Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Dieses Thema enthält 33 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hal9000b hal9000b vor 3 Stunden, 14 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 34)
  • Autor
    Beiträge
  • #210772
    Profilbild von Thanassi
    Thanassi
    Community Mitglied
    Beiträge: 838
    @thanassi

    Auf ein viel besseres Jahr 2021 !!!

    Die fantastische Reise des Dr. Doolittle (8/10)

    Ehrlich gesagt bin ich von dem Film sehr gut unterhalten worden. Robert Downey Jr. ist in seiner Rolle sehr gut aufgegangen.

    Ich kann den Film jedem empfehlen, der zwischendurch mal leichte Kost haben möchte.

    #210864
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Ma Rainey’s Black Bottom

    Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von August Wilson & erzählt von der afroamerikanischen Musikerin
    Gertrude „Ma“ Rainey, gespielt von Oscarpreisträgerin Viola Davis.

    Dies war zugleich der letzte Film mit Chadwick Boseman, der im Film die Rolle des Trompeters Levee Green spielt.
    Man merkt ihm leider hier bereits seine Krankheit an & leidet sehr mit ihm mit.

    Schauspielerisch ist der Film aller erste Sahne, aber die Art & Weise wie hier versucht wurde ein Theaterstück
    umzusetzen & in einen Film einzubinden, ist einfach nicht die Art & Weise, womit mich der Film begeistern konnte.

    Schade, denn Denzel Washington als Produzent ist damals mit Fences ein absolut fantastischer Film gelungen,
    der doch sehr starke Ähnlichkeiten vergleichen mit dem Konzept von Ma Rainey’s Black Bottom aufweist.

    6.5/10 Abgesänge

    #210868
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 605
    @peda

    Fahrenheit 451

    Ich mag Michael B. Jordan und Fahrenheit 451, den Klassiker von Ray Bradbury, musste ich schon früher im Englisch-Unterricht lesen. So war zumindest noch die Grundstory im Kopf.
    Hier bekommen wir eine viel modernere Fassung der Geschichte serviert, die insgesamt in Ordnung ist, aber die Charaktere bleiben teilweise zu blass und man bekommt die Spannung nicht so gut aufgebaut. Dennoch kann man den Film, der Cineasten an Equilibrium erinnern wird, ganz gut schauen.

    Insgesamt gibt es aber nur 6/10 verbrannte Bücher

    #211019
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1130
    @hal9000b

    Avatar – The Last Airbender Staffel 1 – 3

    Ich habe es nicht so mit Anime. Fakt ist, dass mich (bis auf Akira) nichts in der Sparte sonderlich unterhalten hat. Daher habe ich auch keine Serie wie Dragonball und ähnliches ausprobiert. Von Avatar habe ich aber soviel Gutes gehört und gelesen, dass ich es ausprobieren wollte.
    Die Serie ist phantastisch!
    Die Geschichte über den letzten Luftbändiger, der mit seinen Freunden den Kampf mit dem Feuerlord aufnimmt, ist episch. Die Charaktere sind menschlich und liebenswert. Man baut eine echte Bindung auf. Alles ist nuanciert. Schwarz und weiß liegt nicht vor sondern wie im echten Leben gibt es für gute wie für böse Taten Beweggründe. Die Zeichnungen sind toll. Und die Kämpfe sind unglaublich. Das ist Matrix Niveau.
    Das war und ist ein instant classic.

    10 / 10 Kometen

    #211031

    Reparud Rudrepa
    Community Mitglied
    Beiträge: 329
    @reparud_rudrepa

    Die Geschichte der Schimpfwörter (History of swear words), USA 2021, Netflix, 1 Staffel (6 Folgen à 20 Minuten)
    Aufmerksam geworden durch den (positiven) Bericht im DLF Kultur heute, habe ich mittags in Folge 1 reingeschaut und dann gleich alles komplett weggeguckt. Das ist bei nur 6 Folgen zu jeweils 20 Minuten auch nicht sonderlich schwer.

    Jede Folge widmet sich einem Schimpfwort – FUCK, SHIT, BITCH, DICK, PUSSY, DAMN – und lässt Sprachwissenschaftler ein bisschen was zur Geschichte und Bedeutung erzählen, mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten geben Kommentare und auch immer sind ganz kurze Filmausschnitte mit einem Satz zu sehen (man erfährt dabei ein bisschen was zur Zensur bzw. Vorgaben für Filme und deren Alterseinstufung). Moderiert wird das Ganze von Nicolas Cage.

    Sicherlich nichts für die ganz prüden Geister, obwohl nichts Schlimmes hinter den Wörtern steht, für alle anderen 120 Minuten interessantes und erfrischend unterhaltsames Dokutainment. Nur Englisch mit (deutschen oder englischen) Untertiteln.

    8/10 GODDAMN FUCKs

    <span style=“text-decoration: underline;“>Link zu Netflix</span> (Trailer dort verfügbar):
    https://www.netflix.com/de/title/8130...

    #211068
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1130
    @hal9000b

    Mandy

    Was habe ich mich drauf gefreut ihn endlich zu sehen. Arthouse, Horror, etwas Trash, ein irrer Nicolas Cage. Das habe ich darüber gelesen. Alles passt in mein Beuteschema. Aber das war nichts. Enttäuschend. Paar rote Farbfilter sind kein Arthouse. Cenobiten-Verschnitte sind kein Horror. Trash ist da aber unspassig. Cage ist so wie immer nicht überragend. Und mir fehlte eine sympathische Frau bei der man sein Leid verstehen könnte. Einzig die Musik wusste zu überzeugen.
    Gut, dass ich das Mediabook verpasst habe.

    6 / 10 Manilows

    #211071
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Pieces of a Woman

    Ein Film mit einer unglaublichen Ausstrahlungskraft & Wucht, einer wunderschönen Melancholie in seiner
    Erzählweise & dieser fantastisch aufspielenden Vanessa Kirby, die mit Shia LaBeouf ein klasse Duo abgegeben hat.

    Pieces of a Woman ist ein anspruchsvoller Film – ähnlich vergleichbar mit Manchester by the Sea – in den man
    sich reinversetzen muss, um einigermaßen nachvollziehen zu können, wie man sich in dieser Situation fühlt.

    Ich hatte am Ende kleine Tränen in den Augen & damit ist dieser Film für mich schon jetzt eine der Überraschungen
    des noch sehr jungen Filmjahres. Danke Netflix, das wir wenigstens auf diese Art so eine Perle zu Gesicht bekommen.

    10/10 Ausnahmefilme 2021

    #211079
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Archive

    Es handelt sich bei Archive um das Regiedebüt von Gavin Rothery, der in der Vergangenheit überwiegend für die
    visuellen Effekte verantwortlich war, so für die ThinkTank Studios bei Moon von Duncan Jones.

    Archive ist ein hervorragender Beweis, das man nicht das ganz große Budget für einen Sci-Fi Film benötigt. Er bedient sich hier und
    da an einigen vorangegangen Filmen wie dem Meisterwerk Ex Machina oder I am Mother, was dem Film aber durchaus gut tut.

    Insgesamt bietet Archive eine interessante Story, passende musikalische Untermalung und vor allem einen sehenswerten
    Ausflug in das Sci-Fi Genre, der für sich gesehen, einer der besseren Filme der letzten 5 Jahre seines Genres ist.

    08/10 Auswege

    #211102
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    The Assistant

    Ein Blick in den Tag im Leben einer Assistentin einer mächtigen Führungskraft.
    The Assistant setzt ein kulturelles Statement in filmischer Form mit einem leisen Schrei nach Gerechtigkeit.

    Nur leider zu bieder, steril & linear, was aber definitiv dem Drehbuch zu schulden kommt, denn Julia Garner
    hat bereits in der Serie Ozark gezeigt, was für eine klasse Schauspielerin sie sein kann.

    5.5/10 Jobs

    #211129
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Daniel Isn’t Real (Der Killer in mir)

    Was für ein wahnsinniger, ideenreicher & spannend umgesetzter Film, der dich auf eine Reise schickt,
    die du so schnell nicht vergessen kannst – vor allem durch den brillant aufspielenden Patrick Schwarzenegger.

    Daniel Isn’t Real ist wie ein Trip auf Drogen & das meine ich bildlich gesprochen absolut im positiven Sinne.
    Hervorragend wie der Film zum Ende hin an Fahrt aufnimmt & dich nicht mehr los lässt.

    Wer auf außergewöhnliche Filme steht, wer mit Brutalität klar kommt, auf gut gemachte Effekte steht
    & auch nicht immer alles hinterfragen muss, der macht mit Daniel Isn’t Real eine Reise mit, die im Gedächtnis bleibt.

    8.5/10 Welten

    #211156
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Code Ava: Trained to Kill

    Ein kurzweiliger & absolut durchgestylter Thriller mit einem klasse Cast, (ich mag einfach Jessica Chastain)
    guter Action, packender Inszenierung & hier und da paar lockere Schläge aus der Hüfte.

    Code Ava erreicht nicht die Klasse eines John Wick oder Atomic Blonde, holt aber deutlich mehr aus dem
    Genre heraus wie der sonst so ungewollte & kaum relevante Brei der Agenten Thriller, die mehr Schein als sein sind.

    7.5/10 Schläge

    #211164
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1130
    @hal9000b

    Blacula

    Die Exploitation Welle schuf einige abstruse Dinge. Wie z.B. den schwarzen Dracula. Hätte man sich bei dem Titel denken können. Nun dachte ich, das wird ein funkiger Film. Lustig, mit viel Musik, etc. Das ist dann aber doch ein Vampirfilm alter Schule. Und das mit bescheidenen Mitteln auch ganz gut. Humor fehlt ihm leider. Oder vielleicht auch gerade deswegen.

    7 / 10 ewige Lieben

    #211167
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    American Gods – Start der 3. Staffel (wöchentl. Veröffentlichung)

    American Gods startet wieder mal visuell mit einem absoluten Erlebnis. Staffel 1 & 2 waren in diesem Bereich bereits eine Augenweide.

    Kann man nur hoffen, das es so weiter geht, denn die 1. Folge der 3. Staffel hat wieder richtig Spaß gemacht zu schauen.
    Coole Sprüche, unterhaltsame Story & eben ein visuell beeindruckendes Werk mit Detailverliebtheit ohne Ende.

    09/10 Staffelstarts

    #211173
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2721
    @the-lion-king

    Sputnik

    Genau wie Archive zuletzt ebenfalls eine erstklassige Veröffentlichung von Capelight Pictures, die als so kleines Label schon so oft gezeigt haben, das es so tolle & vor allem kleine Filme gibt, die sich lohnen können ohne die ganz große Marketing Kampagne auszurollen.

    Sputnik erinnert mich sehr an Alien & das absolut im positiven Sinne.

    Die Atmosphäre zieht dich in seinen Bann, die Erzählung weiß zu überzeugen & der Look ist ebenfalls absolut stimmig.
    Sputnik haucht dem Genre mal wieder etwas Leben ein & ist ein rundum gelungener Film.

    08/10 Kreaturen

    #211199
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1130
    @hal9000b

    Agents of Shield – Staffel 4

    Ich mag die Serie. Ist natürlich kein GoT, Doom Patrol, Legion, etc. Aber sie hat auch ein ganz anderes Zielpublikum. Trotzdem geht es auch mal hart her. Von Gefühl her ist die Serie aber eher „Ein Colt für alle Fälle“ nur mit einer durchgehenden Geschichte.
    Dieses Mal geht es um ein magisches Buch, Androiden und Ghost Rider. Ein eher überraschender Auftritt. Technisch fein gemacht. Aber nicht das Beste in der Serie. Das ist der Hauptteil im mittleren Drittel der Staffel mit einer alternativen Realität.
    Für Fans der Serie eine gute Staffel. Wer mit Shield und Superhelden nichts am Hut hat, braucht aber nicht einschalten.

    7,5 / 10 verschmähte Geliebte

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 34)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.