Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Dieses Thema enthält 378 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von The-Lion-King The-Lion-King vor 6 Stunden, 40 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 346 bis 360 (von insgesamt 379)
  • Autor
    Beiträge
  • #217987
    Profilbild von fkklol
    fkklol
    Community Mitglied
    Beiträge: 1892
    @fkklol

    Komme da mal wieder etwas spät auf die Party.
    Der war aber wirklich so gut!
    Habe direkt noch paar Filme beim Label bestellt.

    Sehr gut.

    Ich habe von Bildstörung eigentlich fast alles, ab dem Dropout 18 sollte man auch alles (mal mehr/mal weniger) gesehen haben, finde ich. Ich gebe zu, das ich einige der ersten DropOuts nicht (gesehen) habe.
    Ich kann dem geneigten Filmliebhaber wirklich auch alle (die ich gesehen habe) nur wärmstens empfehlen.
    Einzig Laurin hat mich enttäuscht, den habe ich mir besser vorgestellt als er ist, irgendwie wirkt es, als ob was im Film fehlt…also Szenen…

    Gucken sollte man auf jeden fall die 37, 35, 34, 33, 31, 29, 27, 25, 24, 23, 22, 21, 19, 18…usw… :lol:

    Die Editionen sind auch eigentlich cool, klar, kein Mediabook, dennoch wertig und informativ.

    #217989
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Absolut. Einige Filme kenne ich bereits von anderen Labels: 5, 7, 13, 19, 22, 24. Noch nicht geguckt: 33-36. aber ich denke, nach und nach werde ich die alle kaufen und gucken.

    #218071
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    American Gods – Staffel 3

    Man hat mehr und mehr das Gefühl, dass sich die Serie verrennt. Alle Einzelteile für sich sind nicht übel aber das große Ganze ist nicht stimmig. Die Kriminalgeschichte in der Kleinstadt war interessant aber eigentlich auch völlig unnütz. Zwanghaft wird afrikanische Folklore in den Vordergrund gedrückt. So richtig kam man die Motivation der einzelnen Charaktere nicht nachvollziehen. Und als Gottheit auf soviel Hilfe angewiesen zu sein… Naja. Erst zum Schluss (also in den letzten Minuten) wird es nochmal richtig spannend und dann ist die Staffel rum. Eine Staffel sollte die losen Enden noch verbinden. Aber dann ist auch gut damit.

    7 / 10 Ganeshas

    #218073
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    @hal9000b – Starz hat die Serie bereits abgesetzt. Es wird eiso keine 4. Staffel geben.
    Außer Amazon rettet die Serie noch wie damals Netflix mit Lucifer & Co.

    So endet American Gods ziemlich frustrierend, da ein echtes Ende wirklich nett gewesen wäre.

    #218076
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Das ist aber echt doof. zu Ende hätte man sie wirklich noch bringen können/müssen.
    Die dritte Staffel war aber auch echt nicht gut. Da wurde soviel Potenzial verschwendet.
    Na, dann lese ich anstelle dessen nochmal den Roman und dessen Nachfolger.

    #218090
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    Nine Perfect Strangers – Die komplette 1. Staffel

    Nach knapp 1 Monat & wöchentlichen neuen Folgen endet Nine Perfect Strangers rundum gelungen & sehr befriedigend.

    Wenn man sich erstmal an die akzentsprechende dt. Synchronsprecherrolle von Nicole Kidman gewöhnt hat, überrascht
    die Serie mit einem starken Cast (u.a. Nicole Kidman, Melissa McCarthy, Luke Evans, Michael Shannon & Samara Weaving)
    & einer interessanten Thematik, die mich bis zum Ende von Folge zu Folge immer mehr überzeugt hat, da sie durch
    zahlreiche Twists & Wendungen oft in eine völlig andere Richtung gegangen ist, als man es ursprünglich erwarten konnte.

    Nine Perfect Strangers hat mir richtig gut gefallen, war sehenswert, unterhaltsam & vor allem bekommt die Serie
    auch ein Ende, das man einfach so stehen lassen kann. Hier bedarf es meiner Meinung nach keine Fortsetzung !

    Wer sich mal auf eine einzigartige spirituelle Reise in Serienform einlassen kann, dem sei Nine Perfect Strangers empfohlen.

    08/10 Bindungen

    #218137
    Profilbild von fkklol
    fkklol
    Community Mitglied
    Beiträge: 1892
    @fkklol

    Midnight Mass

    Neue Mini-Horror-Drama-Serie auf Netflix.
    Von Mike Flanagan (Oculus, Still[Hush], Before I Wake, Das Spiel, Doctor Sleep…und auch schon 2 Super Serien hat er gemacht: Spuk in Hill House & Spuk in Bly Manor) Das hat er auch alles (mit)geschrieben und die Serien auch Produziert….also kann ja nichts schiefgehen!

    Tja, was soll ich sagen, es hat was…aber auch irgendwie…evtl. zu viel Bibel drin…ich weiß nicht. Bin relativ zwiegespalten.

    Dennoch, weil es etwas anders war/ist und auch auf der einen Seite Mega…aber…naja, ich kann die Serie schon auch empfehlen.

    Daher vergebe ich unentschlossene 7 von 10 Kruzifixe

    #218139
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Les Demoiselles de Rochefort

    Nach „Les Parapluies de Cherbourg“ hat Jacques Demy ein eigentlich unmögliches Unterfangen geschafft: ein nochmals schöneres Musical zu drehen. Wieder mit Catherine Deneuve und diesmal mit ihrer Schwester Françoise Dorléac in der Hauptrolle. Überhaupt ist der cast grossartig. Unter anderem Michel Picoli spielt mit und jemand mit dem ich nicht gerechnet hatte und einen tollen Effekt erzeugt. Gespoilert wird nicht. Choreografien und Kamera sind genial. Die Geschichte herzerwärmend kitschig. Aber der Star des Films ist seine Musik. La La Land huldigt diesem Film, kommt aber an seine Klasse nicht heran. Alles bei „Les Demoiselles de Rochefort“ ist besser.
    Dieser Film hat etwas, was nur die großen schaffen: Magie.

    10 / 10 Sehnsüchte

    #218144
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    The Starling

    Sehr melancholischer & ruhiger Film, der zeitweise wirklich sehr bewegende Momente schafft.

    Nach der Serie Nine Perfect Strangers & hier jetzt mit The Starling muss ich für Melissa McCarthy mal in die Bresche springen.
    Ich denke die letzten beiden Rollen haben gezeigt, das fernab ihrer teils seltsamen Auswahl von Filmen,
    in kleineren & weniger komödiantischen Streifen deutlich mehr überzeugen kann & doch etwas „Besonderes“ darstellen kann.

    Nach St. Vincent & Hidden Figures bietet uns Theodore Melfi dieses Mal einen kleinen, aber sehr feinen Film.

    07/10 Vögel

    #218148
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    The Tunnel – Die Todesfalle

    Dramatischer, packender & zu jeder Zeit nachvollziehbarer Film über ein Tunnelunglück & dessen Rettungsaktion.

    Die skandinavischen Filme (z.B. The Wave) sind in diesem Genre eigentlich immer eine absolute Bank.

    The Tunnel ist keineswegs maßlos übertrieben, sondern glänzt mit einer bodenständigen Inszenierung und
    realistischen Charakteren, die der Story und den Handlungen auch entsprechende Glaubwürdigkeit verleiht.

    7.5/10 Autos

    #218156
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Isle of Dogs

    Wes Anderson Filme liebt man oder macht sie lieber erst gar nicht an. Sie sind auf eine merkwürdige Art amüsant aber auch verschroben und etwas sperrig. Ihnen allen gemein ist eine tiefe Moral und eine eigene Ästhetik. Gerne werden Gesichter in Großaufnahme gezeigt. Szenen werden wie in einem Theaterstück choreographiert. Das Szenenbild ist prall gefüllt. Das Ensemble wechselt kaum.
    Vieles davon wurde sich in diesem Trickfilm umgesetzt. Und es ist wirklich ein Trickfilm mit stop-motion.
    Die Katzen nehmen Rache an den Hunden und verjagen sie durch ein falsches politisches Spiel auf die Insel. Dort sucht Atari, ein 12 jähriger Junge, nach seinem Hund. Das ist fantastisch. Vielleicht sogar noch etwas besser als Mr. Fox.
    Ein Film, den man Dutzende Male gucken kann und imner wieder etwas Neues entdeckt.

    9 / 10 Hatschis

    #218172
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    A Quiet Place Part II

    Pünktlich zum Heimkino Release wandert die Scheibe doch direkt mal in den Player.

    Der 1. Teil von A Quiet Place hat mich damals schon ziemlich aus den Socken gehauen.
    Was soll man sagen ? Der 2. Teil steht dem in absolut nichts nach.

    Es sind genau diese Filme, die so viel Atmosphäre & Intensität auslösen, wie es selten andere Genre Filme schaffen.

    A Quiet Place 2 glänzt mit seiner packenden & spannend inszenierten Story, die gerade aufgrund seiner ruhigen Momenten &
    dann wieder einem lauten Knall, dich vollkommen in die Welt eintauchen lassen. Man fühlt mit jedem Charakter mit zu jeder Zeit !

    Das Setting passt auch wieder wunderbar, auch die Einleitung am Anfang fand ich sehr gut umgesetzt um wieder rein
    zu kommen. Die Atmosphäre, die Sounds, das Monsterdesign … alles Dinge, die auf aller höchstem Niveau umgesetzt wurden.

    Auch Cillian Murphy war wieder mal eine absolute Bereicherung, genau wie die abermals fantastische Emily Blunt.
    Schön auch, das John Krasinski am Projekt wieder beteiligt war, denn er ist ein wichtiger Teil des Gesamtwerkes.

    Die visuellen Effekte & dieser „Creepy Look“ waren mal wieder das Alleinstellungsmerkmal von A Quiet Place Part.

    Es gibt Filme, da kommt man nicht raus aus dem Schwärmen & dazu zählt definitiv dieser 2. Teil, der meiner Meinung
    nach mindestens genauso überragend wie der 1. Teil war & das ist in der heutigen Zeit ein absolute Seltenheit geworden.

    Der 2. Teil hätte ruhig noch etwas länger sein können, aber so war es ein kurzes, prägendes & nachhallendes Filmerlebnis.

    10/10 Wege

    #218174
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2949
    @the-lion-king

    James Bond 007: No Time to Die

    … und da ich heute noch Lust darauf hatte. Ging es direkt in die Kinopremiere zum neuen Bond.

    Das war er eiso. Der Abschluss der Ära mit Daniel Craig & dem 5. Ableger, in der er den berühmten James Bond darstellt.

    No Time to Die hat ein ganz großes Problem zuallererst. Das ist seine viel zu lange Laufzeit, die sich leider auch im Kinostuhl
    einfach wie ein Kaugummi zieht. Er hat durchaus seine tollen Elemente, gute Action, typischen Bond Vibes & einen mal wieder
    erstklassigen Score, an dem erneut Hans Zimmer seinen Stempel aufgedrückt hat. Das alles kann aber nicht darüber
    hinwegtäuschen, das er unnötigerweise viel zu sehr in die Länge gezogen wurde, aber das ist nur meine Meinung.

    Der Film ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Auf der einen Seite mag ich Daniel Craig sehr als Bond & er schafft
    es auch im 5. Ableger nochmal allen zu beweisen, das er eine sehr gute Bond Wahl aus vergangener Zeit gewesen ist.

    Wenn der Film doch mehr von diesen genialen Szenen gehabt hätte wie die mit Daniel Craig & Ana de Armas an
    seiner Seite. Oder auch mit dem hervorragenden Rami Malek, der mich richtig abgeholt hat & vor allem überzeugt
    hat oder der zauberhaften Léa Seydoux, die mal wieder ein großer Glanzpunkt in der Bond Reihe war.

    Die Szenen mit der NUR für diesen Film 007 Bond Darstellerin Lashana Lynch wirkten für mich zu aufgesetzt.
    Ich hatte nie das Gefühl, das sie in irgendeiner Art & Weise den anderen Darstellern das Wasser reichen konnte.

    Am Ende bleibt ein actionreicher Bond Ableger mit gutem Score, trickreichen Gadgets, einem klasse Cast, einem
    überzeugen Daniel Craig als Bond & einem Ende, das sich dann doch wieder irgendwie „richtig“ angefühlt hat.

    No Time to Die hätte großartig werden können, scheitert aber an der arg zu langen Laufzeit, den zu aufgesetzten Twists
    & seiner zeitweise einfach zu sehr dahin plätschernden Story, die zu sehr zwischen genial & Langatmigkeit schwankt.

    7.5/10 Bonds

    Am Ende noch meine Rangfolge der Craig Bonds:

    1. Skyfall
    2. No Time to Die & Spectre
    3. Casino Royale
    4. Ein Quantum Trost

    #218270
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Baby Blood

    Ich habe mir leider mehr erhofft von einem Film, der das französische Horrorgenre wiederbelebt haben soll und mit Braindead in einem Atemzug genannt wird.
    Thema: eine Frau ist mit einem Ding schwanger. Das spricht mit ihr und sie muss Blut trinken um es zu ernähren. Erinnert ein wenig an Elmer. Das ist ab und zu ganz lustig. Gorelevel ist aber niedrig. Schauspielkunst darf man nicht erwarten.

    6,5 Blousons

    #218272
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1251
    @hal9000b

    Heavy Metal

    Viel von gehört, bisher nie gesehen.
    Zeichentrickfilm auf Grundlage des bekannten Magazins. Eher eine Anthology verschiedener Geschichten aus dem Bereich Fantasy/Sci-Fi, die durch eine Geschichte lose zusammengehalten wird. In der ersten Folge, sieht man viel was Besson nachher in 5. Element übernommen hat. Man kann sich aber nicht vorstellen, dass sowas nochmal gedreht wird. Gore und Nude level ist sehr hoch. Das wird alles untermalt von Rockmusik (Cheap Trick, Black Sabbath, Nazareth, Blue Oyster Cult…). Produziert von John Landis.
    Da steckt schon viel Kult drin.

    7 / 10 Corbens

Ansicht von 15 Beiträgen - 346 bis 360 (von insgesamt 379)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.