Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Dieses Thema enthält 561 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hal9000b hal9000b vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 526 bis 540 (von insgesamt 562)
  • Autor
    Beiträge
  • #230438
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Ghostbusters

    Kann man kurz und knapp halten. War schon immer eine meiner Lieblingsfilme. Bleibt einer meiner Lieblingsfilme. Sehr gut gealtert.

    10 / 10 Hunde im Kühlschrank

    #230440
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Der rosarote Panther

    Der Film kommt aus einer ganz anderen Zeit. Wie jüngere Erstgucker den wohl aufnehmen? Nennen wir mal paar Dinge: jeder raucht immer, der Casanova macht eine hübsche junge Frau betrunken um an sie ranzukommen, der Inspektor möchte ständig rummachen aber die Frau hat immer Ausreden parat, der Neffe bedrängt ständig eine Frau die ihn heiß machen soll, der Dieb wird von seinen zwei Frauen vor dem Gefängnis bewahrt und ein Unschuldiger muss einsitzen. Das alles war völlig normal. Anderer Zeitgeist. Heute regt man sich auf, wenn einer mal einen schlechten Witz in der Öffentlichkeit macht.
    Aber nun das Wichtigste: der Film ist weiterhin sehr lustig. Peter Sellers ist in seiner Rolle ikonisch. Es geht hin und her in bester screwball Manier. Und erst die Musik. Ein Thema, das einem nicht aus dem Kopf geht. Klassiker.

    8,5 / 10 Zebras

    #230442
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Puppet Master

    Schon irre wieviele Teile es in der Serie gibt. Nach dem ersten Teil hätte man nicht davon ausgehen müssen. Der ist nicht wirklich spitze aber auch nicht ganz schlecht. Man glaubt, dass es besser geht und die Prämisse ist interessant. Puppen werden zum Leben erweckt und treiben ihr Unwesen. Leider sieht man die aus Mangel an Geld nur wenig. Die Geschichte drumherum ist sehr konstruiert aber trägt die Geschichte ganz ok. Nicht immer logisch.
    Empfehlenswert, wer in die Serie einsteigen möchte. Wer nicht, braucht den nicht gucken.

    6,5 / 10 Driller

    #230445
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 731
    @derschweiger

    Puppet Master

    Schon irre wieviele Teile es in der Serie gibt. Nach dem ersten Teil hätte man nicht davon ausgehen müssen. Der ist nicht wirklich spitze aber auch nicht ganz schlecht. Man glaubt, dass es besser geht und die Prämisse ist interessant. Puppen werden zum Leben erweckt und treiben ihr Unwesen. Leider sieht man die aus Mangel an Geld nur wenig. Die Geschichte drumherum ist sehr konstruiert aber trägt die Geschichte ganz ok. Nicht immer logisch.
    Empfehlenswert, wer in die Serie einsteigen möchte. Wer nicht, braucht den nicht gucken.

    6,5 / 10 Driller

    Hach, danke für die Erinnerung :D
    Den Film kenne ich aus jüngeren Jahren, und wie Du es beim „rosaroten Panther“ angemerkt hast, ist hier Zeitgeist ein Faktor. Der Horrorfan war damals nicht wirklich verwöhnt, bzw. hatte seine Freude an „Nightmare“, „Chucky“, „Friday“ und „Halloween“ – da bewegte man sich so ziemlich auf einem Niveau, andere Horrorfilme dann gerne auch ein wenig drunter. Man vergesse dabei die Flut an „Stephen King“ Filmen nicht, von denen locker 2/3 direkt für die Tonne gedreht wurden.
    Vielleicht denke ich heute noch gerne an den Film zurück, weil eben die Konkurrenz nicht Lichtjahre entfernt war.

    #230447
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Oh je. Die Stephen King Verfilmungen der späten 80er, 90er. Da sind überwiegend Gurken dabei. Aber Erinnerung und Nostalgie sind nicht unerheblich beim schauen.
    Bei Puppet Master bleibe ich dran und werde berichten. Noch läuft die Testwoche von Full Moon.

    #230449
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 731
    @derschweiger

    For all Mankind [Staffel 3] (appletv+)

    Ich habe hier vor einiger Zeit mal meine Gedanken zu Staffel 1+2 bekannt gegeben. (1= prima, 2= … naja)
    Dass mein Probeabo seinerzeit auslief und ich Staffel 3 nicht mehr schauen konnte, habe ich gut verkraften können.
    Dann gab es die nächste Probezeit und nun doch geschaut.

    Als Erstes: Staffel 2 bleibt mit Abstand die Schwächste (bisher), da hat man sich in Staffel 3 zum Glück wieder auf einige Stärken besinnt.
    Möglicherweise aber auch deswegen, weil es inhaltlich nicht sehr weit von Staffel 1 entfernt ist.
    Die NASA, Russland und ein privates Unternehmen streiten sich um den Wettlauf zum Mars. Wer wird der erste Mensch sein, der seinen Fuß auf den Roten Planeten setzt? Dazu kommt eine „spannende“ Entdeckung auf dem Mars, der die Gier der Menschen ins Unendliche treibt.

    Mit dabei sind alle Bekannten aus Staffel 1+2 (sofern noch am Leben) – das schafft Vertrauen zu den Figuren, stellt aber auch unangenehme Fragen. Warum schon wieder ein „Verrückter“ ins All geschossen wird, darf in Punkto Drehbuch schon mal hinterfragt werden.

    Dazu gibt es einige Geplänkel auf der Erde, Wechsel beim Arbeitgeber, wem vertraut man, wem nicht… ach ja, der ungeliebte Sohn möchte dann auch noch ein paar Dinge klären.

    Insgesamt bleibt man in dieser Staffel schwerpunktmäßig doch bei den spannenderen Geschichten. Kommen die Nebenplots ins Spiel, sank bei mir auch gleich die Aufmerksamkeit. Lag es an den trägen und langweiligen Figuren, oder an dem, was die Geschichte hier erzählen wollte?

    Schauspielerisch macht niemand Sprünge nach oben, nach unten zum Glück nicht sehr viele. Optisch bleibt man auf gewohnt gutem Niveau, das magere CGI ist hier eben auch an vielen Ecken und Enden zu bestaunen.

    In Punkto Story ist man nun im Kosmos gewöhnlicher Sci-Fi Serien angekommen. Natürlich darf der heutige Zeitgeist in einer Serie, die eine alternative Version der 90er Jahre erzählt, nicht fehlen. Kann man sicher mögen, mir war diese erzählerische Episode allerdings nicht relevant genug zum Gesamtplot der Serie.

    Also nochmal kurz: Inhaltlich besser als Staffel 2, schwächer als 1. Optisch gleichbleibend, einige gewinnende Figuren aber auch einige, die man nicht braucht. Storylines von gut/spannend bis ach/langweilig.
    Alles schon mal gesehen – im Kosmos der Gesamtgeschichte allerdings durchaus wohltuend.

    Kommt da eine vierte Staffel? Man könnte es glauben.
    Doch auch dann wäre die Serie kein Grund für mich, ins bezahlte Abo zu wechseln.

    6/10

    #230477
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Puppet Master 2

    Wie vermutet, ist der besser als Teil 1 weil die Puppen häufiger zu sehen sind. Ansonsten gibt der Film nicht allzuviel her. Die Puppen erwecken ihren Hersteller von den Toten damit er wiederum ihnen mehr Lebenselixier zubereiten kann. Der, in bester Unsichtbarer Garderobe, stelzt einer Frau hinterher, die ihn an seine verstorbene Ex erinnert.

    7 / 10 Bandagen

    #230479
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1666
    @hal9000b

    Puppet Master 3

    Laut Fachpublikum ist das der beste Film der Reihe. Zumindest im Vergleich zu Teil 1 und 2 kann ich das bestätigen. Story ist deutlich besser als Teil 1 und 2. Sie spielt zu Zeiten des zweiten Weltkrieges. Es ist also eine Art Origin Geschichte, die zu Puppen vs Nazis wird. Die Geschichte trägt auch mehr als die Puppen und die Morde, die eher harmlos sind. Aber wirklich schön, wie die Geschichte des Puppet Master durch den Teil mehr Tiefe bekommt.

    7,5 / 10 Fahndungsplakate

    #230493
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    The Contractor

    Ein entlassener Sergeant der U.S. Special Forces, riskiert alles für seine Familie, als er einer privaten Vertragsorganisation beitritt.

    The Contractor hat mir überraschenderweise richtig gut gefallen. Für einen reinen Agenten Thriller punktet
    er mit klasse Besetzung, einer soliden Story, aber eben auch mit einer rasanten & unterhaltsamen Inszenierung.

    Chris Pine & Ben Foster mag ich sehr & sie versuchen aus dem dann doch sehr schwachen & dünnen Drehbuch noch
    etwas mehr Tiefe aus den Charakteren zu holen. Auch die Umsetzung in Berlin hat mir als Berliner sehr zugesagt.

    Für das Kino wäre er eigentlich nicht gut genug gewesen. Im Heimkino schafft er aber durchaus zu überzeugen.

    7.5/10 Verletzungen

    #230513
    Profilbild von fivemilesout
    fivemilesout
    Community Mitglied
    Beiträge: 21
    @fivemilesout

    Fall (2022)

    Da gibt’s für mich nicht mehr zu sagen als
    ansehen und sich davon mitnehmen zu lassen.

    Was für ein toll inszeniertes und gespieltes Filmerlebnis welches bei mir in jeder Hinsicht ins Schwarze getroffen hat.
    9,5/10

    #230548
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    Memory

    Ein Auftragskiller wird zur Zielscheibe, nachdem er sich weigert, einen Auftrag für eine gefährliche
    kriminelle Organisation auszuführen. Ein Remake des belgischen Films „The Memory of a Killer“ von 2003.

    Memory ist kein wirklich guter Film. Unter den zuletzt veröffentlichten Liam Neeson Actionern aber einer der „besseren“ Umsetzungen.

    Liam Neeson spielt mal wieder das was er am besten kann, obwohl seine richtig tollen Jahre schon lange vorüber sind.
    Guy Pearce ist auch mit von der Partie & spielt hier den abgehalfterten und unterdrückten FBI Cop ohne viel Tamtam.

    Memory ist kein völliges Desaster wie Blacklight oder The Ice Road. Er schwimmt auf dem Niveau von Honest Thief oder The Commuter.

    06/10 Neeson

    #230590
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    The Batman

    Ich habe The Batman soeben zum 5. Mal in diesem Jahr gesehen & er verliert einfach nichts an seiner puren Perfektion.

    Der fantastische Look, der feine Soundtrack, die düstere Atmosphäre & diese packende und brutale Inszenierung der
    Origin Detektiv Story rund um Batman, machen ihn für mich weiterhin zum mit Abstand besten Film des Jahres 2022.

    Um das Filmjahr 2022 für den ein oder anderen besser einzuordnen & für mich persönlich abzuschließen.

    Hier meine bisherigen Top Filme 2022:

    1. The Batman – 10+/10
    2. Top Gun: Maverick – 10/10
    3. The Menu – 10/10
    4. Everything Everywhere All at Once – 10/10
    5. Avatar: The Way of Water – 9.5/10
    6. The Woman King – 9.5/10
    7. The Northman – 9.5/10
    8. Causeway – 9.5/10
    9. C’mon C’mon – 09/10
    10. Blue Bayou – 09/10

    #230592
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    Strange World

    Die letzte Mission einer Familie von Entdeckern in ein unerforschtes und tückisches
    Land voller fantastischer Kreaturen gerät durch Differenzen untereinander in Gefahr.

    Optisch sicherlich ein gelungener Animationsfilm, aber insgesamt schon eine leichte Enttäuschung (nur was für die ganz Kleinen)
    und wahrscheinlich auch deswegen ebenfalls einer der Flops von Disney in 2022, der das Geld nicht einspielen wird.

    Die Grundvoraussetzungen sahen am Anfang von Strange World echt in Ordnung aus. Danach verläuft sich der Film
    mal wieder in einer vorhersehbaren & sehr linearen Story, dessen Seele & Herz einfach nicht am rechten Fleck sitzt.

    Nach Turning Red & Lightyear die nächste Enttäuschung. Schaut euch lieber Das Seeungeheuer, die Minions 2 oder Sing 2 an.
    Meine Hoffnung 2023 liegt auf Elemental oder an vergangene tolle Filme wie Chaos im Netz, Encanto oder Raya & der letzte Drache.

    06/10 Welten

    #230611
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    The Witcher: Blood Origin – Miniserie

    Prequel zur Netflix-Serie „The Witcher“, das in einer elfischen Welt 1.200 Jahre
    vor der Serie spielt und sich um die Ursprünge des allerersten Hexers dreht.

    Das kam unerwartet … und zwar unerwartet enttäuschend, denn die Miniserie ist eine unnötige Qual geworden.

    Es wurde zuvor bereits bekannt, das The Witcher: Blood Origin stark eingekürzt den Weg zum Stream finden wird.
    Die Serie war ursprünglich für mehr als nur 4 Folgen geplant & das merkt man eben an allen Ecken und Enden.

    Man könnte sie auch Blood Origin ohne The Witcher nennen, denn viel mit der Qualität der Hauptserie hat das
    hier nicht zu zun. Die Story wirkt gehetzt & runtergespült, die Charaktere austauschbar & langweilig,
    aber vor allem verliert dieses Prequel jegliche Strahlkraft dieser doch so herausragenden Witcher Marke.

    Einzig die schicken Schauwerte & gelungenen Kostüme sind beachtenswert – ähnlich wie in The Rings Of Power.

    Ich denke die Leute & echten Fans sind mit den Büchern besser bedient & sollten dieses Prequel links liegen lassen.
    Schade auch, das Michelle Yeoh hier ihr Können verschwendet hat & das nach Everything Everywhere All at Once.

    Spätestens nach Ende der 3. Staffel von The Witcher nächstes Jahr bin ich ebenfalls raus,
    denn der Verlust & Abgang von Henry Cavill ist nicht tragbar, unverantwortlich & beschämend gewesen.

    05/10 Schwerter

    #230613
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3647
    @the-lion-king

    Dog

    Zwei ehemalige Army Rangers werden gegen ihren Willen auf den Roadtrip ihres Lebens mitgenommen.
    Briggs und Lulu rasen die Pazifikküste entlang, um rechtzeitig zur Beerdigung eines Kameraden zu kommen.

    Ein weiterer schön erzählter Film über Hunde, Menschen & das Leben miteinander mit einem überzeugenden Channing Tatum.
    Dog bietet Humor, emotionale Momente & sehr unterhaltsame, aber auch menschliche Passagen.

    Auch in Hinblick auf die Krankheiten, die Army Ranger ereilen können, eine grundsolide Vorstellung.

    Hier noch weitere Empfehlungen – Hachiko, Togo , Max, Bailey, Ein Hund namens Palma, Enzo & die wundersame Welt der Menschen.

    7.5/10 Hundeleben

Ansicht von 15 Beiträgen - 526 bis 540 (von insgesamt 562)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.