[Review/Unboxing] High Tension (2003) Mediabook Cover C (4K UHD + 2x Blu-ray)

125° 25 votes, average: 5,00 out of 1 25
Loading...
Dealmeldung weiterempfehlen und Bonuspunkte sammeln.

Go to Deal



  UPDATE (08.01.24)
Cover B gibt es gerade bei Amazon für 28,27€.

High Tension - Mediabook B [Blu-ray] (Blu-ray)
Darsteller: Nahon, Philippe (Darsteller), Maiwenn (Darsteller), De France, Cecile (Darsteller), Le Besco, Maiwen (Darsteller), Cécile de France, Maiwenn (Darsteller), Khalfoun, Franck (Darsteller), Aja, Alexandre (Regisseur), Nahon, Philippe (Hauptdarsteller), Maiwenn (Hauptdarsteller)
Regie:
Studio: PLAION PICTURES
Laufzeit: Minuten

Amazon.de Preis (automatisch aktualisiert): 30,99 €
9 gebraucht & neu verfügbar ab 29,99 €
(Blu-rays sind nicht mehr versandkostenfrei! Unter 39€ Bestellwert: 2,99€ Versandkosten -> auf ~1,10€ reduzieren)

Ursprünglicher Artikel (24.08.23):
Ich lasse nie wieder zu, dass jemand zwischen uns steht.

Heute möchte ich euch High Tension (2003) von Alexandre Aja vorstellen.

Inhalt

Um Ruhe fürs Studium zu haben, fahren Alex (Maïwenn Le Besco) und Marie (Cécile De France) zu einem abgelegenem Bauernhof der Familie von Maries bester Freundin. Am ersten Abend bleibt Marie etwas länger wach und wird deshalb Zeuge, wie ein gedrungener Mann (Philippe Nahon) sich Zutritt zum Haus verschafft und Alex’ Vater bestialisch tötet. Auch die Mutter kommt bald um, ebenso der kleine Sohn der Familie. Schließlich greift sich der Killer Alex und fesselt sie. Marie setzt nun alles daran, ihre Freundin zu retten…
(Inhalt von Filmstarts.de übernommen)

Mit High Tension (Originaltitel: Haute Tension; auch bekannt unter Switchblade Romance) gelang dem französischen Regisseur Alexandre Aja vor 20 Jahren ein ziemlicher Überraschungserfolg.
Mit gerade einmal 25 Jahren wurde er über Nacht zum gefeierten Star, der das Terrorkino neu definierte. Brutal, düster, kompromisslos, rasant, wendungsreich und abgerundet von einem einzigartigen Score schafft es High Tension das Publikum sehr schnell zu fesseln. Auch die Laufzeit von nur 91 Minuten verhilft dem Film zur Dichte. Ich gehe einfach mal davon aus, dass eigentlich jeder hier von euch den Film kennt. Daher wäre jedes weitere Wort zumindest für alle die den Film tatsächlich noch nicht kennen sollten, ein klarer Spoiler.

Auch absolut empfehlenswert von Alexandre Aja ist das grandiose Remake von The Hills Have Eyes (2006), Piranha 3D (2010), Crawl (2019). Selbst wenn es der Titel Alexandre Aja´s Maniac (2012) anders vermuten lässt, hier war Aja nur für das Drehbuch zuständig, denn die Regie führte Franck Khalfoun (P2 – Schreie im Parkhaus, 2007).

Aber kommen wir zurück zu High Tension.
Hauptdarsteller Philippe Nahon († April 2020) ist in der Rolle des Le Tueur ziemlich einzigartig! Cécile de France in der Rolle der Marie und Maïwenn Le Besco in der Rolle der Alex (zuletzt übrigens zu sehen an der Seite von Johnny Depp in Jeanne du Barry, 2023) komplettieren das Trio, das im Fokus der Handlung steht.

Seine Premiere feierte High Tension in Frankreich am 18. Juni 2003, bei uns am 13. August 2004 auf dem Hamburg Fantasy Filmfest.

Bereits im Februar 2023 gab es erste Gerüchte, dass High Tension nach langen 18 Jahren wohl vom Index genommen würde, Ende März 2023 erfolgte dann die Bestätigung der Aufhebung der Indizierung. Beschlagnahmt war der Film hingegen nie und ist nun offiziell und komplett ungeschnitten FSK 18.

Ungeschnitten war der Film bislang nur über Österreich zu bekommen, wollte man auf die deutsche Tonspur nicht verzichten. Die HD-Auswartung auf Blu-ray war leider von der Bildqualität der DVD nicht wirklich überlegen, dennoch wurden die Mediabooks von NSM Records aus Österreich (drei Covervarianten wurden im September 2013 veröffentlicht) nicht nur auf Filmbörsen zu Mondpreisen gehandelt, da der Film in Deutschland nie ungeschnitten erschienen ist.

Für die Filmfans (nicht nur aus Deutschland) gab es also gleich zwei Gründe zu feiern:
1. die Streichung vom Index
2. die 4K-Weltpremiere und das von PLAION Pictures aus Deutschland!

Dass Alexandre Aja sich durch den Roman Intensity von Dean Koontz zumindest inspirieren ließ (viele sprechen fast von einem filmischen Plagiat), liegt mehr als auf der Hand. Ich empfehle dazu ausdrücklich diesen Artikel hier (auf Englisch).

Buch Intensity Dean Koontz IMG_0764

IMDb-Bewertung 6,7/10
Rottentomatoes Tomatometer 41% Audience Score 67%

Mediabook

Es handelt sich um ein G2 Mediabook, also die kleinere Variante wie auch schon z.B. Phantasm von PLAION Pictures. Eine J-card gibt es nicht, dafür sind alle technischen Angaben – mal mit, mal ohne Rechtschreibfehler je nach Cover (Cover A ist fehlerfrei) – auf die Rückseite gedruckt.
Zur Auswahl standen insgesamt drei Cover, wobei das hier vorgestellte Cover C Shop exklusiv ist.

Das Mediabook ist komplett in Hochglanz gehalten und besitzt eine hochwertige Haptik. Im Innenteil bekommt man links die 4K UHD Disc vor einem echt geilen Panoramabild geboten, ganz hinten rechts am Ende vom Mediabook die Blu-ray und Bonus Blu-ray vor einem anderen starken Panoramabild. Was sofort ins Auge sticht – zumindest ging es mir so – ist das wie ich finde echt gelungene und individuelle rot-schwarze Disc Artwork, was wirklich nur die absolut notwendigen Logos ziert. Zum Glück wurden vernünftige Trays verwendet, die nicht diese empfindlichen „Öhrchen“ haben. Das Booklet ist eingenäht und vom Papier hochwertig. Erwartet kein Bilderbuch denn hier wurde viel Wert auf Text gelegt, der von Christoph N. Kellerbach verfasst wurde. Die wenigen Fotos sind dennoch von guter Qualität.

Aufgeteilt in…

– New French Extremity – Eine neue Intensität erwacht
– Alexandre Aja – Die Anfänge eines Horror-Liebhabers
– Die Entstehung von High Tension
– High Tension und der neue French Extremity Boom
– Der nostalgische Charme von High Tension

…bekommt man einen intensiven Blick auf einen der wichtigsten Horrorfilme des 21. Jahrhunderts um Autor Christoph N. Kellerbach zu zitieren. Natürlich alles mit Quellenangabe so wie es sich gehört.

Technische Daten der Discs

4K UHD mit HDR 10 und Dolby Vision

Tonformate (4K UHD und Blu-ray identisch)

DTS-HD MA 5.1 Deutsch und Englisch, DTS-HD MA 7.1 Französisch

Bonusmaterial

Dokumentation BEYOND BLOOD über die neue Horrorwelle aus Frankreich (ca. 92 Min.) NEU
Audiokommentar von Regisseur Alexandre Aja NEU
Audiokommentar von Dr. Kai Naumann und Laurent Ohmansiek NEU
deutscher und französischer Trailer
Making Of (ca. 36 Min.)
Archiv-Interviews mit Cecile De France (ca. 22 Min.), Maiwenn (ca. 6 Min.), Philippe Nahon (ca. 5 Min.)
Makeup-Artist Gianetto De Rossi (ca. 7 Min.)
exklusives Interview mit Gianetto De Rossi (ca. 18. Min.)
ausgewählte Szenen mit Kommentar von Alexandre Aja und Cecile De France (ca. 47 Min.)
Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
28-seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach

Das Bild der 4K UHD ist wirklich sehr gut und vor allem in HDR ein Genuss!
Die Blu-ray ist kein Repack, sondern basiert ebenfalls auf dem neuen Bildtransfer.

Wer die Bildqualität der bisherigen Blu-ray von NSM Records kennt, der wird sich hier die Augen reiben, was das für ein Unterschied ist. Die alte HD-Scheibe hatte ja fast DVD Niveau, was das Bild betrifft.
Anbei ein kleiner Bildvergleich zwischen alter Blu-ray, neuer Blu-ray und 4K UHD. Ich habe die Fotos vom TV gemacht, was daher natürlich nur eine geringe Aussagekraft hat. Dennoch denke ich, dass man den Unterschied auch hier klar erkennen kann.

Persönliches Fazit

Ich bin ein riesen Fan des Films und das der ersten Stunde. Man mag über das Ende denken was man mag, es interpretieren, die Geschichte weiterspinnen – der Film hinterlässt definitiv einen bleibenden Eindruck! High Tension ist das, was ich einen herausragenden Slasher nenne, der das Genre bis heute prägt. Ein damals junger Regisseur hat einfach alles richtig gemacht, war mit Herzblut bei der Sache und hat vor allem auf handgemachte Effekte gesetzt. Die Darsteller harmonieren perfekt und Philippe Nahon als Killer ist wirklich grandios! Beeindruckend fand ich damals wie heute auch den Score, generell die gesamte Soundkulisse. Ein Atmen, ein Knarzen, ein Knierschen, ein pfeifender Kessel (…). All das Zusammenspiel dieser kleinen filmischen Puzzlestücke hat selten so gut funktioniert. Innerhalb des Hauses „verkommt“ der Film ja fast zu einem Kammerspiel.

Lohnt sich das Mediabook? Ja!
Ich habe glaube ich zumindest was das Jahr 2023 betrifft auf keine andere Veröffentlichung so sehr gewartet und daher – was ich fast nie mache – auch alle drei Cover gekauft.
Bildtransfer, Bonus, Booklet und das Artwork deiner Wahl sind absoluter Mehrwert und gerade wer die Blu-ray von NSM Records nicht besitzt, kann und sollte hier definitiv zuschlagen – wer den Film immer noch nicht kennen sollte, ebenfalls!

IMG_0720

Ein kleiner Hinweis noch an dieser Stelle: Second Sight Films UK wird High Tension bald in einer Sonderveröffentlichung auswerten, wie auch schon Frontier(s).

Positiv

– Insgesamt gut verarbeitetes Mediabook
– Sehr informatives Booklet zu allen Bereichen des Films
– Sehr guter 4K Transfer, den auch die Blu-ray erhalten hat
– Neues Bonusmaterial
– Individuelles Artwork der Discs, wenig Logos

Negativ

– Rechtschreibfehler auf Rückseite und im Booklet (Rückseite betrifft nur Cover B und C)
– Keine J-card
– Keine Limitierungsnummer
– Etwas langweiliges Artwork im Booklet und ungenutzter Platz für Text

Unboxing Video

Und weil so viele gefragt haben, die Jack Daniels Flasche ist nun auch wieder zu sehen und nicht mehr „blurred“.

Jack Daniels IMG_0759

Update

Diese Doku hier „Makeup-Artist Gianetto De Rossi (ca. 7 Min.)“ ist übrigens auch neu und laut Einblendung von Koch Films eigens produziert.
Sehr interessant, wie die Splatter Effekte entstanden sind.

Gianetto De Rossi war u.a. für Dune (1984) und Zombi 2 (1979) von Lucio Fulci zuständig was Maske/Makeup betrifft und deshalb wollte Alexandre Aja ihn unbedingt treffen und für High Tension gewinnen.
De Rossi war erstmal sehr erstaunt was da plötzlich für ein junger Kerl vor ihm stand, aber von Ajas Idee beeindruckt und hat deshalb zugesagt.


Der Screenshot Vergleich ist online und die schlechte Bildqualität der alten Blu-ray von NSM Records wird im direkten Vergleich nun umso deutlicher.
Die korrigierte Farbgebung und Schärfe der 4K UHD lässt den Film meiner Ansicht nach wesentlich angenehmer erscheinen so wie ich es auch mit HDR wahrgenommen habe.



Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 750 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Shane54
@shane54 | Deals: 492    Hot Votes erhalten: 4273    Kommentare: 1214
(Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

26 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von Gondi

    @gondi | Deals: 33    Kommentare: 4763
    (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Top top top :thump_up: :thump_up: :thump_up:
    Erstklassige Review! Vielen Dank. Den Film kenne ich tatsächlich noch nicht, habe mit dem Genre aber auch so meine Probleme, daher warte ich mal ab, ob ich den vielleicht mal irgendwo erstmal leihe und anschaue.

  2. @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
    (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Boaaaah, die Tippfehler sind ja heftig, der gesamte Absatz ist scheinbar auf dem Smartphone entstanden, während der Schreiber einen Sprint hinlegen musste, um den abfahrenden Bus noch zu bekommen.
    Wenigstens wurde der Absatz komplett in Rot gedruckt, damit sind dann auch gleich alle Fehler angemerkt.

    Danke für die schöne Vorstellung, irgendwann wird der auch bei mir eintrudeln (bestellt ist er), dann schau ich mir den auch erstmals an, um eine weitere Filmlücke zu schließen. :D

    • Profilbild von gggarth

      @gggarth | Deals: 16    Kommentare: 1037
      (Community: Profil | An gggarth senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Es sind ja nicht nur zig Rechtschreibfehler vorhanden, auch die Zeichensetzung und der Satzbau sind zum Davonlaufen ;)

    • Profilbild von Shane54

      @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
      (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @reparud_rudrepa Auf Youtube gibt es auch ein Video, wo das Booklet falschherum eingeklebt wurde. Sowas habe ich tatsächlich noch nie gesehen. :D
      Ey, was ist bei manchen Firmen mit der Qualitätsprüfung los?!

    • Profilbild von MickySpoon

      @mickyspoon | Deals: 4    Kommentare: 1131
      (Community: Profil | An MickySpoon senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @shane54
      Das mit den falsch herum eingeklebten Innenteilen ist in der Buchbranche (in der ich tätig bin) gang und gäbe und lässt sich kaum verhindern. Es gibt immer mal wieder einzelne Exemplare, bei denen das bei der Bindung passiert. Das mit den Rechtschreibfehlern ist vermeidbar, aber dass eine Endkontrolle bei jedem einzelnen Mediabook stattfindet ist wohl kaum machbar.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @shane54 @mickyspoon
      Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Da bin ich nicht so ganz kleinlich, so was mit einem falsch eingeklebten Booklet ist doof, aber ok, man kann es wenigstens noch durch einen Tausch des Mediabooks korrigieren. Auch ein Tippfehler kann mal passieren, auch wenn der sich nicht korrigieren lässt, auch das ist doof, aber irgendwann sieht man beim Lesen keine Fehler mehr, auch wenn man den Text zum x-ten Male durchschaut – man schaue sich nur ein x-beliebiges Buch aus dem Belletristik-Bereich an, Verlag egal (auf deinem Zusatzbild mit dem Koontz-Roman ist in der Inhaltsangabe auch ein Tippfehler)

      Hier sprechen wir aber von mehreren Tippfehlern (je nachdem, wie kleinlich man sich das anschaut) in einem Absatz.
      Da kann ich mir nur vorstellen, dass es so passiert ist: Inhaltsangabe ging durch ein Lektorat, der andere Absatz aber nicht; vermutlich drängte die Zeit, der Autor dieser Zeilen dachte, das passt schon, muss niemand mehr drüber schauen, gedruckt wie geschrieben, ohne selbst nochmal drüberzulesen. Ab in den Druck.
      Und das ist halt was, wo man mit wirklich wenig Aufwand (ein paar Minuten) das Ergebnis fehlerfrei hätte gestalten können.
      Wenn Plaion hier mitliest – meldet euch für zukünftige Projekte bei mir. ;-)

    • Profilbild von Gondi

      @gondi | Deals: 33    Kommentare: 4763
      (Community: Profil | An Gondi senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @reparud_rudrepa
      Das Plaion hier mitliest ist ein sehr frommer Wunsch, dass darauf dann auch noch geantwortet wird ein noch frommerer :lol:
      Ich hatte denen damals zu den Untertiteln beim Carlitos way Mediabook sowohl eine persönliche Mail geschrieben, als auch über andere Kanäle und habe bis heute keine Antwort oder Reaktion erhalten. Sehr schade…. :thump_down:

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @gondi Das glaube ich auch nicht, obwohl es im Interesse eines Labels sein sollte, die Reaktionen und Interessen der Kundschaft zu verfolgen.
      Das kann ja auch nur als Leser sein, Hauptsache sie wissen, was positiv/negativ ist; aber wenn du auf persönliche Anfragen keine Antwort erhältst, ist das richtig schade. Es deckt sich leider aber mit meinen Erfahrungen im Print-Bereich…

  3. Profilbild von MickySpoon

    @mickyspoon | Deals: 4    Kommentare: 1131
    (Community: Profil | An MickySpoon senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Perfekte Review, vielen Dank! Cover A liegt bereits hier, denn Thalia hatte schon vor Release geliefert – und das zu unschlagbaren 27,60 € (18 % Gutschein und Payback). Und das MB von NSM habe ich gerade zu einem sehr guten Preis verkauft. Was will man mehr. :thump_up:

    • Profilbild von Shane54

      @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
      (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @mickyspoon Cover A und B hatte ich auch für den Preis bei Thalia vorbestellt und waren seit Montag eingetroffen. Cover C von Plaion kam dann tatsächlich erst gestern an.
      Damals hatten sie im Newsletter noch damit geworben, dass Shop exklusive Titel eine Woche vor der offiziellen VÖ. verschickt würden als neuer Service. So viel dazu.

    • Profilbild von Shane54

      @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
      (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @mickyspoon Interessant was du da aus der Buchbranche berichtest. Einem Bekannten von mir gehört das berühmteste Antiquariat aus Münster. Von Mediabooks hat er aber keine Ahnung. :D Mit den Rechtschreibfehlern ist das echt so eine Sache und wirklich vermeidbar. Ich meine, es hat ja was die Rückseite betrifft Cover A zum Beispiel nicht erwischt. Echt seltsam, wie da kontrolliert wird weil der Fehler auch optisch echt auffällig ist.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @shane54
      Bist du sicher, dass das für alle Vorbesteller galt? Ich dachte, das wäre nur für ausgewählte, entsprechend gekennzeichnete.
      Aber es wäre nur sinnvoll, das bei allen Titeln zu machen, um einen Anreiz für den hauseigenen Shop zu liefern.

  4. Profilbild von Consiliere

    @consiliere | Deals: 0    Kommentare: 939
    (Community: Profil | An Consiliere senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Vielen Dank! :thump_up:

  5. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 8445
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    :-) :D :thump_up:

  6. Profilbild von Shane54

    @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
    (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Update!

    Diese Doku hier „Makeup-Artist Gianetto De Rossi (ca. 7 Min.)“ ist übrigens auch neu und laut Einblendung von Koch Films eigens produziert.
    Sehr interessant, wie die Splatter Effekte entstanden sind.

    Gianetto De Rossi war u.a. für Dune (1984) und Zombi 2 (1979) von Lucio Fulci zuständig was Maske/Makeup betrifft und deshalb wollte Alexandre Aja ihn unbedingt treffen und für High Tension gewinnen.
    De Rossi war erstmal sehr erstaunt was da plötzlich für ein junger Kerl vor ihm stand, aber von Ajas Idee beeindruckt und hat deshalb zugesagt.

    https://abload.de/img/img_0877u4fxt.jpg
    https://abload.de/img/img_0878hocl8.jpg

    @admin

  7. Profilbild von Kaliostro

    @kaliostro | Deals: 0    Kommentare: 10
    (Community: Profil | An Kaliostro senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Keine Ahnung ob ich von schönen Mediabooks „verwöhnt“ bin, aber ich empfinde bei diesem Mediabook (besitze Cover A) KEINE hochwertige Haptik. Im Gegenteil – mir kommt die Verarbeitung insgesamt relativ billig und für den Preis von 34,99 € (Amazon) auch nicht angemessen vor. Mag sein, dass der Transfer deutlich besser ist, als die Erstauflage (habe ich nie besessen), aber insgesamt hätte ich mir eine würdigere Veröffentlichung gewünscht. Liegt vielleicht aber auch an der Glanz-Optik, wirkt irgendwie billig. :hmm:

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @kaliostro
      Meine Bestellung ist noch nicht da, Thalia hat zwar am Montag die Versandbestätigung rausgeschickt, aber mehr kam noch nicht an.

      Welches Mediabook findest du denn gut in diesem Preisbereich?
      Mein letztes Plaion-Mediabook war „Falling down“ – das hat mich schon dezent enttäuscht, auch wenn es natürlich etwas günstiger war (aber dafür auch keine UHD). Ich finde, es wird dem Film nicht wirklich gerecht, schon optisch nicht (ohne die J-Card wirkt das Covermotiv „leer“, mich hat es selbst gewundert, dass mir hier der Titelaufdruck fehlt).
      Aber gut, im Grunde zählt erstmal der Film selbst und dann das schnöde Beiwerk. Und da hab ich schon Dinger gesehen (gekauft), die nicht mal 10-15 Euro wert sind…

  8. Profilbild von Shane54

    @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
    (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    @kaliostro Du hättest den Preis bei Thalia noch drücken können auf knapp 27€ für u.a. Cover A.
    Es ist ein 3-Disc-Set (sogar mit Blu-ray anstatt der sonst überflüssigen DVD), eingenähtes Booklet, gutes Papier etc. und vernünftige Trays. Ich meine, was erwartest du noch alles für unter 30€?
    Meiner Ansicht nach ist das fast schon ein Schnäppchen wenn man sich anguckt, was andere Label so für Repacks verlangen. Klar ist PLAION ein Major Label und muss nicht wirklich sparen wie vielleicht kleinere Firmen, aber der Preis ist mehr als fair für das was man geboten bekommt.

    • Profilbild von Kaliostro

      @kaliostro | Deals: 0    Kommentare: 10
      (Community: Profil | An Kaliostro senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Also mal abgesehen davon, dass ich meine letzten Bestellungen bei Thalia mehr oder weniger kommentarlos gekündigt wurden, bestelle ich lieber in meinem Versandhaus des Vertrauens und bin bereit, dafür ein paar Euros mehr auszugeben. Natürlich auch in der Annahme, dass sich das bei diesem Preis lohnt. Soweit ich das überblicken kann, war 34,99 € der „Standardpreis“, bei dem die meisten Vorbestellungen lagen (gut, wobei Media-Dealer war glaub ich noch günstiger mit 31,97 € – da würde ich das nächste Mal bei einem günstigen Preis eher bestellen). Ich verstehe auch das Argument mit „unter 30 €“ nicht, ich finde 30 € nicht als „magische Grenze“ sondern als verhältnismäßig viel Geld für EINEN Film. Als Sammler greife ich hier dennoch gerne zu, weil mir sowas natürlich lieber ist, als eine normale Amaray – auf diesem Konzept basiert ja auch die Verkaufsstrategie von solchen Firmen. Vielleicht habe ich da eine andere Erwartungshaltung als du, aber mich schreckt ehrlich gesagt schon irgendwie die glänzende Oberfläche ab. Das Mediabook knarzt, wenn ich es in die Hand nehme. Es ist nicht „ganz gerade“, der MB-„Rücken“ bzw. das Spine ist leicht schräg, wenn man es von oben betrachtet insgesamt macht es keinen stabilen Eindruck, es lässt sich viel zu leicht hin und herbewegen…

      Als schön verarbeitete Mediabooks empfinde ich z.B. Der letzte Mohikaner, Johnny Mnemonic, Upgrade, …

      Meiner Meinung nach (!) wirken glänzende Oberflächen bei Mediabooks immer billig. Die schönsten Mediabooks, die meine Sammlung zieren, sind alle matt. Vielleicht siehst du das anders.

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      @kaliostro
      Superschön finde ich das auch nicht mit dem schrägen Rücken bei manchen Mediabooks, aber für mich ist das kein K.-O.-Kriterium (so penibel ich auch sein mag :whistle: ).
      Die von dir genannten habe ich nicht, und „High Tension“ lasse ich aktuell noch zu. Kann das also leider nicht begutachten/vergleichen. Aber ich behalte das im Hinterkopf.

      @shane54
      Cover B hat einen Tippfehler weniger als C, was es noch kurioser macht, dass es nicht „einheitlich falsch“ ist bei den drei Covern.

  9. Profilbild von Perfect_Gentleman

    @perfect_gentleman | Deals: 3    Kommentare: 592
    (Community: Profil | An Perfect_Gentleman senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Top Review! Vielen Dank!

    Den Film mochte ich früher echt gerne. Allerdings ist er mMn nicht gut gealtert. Die „Geländerszene“ ist Slapstick pur. Es gibt aber noch ein paar weitere unfreiwillig komische Szenen. Außerdem wirkt dann doch alles drumherum ziemlich hanebüchen und aufgesetzt. Es gibt in dem Genre sicherlich viele, viele schwächere Vertreter aber eben auch weitaus bessere.

    Ich persönlich habe bis dato von einem Kauf abgesehen, da G2 Format, rein Hochglanz und auch die Cover sind auch nicht wirklich aufregend. Qualitätssicherung scheint bei den Labels im Übrigen eine immer weniger wichtige Rolle zu spielen. Anders ist das nicht zu erklären.

  10. Profilbild von schnitzel

    @schnitzel | Deals: 603    Kommentare: 5713
    (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für die schöne ausführliche Review! :thump_up:

    Als ich mir den Film damals (lang lang ist es her) auf DVD gekauft und auch angesehen habe, fand ich ihn bestenfalls okay. Der Anfang war recht spannend und unterhaltsam, aber das Ende habe ich bis heute nicht so ganz verstanden und macht für mich den Film so ein bisschen kaputt. Auf ein Blu-ray-Upgrade habe ich von daher verzichten und auch bei einer UHD werde ich nicht zuschlagen. Dass dann auch noch diverse Rechtschreibfehler vorhanden sein sollen (hab jetzt keine expliziten Stellen in der Fotogallerie gefunden) geht gar nicht. Nicht bei einem 35€-Produkt.
    Insgesamt finde ich auch, dass die Mediabook-Qualität im allgemeinen stark rückgängig ist. Ich habe noch viele Veröffentlichungen in der Sammlung, die 20 Jahre und älter sind und weitaus besser verarbeitet sind und sich auch wertiger anfühlen, wie z.B. „Der mit dem Wolf tanzt“ von Kinowelt. Hier stimmt einfach alles und wird auch dem Film gerecht. Das Mediabook ist dem Tagebuch des Lieutenant John Dunbar nachempfunden worden, besitzt eine Titel-Tiefenprägung und ist wattiert. Und was ich bei dieser Veröffentlichung sehr wertschätze, ist auch, dass es einen Schuber gibt, der nicht nur das Mediabook zusammenhält und etwas Schutz bietet, sondern auch alle relevanten Filminfos enthält sowie eine sichtbare Limitierung. Das gibt es heute eigentlich kaum noch und wird nur noch von ganz wenigen Lables geboten, wie z.B. X-Cess. Damals wurde irgendwie mehr Herzblut in die Sache gesteckt, heute ist es einfach nur noch Geldmacherei. Ich hoffe insgeheim, das Turbine noch seiner Linie treu bleibt („Die Braut des Prinzen“ zählt bis heute noch zu meinen absoluten Lieblings Mediabooks) und uns nicht nur mit technisch beeindruckenden Umsetzungen beglückt, sondern auch weiterhin hochwertige Mediabooks liefert. Den Mediabooks sind was für Sammler und die geben auch gerne mal ein bisschen mehr Geld aus, …wenn dann auch die Qualität stimmt!

    • @reparud_rudrepa | Deals: 42    Kommentare: 3413
      (Community: Profil | An Reparud senden: Nachricht / Bonuspunkte)

      Turbine ist das einzige Label, bei dem bei einem recht aktuellen Film bei (vorsichtiger – muss ich nicht erwähnen, oder?) Entnahme der Disc die beiden Plastiklaschen im Mediabook abgebrochen sind.
      Die Disc wurde das zweite Mal entnommen, und dennoch vielleicht schon Ermüdung des Plastiks, das ist ja auch extrem schmal und fragil.

      Ach so, es geht um das Mediabook von „Der Baader-Meinhof-Komplex“.

  11. Profilbild von Shane54

    @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
    (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Update!

    Der Screenshot Vergleich ist online und die schlechte Bildqualität der alten Blu-ray von NSM Records wird im direkten Vergleich nun umso deutlicher.
    Die korrigierte Farbgebung und Schärfe der 4K UHD lässt den Film meiner Ansicht nach wesentlich angenehmer erscheinen so wie ich es auch mit HDR wahrgenommen habe.

    https://abload.de/img/5c53d8fc-b337-4...
    https://abload.de/img/ed764cdc-2583-4...

    https://caps-a-holic.com/c_list.php?c...

    @admin

  12. Profilbild von Shane54

    @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
    (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Im Review hatte ich ja schon verraten, dass Second Sight Films UK eine Sonderedition veröffentlichen wird.

    Seit heute sind Vorbestellungen möglich und am 27. November ist Veröffentlichung.

    ❗ Second Sight Films hat einen neuen Bildtransfer erstellt, der von Regisseur Alexandre Aja persönlich abgesegnet wurde.
    Wer mal den eigens von Second Sight Films erstellten neuen Bildtransfer von Dawn of the Dead gesehen hat weiß, was für unglaublich gute Arbeit die machen! 💪

    Es gibt eine limitierte 4K UHD + Blu-ray Edition, eine 4K UHD Amaray und Blu-ray Amaray zur Auswahl.

    Nur beim der limitierten Box:

    Limited Edition Contents

    Rigid slipcase with new artwork by James Neal
    70-page book with new essays by ​​Anna Bogutskaya, Prince Jackson, Stacie Ponder and Zoë Rose Smith
    6 collectors‘ art cards

    Bei allen Editionen:

    Special Features

    Dual format edition including both UHD and Blu-ray with main feature and bonus features on both discs
    UHD presented in HDR10+ created by Second Sight Films and approved by Director Alexandre Aja
    New audio commentary by Dr Lindsay Hallam
    An Experiment in Suspense: a new interview with Alexandre Aja
    The Man in the Shadows: a new interview with Writer Grégory Levasseur
    The Darker the Better: an interview with Cinematographer Maxime Alexandre
    The Great French Massacre: an interview with Special Effects Artist Giannetto De Rossi
    Only the Brave: Alexandra Heller-Nicholas on High Tension
    Archive ‚Making of‘ featurette
    Archive Interview with Cécile De France
    Archive Interview with Maïwenn
    Archive Interview with Philippe Nahon

    https://secondsightfilms.co.uk/produc...

    Zu den Tonformaten ist noch nichts bekannt.

    @admin

  13. Profilbild von Shane54

    @shane54 | Deals: 492    Kommentare: 1214
    (Community: Profil | An Shane54 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Cover B gibt es gerade bei Amazon für 28,27€.

    https://www.amazon.de/High-Tension-Me...

    @admin

Antwort hinterlassen