Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2023)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2023)

Dieses Thema enthält 453 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hal9000b hal9000b vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 454)
  • Autor
    Beiträge
  • #232315
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3621
    @the-lion-king

    The Last of Us – Staffel 1 Folge 7 „Left Behind“

    Die Anfangs- und Endsequenzen sind wieder mal aller erste Sahne & lassen einfach nur pure Gänsehaut zurück.

    Folge 7 behandelt das zugehörige The Last of Us – Left Behind DLC aus dem Spiel.
    Erneut toll umgesetzt. Atmosphäre, Soundtrack & Setting wirken abermals hervorragend.

    Auch die Bindung zwischen Ellie & Storm Reid als Riley wurde schick ausgearbeitet und überzeugend umgesetzt.
    Am Ende fehlte mir im Vergleich zu den letzten Folgen etwas „Besonderes“, dennoch eine starke vorvorletzte Folge.

    09/10 DLCs

    #232328
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3621
    @the-lion-king

    Missing

    Nachdem ihre Mutter verschwunden ist, versucht eine junge Frau, sie von zu Hause
    aus zu finden, indem sie die ihr online zur Verfügung stehenden Hilfsmittel nutzt.

    Ganz klar Sache. Wer Searching mochte bzw. geliebt hat, der wird mit Missing ebenfalls bestens unterhalten.

    Neue Story, neue Wendungen, neue Vorgehensweisen & eine starke Hauptdarstellerin zeichnen Missing besonders aus.
    Nach ihrem Kurzauftritt in der letzten The Last of Us Folge macht Storm Reid hier ebenfalls auf sich aufmerksam.

    Die 2h vergingen wie im Flug, weil die Story spannend inszeniert wurde & vor allem wendungsreich voranschreitet.

    Was lernen wir am Ende aus Missing: „Lasse niemals deine Voice Mails außer Acht !“ :D

    8.5/10 Motive

    #232330
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 204
    @shane54

    Sonne und Beton von David Wnendt („Kriegerin“ 2011, „Feuchtgebiete“ 2013, „Er ist wieder da“ 2015).

    Das Cineplex Münster hatte mich eingeladen, die Vorpremiere gestern Abend medial zu begleiten.
    Die beiden seit Wochen ausverkauften Vorstellungen liefen parallel und direkt im Anschluss gab es einen kurzen Talk mit Cast und Crew.

    Dabei waren Felix Lobrecht, Marco (Luvre47) und der Münsteraner Rafael Luis Klein-Hessling in der Rolle des Gino.
    Ebenfalls anwesend war Torsten Koch der Geschäftsführer der Constantin Film, der beide Vorstellungen moderierte.

    Im Anschluss und backstage hatte ich ausreichend Zeit mit den Jungs zu quatschen, vorallem das Gespräch mit David war sehr interessant.

    Desweiteren hat auch jeder Gast seinen persönlichen Fotomoment mit den Darstellern bekommen.
    Krass was da abging!

    Review zum Film könnt ihr hier nachlesen

    „Sonne und Beton“: Preview im Cineplex

    Und ein bisschen gefilmt habe ich auch noch ;-)
    https://youtu.be/MWJn1Chou9k

    08/10 „Hurensöhne“ :D

    #232429
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1658
    @hal9000b

    Werewolf by Night

    Dieses Marvel Special habe ich mir für eine freie Stunde aufgehoben. Die war gestern. War gut genutzt. Der Look im Universal Schwarz-Weiß sind der passenden Musik hat mir gefallen. Die Story hatte was von einer Akte X Folge. Man-Thing ist eh immer gut und Werewölfe auch.

    8 / 10 Monster

    #232431
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1658
    @hal9000b

    Jurassic Park

    Es wurde mal wieder Zeit für einen guten Film. Jurassic Park ist nun gute 30 Jahre alt. Verrückt. Gealtert ist der Film prächtig. Klar sind die CGI Effekte nicht mehr hochklassig aber immer noch gut genug um die Illusion nicht komplett zu zerstören. Die praktischen Effekte helfen dabei natürlich stark mit. Spannung ist immer noch hoch und die Musik ist weiterhin wunderbar.

    9 / 10 Wassergläser

    #232433
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1658
    @hal9000b

    The Stuff

    Eine Gruselkomödie aus den 80ern, wie sie nur damals funktionieren konnte. The Stuff kommt aus der Erde. Dieses Dessert macht Menschen zu Zombies ist aber so gut, dass genug nie genug ist. Es wird also im großen Stile verkauft. Ein Junge, eine Regisseurin und ein Wirtschaftskrimineller gehen dagegen vor. Kein Arthousekino aber dafür grosser Spaß.

    7,5 / 10 Werbungen

    #232435

    Reparud Rudrepa
    Community Mitglied
    Beiträge: 419
    @reparud_rudrepa

    Der Schwarm (8 Folgen, D/A/BEL/I/CH/F/J 2023)
    ZDF-Mediathek (Stand heute Folgen 1-6 verfügbar):
    https://www.zdf.de/serien/der-schwarm

    Wenn das Buch zäh und langatmig sein sollte, dann zücke ich meinen Hut. Denn dann ist die Serie sehr nah am Buch.
    Nach 6 Folgen steht für mich fest: Viel zu lang, viel zu wenig Tempo, viel zu bräsig.
    Die Serie hinterlässt mich mit einem Gefühl des Desinteresses, schon während des Schauens habe ich mich ertappt, wie ich nebenbei andere Dinge gemacht habe, weil ich schlichtweg nicht gefesselt wurde.
    Die Trickeffekte wirken tw. schon „billig“ und überzeugen mich nicht, vielleicht wäre weniger manchmal auch mehr gewesen.

    Als TV-Zweiteiler wäre hier vielleicht mehr Tempo drin gewesen, so aber nicht der Rede wert. Auch ohne die letzten beiden Folgen gesehen zu haben: Viel Hype um nichts.

    4/10 Krabben

    #232437
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3621
    @the-lion-king

    The Last of Us – Staffel 1 Folge 8 „When We Are in Need“

    Erneut eine wahnsinnig geniale Folge, die viel mit der ansteigenden Bedrohung & der Atmosphäre punktet.
    Bella Ramsey als Ellie wird immer stärker mit jeder neuen Folge. Das habe ich ehrlich nicht erwartet !

    Nächste Woche kommt die letzte Folge & die tollen Serienmontage sind dann erstmal wieder vorbei.
    Am Ende kann die Serie nur an ihrer Perfektion scheitern, die aber maximal Gamer etwas tangieren würde.

    Was eine Serie es wäre, wenn man das Game nicht gezockt hätte. Wahrscheinlich ein ganz anderes Feeling.

    Als Joel gesagt hat „Baby Girl“ hat mich das endgültig gebrochen.

    Fun Fact: In Folge 8 gibt es ein Charakter, der James heißt. Gespielt wird er von Troy Baker, der wiederum Joel in beiden
    Spielen die Stimme leiht & auch das Motion Capturing macht. Und er hat auch noch die dt. Stimme von Joel aus beiden Spielen.

    9.5/10 Schüsse

    #232439
    Profilbild von Thanassi
    Thanassi
    Community Mitglied
    Beiträge: 864
    @thanassi

    Der Pfau (Kinostart am 16.03.2023)

    https://www.kino.de/film/der-pfau-2023/

    Ich bin köstlich unterhalten worden, da der Film von lustigen Missverständnissen lebt. Alle Schauspieler haben ihre Rolle gut gespielt, aber besonders gut gefallen hat mir Annette Frier als Köchin und Geschichtenerzählerin. Eine unterhaltsame deutsche Komödie. :-)

    Meine Wertung: 8/10.

    #232454
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1658
    @hal9000b

    The Doors

    Geht es um Filme über Musiker geht kein Weg an Oliver Stones The Doors vorbei. Da kann ein glattgebügelter Bohemian Rhapsody oder ein etwas ernsterer Rocketman nicht mithalten. Stone schafft es einzigartig die Musik, das Spirituelle und das Leiden von Jim Morrison auf die Leinwand zu bringen. Man beobachtet dabei wie bei einer Katastrophe den steten Absturz und hofft, dass er es merkt mit dem sicheren Wissen, dass das nicht passieren wird. Einige möchten nicht gerettet werden. Sie umgeben sich immer mit den falschen Leuten. Der Soundtrack ist genial. Natürlich hört man alle Doors Klassiker aber auch die Carmina Burana und The Velvet Underground. Kilmer ist grandios. Meg Ryan nicht. Dafür spielt Billy Idol mit!

    10 / 10 Lizard Kings

    #232504
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 204
    @shane54

    Scream VI (2023)

    „It´s a shrine!“

    Nun also Teil 6, nun also New York.
    Er fängt gut an und macht ordentlich Tempo, aber hängt dann buchstäblich an der langen Leiter.
    Brutaler, aber nicht besser. Es wird mehr zugestochen, die Handlung profitiert davon aber nicht wirklich.
    Vorallem ist dieser Teil eins, nämlich viel zu lang!
    Die durchschnittliche Handlung hätte bei 90 Minuten definitiv besser funktioniert, als bei den über 120 Minuten.
    Scream 6 will zu viel und erreicht zu wenig.
    In meine Sammlung wandert der Film auf jeden Fall nicht, ich fand ihn tatsächlich langweiliger als Teil 5.

    Gut gemeinte 06/10 Ghostfaces.

    #232513
    Profilbild von Thanassi
    Thanassi
    Community Mitglied
    Beiträge: 864
    @thanassi

    @shane54

    Warum Du Sonne und Beton so hoch bewertest, ist mir persönlich schleierhaft. Ich hatte das Vergnügen, mich voll und ganz auf den Film konzentrieren zu müssen und der Film war eines:

    Einfach nur ermüdend.

    Der Film hat nur noch vor Selbstmitleid getrieft, so dass es mir schon ganz schlecht wurde. Er hat gut begonnen, aber mit der Zeit hat er nachgelassen und das Ende fand ich persönlich schwach und kitschig. OK, vielleicht hätte ich den Film auch besser bewertet, wenn ich die Crew getroffen hätte, aber so bleibt es bei sehr gut gemeinten 6 von 10 Punkten.

    Gehen wir über zu Scream 6

    Den fand ich persönlich besser.

    Mit der Scream-Reihe habe ich ein gespanntes Verhältnis.

    Teil 1-3 waren super. Beim 4. Teil habe ich den Titel wörtlich genommen und bin schreiend aus dem Kino gerannt und wollte mein Geld zurück. Der 5. Teil war wiederum Klasse, weil die Macher den Übergang wunderbar hinbekommen haben. Der 6. Teil war wiederum eine ordentliche Fortsetzung des 5. Teiles. Die Handlung war schlüssig, das Ende plausibel und die 2 Stunden vergingen wie im Flug. Von mir bekommt er 7,5 von 10 Punkten.

    Gott sei Dank sind Geschmäcker verschieden. Scream 6 könnte ich mir ein zweites Mal ansehen, aber Sonne und Beton auf keinen Fall. :-)

    #232532
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 204
    @shane54

    Nahschuss (2021) mit Lars Eidinger feiert heute Abend um 20.15 Uhr Free TV Premiere auf ARTE.

    Stark gespielt von Lars Eidinger und angelehnt an das Schicksal von Dr. Werner Teske.
    Er war 1981 der letzte DDR-Angeklagte, der zum Tode verurteilt wurde.
    Ich habe den Film schon vor ein paar Monaten gesehen. 08/10

    In der Mediathek ist der Film bereits verfügbar https://www.arte.tv/de/videos/077292-...

    #232534
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 204
    @shane54

    @thanassi Geschmäcker sind halt total subjektiv. Ich bewerte auch nichts besser, nur weil ich da irgendwen treffe.
    Promis habe ich oft vor der Nase, die sind auch nur Menschen und fast immer total unspektakulär.
    Tatsächlich treffe ich Lars Eidinger Ende des Monats und bin gespannt, ob er wirklich so „schwierig“ im Gespräch ist.
    Rezensent Robert Hofmann hat beide Filme übrigens ähnlich wie ich bewertet, wie ich im Nachhinein seinen Reviews entnehmen konnte.

    #232564
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1658
    @hal9000b

    Nobody

    Es hat etwas beruhigendes, wenn man einem etwas älteren Mann dabei zusieht, wie er es mit der russischen Mafia aufnimmt und zerlegt. Das hat was von 80er Jahre Actionkino oder – wenn man es neuer möchte – was von Liam Neeson. Hier wird er aber nicht dazu gezwungen sondern hat Bock drauf. Sein Vater auch. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Das ist spaßig anzuschauen aber auch nicht besonders kreativ.

    7 / 10 Hello Kitty Armbänder

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 454)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.