teil 1 wurde es seinerzeit jedoch sogar eine FAC.

    Ja, die Bewertung ist schon arg subjektiv, das gebe ich zu :) Da kommt eben auch die Enttäuschung hinzu, dass es nicht annähernd mit Teil 1 konkurrieren kann – und weil ich kein nettes Wort für Teil 2 finden kann, ist mir eine Wertung Jenseits der 3 nicht möglich…

    aber es geht auch anders:

    Babylon Berlin [Staffel 1]

    Nach Folge 1+2 war ich hin und weg von der Serie. Der Hauch von Suspense, der sich anfangs einstellte, konnte zwar im weiteren Verlauf nicht aufrecht erhalten werden, aber dennoch eine beinahe rundum äußerst gelungene Serie, die sich durchaus internationaler Konkurrenz erwehren kann.
    Leider gibt es im hinteren Teil der Staffel einen leichten Hänger und die finale Folge hat mich nicht gänzlich mitnehmen können, aber neu eingeführte Charaktere haben bald mein Interesse geweckt.
    Leonie Benesch, Anton von Lucke und Lars Eidinger seien hier an erster Stelle genannt. Ob ich dagegen einen Benno Fürmann brauche… na ja, ist Ansichtssache, aber er tut der Serie nicht weh, insofern ist alles gut ;)

    Hintenraus ist Babylon Berlin ein guter Krimi mit historischen Ansätzen (Trotzki, Politischer Identitäsverlust in der Weimarer Republik), starken Schauspielern und Szenenbildern die mir eine wahre Freude sind.

    Staffel 2 ist in Lauerstellung, bin sehr gespannt, wie es da noch weiter geht!

    8,5/10

    #131738
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 852
    @hal9000b

    Brain Damage

    Ich habe immer die Hoffnung ein so genannter Kultfilm packt mich. Leider ist dem viel zu häufig nicht so. Es gibt natürlich die Ausnahmen wie Forbidden Zone. Deshalb bleibe ich da eisern dran weil selbst der Eine von Zehn viel wieder wett macht. Brain Damage gehört aber nicht in die Kategorie Muss man gesehen haben. Dafür fehlen die überraschenden Momente oder man müsste wieder 15 Jahre alt sein und den Film mit Freunden gucken. Dabei ist Prämisse nicht verkehrt. Ein wurmartiger Parasit, der Hirne frisst und seinen Wirt dabei durch LSD-artige Halluzinationen ablenkt. Dabei spricht er mit einer tiefen, situierten Stimme.

    6 / 10 Elmers

    #131751
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 540
    @peda

    Mein Blind Date mit dem Leben
    Super Film. Kostja Ullmann spielt den fast Blinden großartig. Der Film hat Witz und viel Herz dazu. Soll so alles passiert sein. Okay, schwer zu glauben an einigen stellen. Überraschend stark für einen Film an den man ohne Erwartungen ran ist.
    Gibt es übrigens gerade bei Prime Video kostenlos zu sehen.
    8/10

    #131753
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 540
    @peda

    Killing them softly
    Ziemlich mittelmäßiger Gangsterthriller mit Liotta und Brad Pitt.
    So richtig warm wurde ich mit dem Streifen nicht. Ist recht zäh, viele Dialoge bringen dem Plot nichts. Überraschungen gab es auch absolut keine. Tja,… die alten Gangsterstreifen sind doch noch die besten :)
    5,5/10 Auftragsmorde

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 928)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.