Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Dieses Thema enthält 367 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von schnitzel schnitzel vor 19 Stunden, 19 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 368)
  • Autor
    Beiträge
  • #221212
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    See (Reich der Blinden) – Die komplette 1. Staffel

    See ist so ein wahnsinnig bildgewaltiges, opulentes & äußerst brutales Abenteuer geworden,
    das mich spätestens ab der 2. Folge bereits komplett in seinen Bann gezogen hat.

    Schlussendlich habe ich die 1. Staffel in einem Rutsch gesehen & konnte einfach nicht aufhören.

    Die Inszenierung war erstklassig, die Kämpfe wuchtig, brutal & hervorragend umgesetzt, der Sound war ne glatte 1
    & dann kommt noch eine Story mit Charakteren bzw. Völkern, mit denen ich mitleide, mitfühle & auch jede Konsequenz miterlebe.

    Jason Momoa war ein absoluter Publikumsmagnet, aber die Serie schafft es auch richtige „böse“ Charaktere einzuführen.
    Nicht diese weichgeduschten Bad Guys aus anderen Umsetzungen. Das hier sind wirkliche Bösewichte ohne Skrupel !

    Das war einfach nur ein Genuss in 4K. Apple TV+ ist in Sachen Bild- & Tonqualität (sogar Dolby Atmos) eine absolute Macht.
    Mehr gibt es auch nicht zu sagen, denn ich hoffe das der ein oder andere vielleicht auch mal ein Blick riskieren wird.

    Ich freue mich auf die 2. Staffel, die bereits ebenfalls über Apple TV+ abrufbar ist.
    Soweit ich das mitbekommen habe, wird es auch eine 3. Staffel geben :)

    9.5/10 Völker

    #221224
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    Spider-Man No way home

    Das ist das Mekka/Nirvana/El Dorado für Spider-Man und Marvel Fans. Meiner Meinung nach ist hiermit der Höhepunkt erreicht. Mehr wird nicht möglich sein. Ich schreibe nie viel zur Geschichte. Wenn man sich auf einen Film einlässt, sollte man nicht zuviel über ihn wissen. Dies gilt erst recht für diesen Film. Jede Überraschung bringt einem ein Lächeln ins Gesicht. Die Geschichte ist super. Die Effekte Oscarwürdig. Alles wirkt wie aus einem Guss. Sicherlich einer der besten Marvel-Filme bisher. Und das man das noch nach vielen Jahren mit vielen, vielen Höhepunkten sagen kann, ist erstaunlich. Zumindest wenn man Marvel Fan ist. Alle anderen hängt es sicherlich zum Hals heraus.

    9,5 / 10 lustige Namen

    #221226
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    Der dunkle Kristall

    Ich habe mich nach vielen Jahren wieder an dem Film getraut. 4K/UHD sei Dank. Man weiß ja nie was dann passiert. Erneute Freude, Ernüchterung, Entsetzen oder am schlimmsten Enttäuschung. Hier ist aber ein Film, der gut gealtert ist. Die Puppen sehen auch nach 40 Jahren immer noch spitze aus. Unglaubliche Liebe steckt in jedem Wesen, in jeder Landschaft, in jedem Bau. Was mich überrascht ist jedoch die monströs die ganze Welt eigentlich ist. Das ist nichts für 6-jährige. Wer also auf Henderson Puppen steht, Fantasie mag und dem Abenteuer den dunklen Kristall wieder heil machen zu wollen folgen möchte, der ist herzlich eingeladen. Man wird es nicht betreuen.

    9 / 10 Prophezeiungen

    #221228
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    @hal9000b – Dann empfehle ich dir die Serie => The Dark Crystal: Age of Resistance :)
    Auch hier sind die Puppen überragend gut dargestellt worden.
    https://www.netflix.com/title/80148535

    #221232
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    Klar. Habe ich bisher noch nicht geguckt, weil ich erst den Film nochmal gucken wollte. Jetzt ist der Weg gebahnt.

    #221238
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    See (Reich der Blinden) – Die komplette 2. Staffel

    Ich habe es echt nicht KOMMEN sehen, aber Staffel 2 zündet sprichwörtlich ein Feuerwerk ab.
    Alles was ich bereits zu Staffel 1 geschrieben habe, hat sich nicht verändert & das ist gut so.

    Mit dem Cast Zuwachs in Form von Dave Bautista ist eine lodernde Flamme komplett entfacht worden.
    Dieses Quäntchen, was der 1. Staffel noch gefehlt hat, bügelt man allein mit dem Charakter wieder gerade.

    … So viele neue Ansätze, so viele Intrigen, so viel Bildgewalt, so viele neue Völker …

    Wenn die Serie das Niveau halten kann, dann ist sie definitiv in einer Riege mit Game of Thrones zu nennen.

    Was für eine Leistung – Kann mich kaum erinnern, mal so vernarrt in eine Serie zuletzt gewesen zu sein.

    Trotz Frühschicht konnte ich es nicht abwarten sie zu Ende zu schauen, und das obwohl ich sonst vielleicht
    noch 1-2 Folgen schaffe, bin ich hier hellwach & munter geblieben, weil es so verdammt spannend war.

    Das große Finale ist ein absolutes Glanzstück. Jason Momoa ist eine brachiale Gewalt von Charakter in See (!!!).

    Rückwirkend betrachtet, da die 2. Staffel ja aus 2021 ist, gesellt sich eiso See zu Ted Lasso & Arcane,
    welche für mich die mit großen Abstand besten Serien des vergangenen Jahres waren.

    Ted Lasso mit Jason Sudeikis hat wohlverdient den Golden Globe 2022 abgeräumt (Bester Serien-Hauptdarsteller Komödie/Musical)

    Ich kann es jetzt schon kaum noch abwarten bis wir mehr über Staffel 3 wissen werden & dann gar die VÖ kommen wird.

    Ich habe keinen blassen Schimmer, wie die Meinungen über diese Serie so weit auseinander gehen können.

    10/10 Serien 2021

    #221253
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    X-men: Dark Phoenix

    Bin großer Fan der X-Men. Mag die Verfilmungen fast alle nicht. Es gibt so viele tolle Geschichten und keine wurde würdig umgesetzt.
    Klingt bekannt? Ist auch so.
    Die Dark Phoenix Saga heißt nicht umsonst Saga. Eine der wichtigsten Geschichten des Mediums Comic sollte würdig umgesetzt werden. Vorgesetzt wird einem aber generischer Superhelden-Kram. Da gibt es einen schwachsinnigen Aspekt mit Aliens (wären es zumindest Shi‘Ar gewesen), schwachsinnige Dialoge, schwachsinnige Änderungen des innerlichen Antriebs, schwachsinnige Actionszenen, schwachsinnige Dialoge. Und Sansa ist eine wirklich schlechte Schauspielerin.
    Das hätte so ein großartiger Abschluss werden können und müssen und wurde einer der schlechtesten Teile der Reihe.
    Hoffentlich kommt bald der Marvel Reboot in fähigen Händen mit epischer Geschichte, die den X-Men würdig ist.
    Das beste an der X-Men Reihe bleibt, dass sie (mit Spider-Man) Marvel gezeigt hat, dass man mit aktueller Technik das Genre auf die große Leinwand bringen kann und die Leute in die Kino strömen.

    4 / 10 Gören

    #221267
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    Eternals

    Das ist einer der wenigen Marvelfilme, die nicht gut wegkommen. Auch nicht bei den Fans. Dabei hält sich die Geschichte relativ eng an die Vorlagen und setzt die gut um. Was den Film anders erscheinen lässt, ist die Betonung auf Dialoge und die zurückgenommene Action. Natürlich gibt es auch die und die ist dann auch gut. Aber man hätte sogar komplett auf sie verzichten können. Das beste am Film ist, der Name verrät es, dass die Eternals ewig leben und der Film sie zu unterschiedlichen Zeiten zeigt. Z.B. in Babylon. Das ist interessant. Jeder Figur wird genig Zeit gegeben, was bei dem großen Cast nicht einfach ist. Ist aber auch ein langer Film. Eine Miniserie wäre nicht verkehrt gewesen. Salma Hayek bleibt etwas blass. Genauso wie Angelina Jolie. Der Rest macht es aber gut. Ich denke, dass der Film im Verlauf eine wichtige Rolle in der nächsten Phase spielen wird. Man sollte ihn nicht komplett streichen falls man die Art Filme mag.
    Die Endcredit Szenen sind auch wichtig.

    8 / 10 Familientreffen

    #221285
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    Der schrille Klang der Freiheit (The House of Tomorrow)

    Der Film erzählt die Geschichte des Futuristen, Architekten und Erfinders R. Buckminster Fuller anhand zweier Teenager.

    Ein kleines, beschauliches & durchaus authentisches Coming of Age Drama mit Asa Butterfield, Alex Wolff & Nick Offerman.
    Es geht um Familie, Ängste, Träume & Krankheiten, die der Film wirklich gut vereint und dadurch eine tolle Story erzählt.

    Er kommt leider relativ schnell zum Ende. Da hätte man durchaus noch 20-30 Minuten Laufzeit addieren können.

    07/10 Architekten

    #221290
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    Alone – Du kannst nicht entkommen (2020)

    Ein (Survival)Thriller, den die Welt absolut nicht gebraucht hätte.

    Alone ist zu jeder Zeit vorhersehbar, bietet keine Spannung & plätschert nur so vor sich hin.
    Das Schlimmste an der ganzen Sache sind die zahlreichen Logikfehler, denn so Verhalten sich nur Schauspieler in
    Filmen. Die Szenen mit dem Schloss an der Tür, im Auto & mit dem Förster sind an Dummheit nicht zu überbieten.

    Ich habe keine Ahnung, wieso der Film doch so gute Bewertungen bekommen hat.
    Mich hat er komplett kalt gelassen & zählt somit bereits jetzt zum bisher „Schlechtesten“ in diesem Jahr.

    03/10 Logikfehler

    #221310
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    The Tragedy of Macbeth

    Eine imposante Verfilmung des Werkes Macbeth, das sicherlich jedem etwas sagt,
    denn ich glaube auch heute noch ist dieses Werk Bestandteil des schulischen Unterrichts.

    Dieser Film ist definitiv nur etwas für ABSOLUTE CINEASTEN (!!!), die die Filme von A24 schätzen !

    Beste Parallele dazu ist Der Leuchtturm. Wer mit dem Bildformat, dem Schwarz-Weiß-Film, der Erzählweise
    und der düsteren Atmosphäre nicht zurecht kommt, für den ist Macbeth nicht mehr als ein langweiliger Film ohne Seele.

    Aber genau das ist er nicht für Cineasten. Ich bin ehrlich gesagt in meiner Jugend nicht wirklich ein Fan von
    Macbeth gewesen. Diese geschwollene Ausdrucksweise muss man mögen oder irgendwann mit dem Alter einfach akzeptieren
    & es als Kunstform ansehen, denn ohne das wäre das Werk Macbeth sicherlich nicht das, was es immer noch ist.

    The Tragedy of Macbeth ist ein intensives filmisches Erlebnis, das durch Joel Coen gekonnt inszeniert und
    mit einem hochkarätigen Cast versehen wurde – z.B. Denzel Washington, Frances McDormand & Brendan Gleeson.

    Das 4:3 Bildformat lässt dich genau wie zuvor schon in Der Leuchtturm oder Justice League den Film
    grundsätzlich einfach anders erleben. Die Mimik, Gestik, Schauspiel & Action wirkt zentraler & näher am Geschehen.

    Die Schwarz-Weiß-Untermalung rundet das Gesamtbild wunderbar ab. Die imposanten Bilder, die Klänge & auch das
    außergewöhnliche Schauspiel mit der Verwendung der geschwollenen Ausdrucksweise sind besonders & eben nicht von der Stange.

    The Tragedy of Macbeth lebt von den beiden Hauptdarstellern Denzel Washington & Frances McDormand, die hier mal wieder
    ihr ganzes Können zur Schau stellen. Die Nominierung für D. Washington bei den Golden Globes 2022 (Best Performance by
    an Actor in a Motion Picture – Drama) kam nicht von ungefähr & war durchaus verdient, wenngleich Will Smith den Award gewann.

    The Tragedy of Macbeth bleibt als außergewöhnlicher Film in Erinnerung & ist für mich persönlich die bisher beste filmische
    Umsetzung des Werkes Macbeth. Die 2015er Version mit Michael Fassbender war gut, aber auch kein dickes Ausrufezeichen.

    08/10 Anstriche

    #221320
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1418
    @hal9000b

    Baron Blood

    Mein erster Bava. War gut. Aber erwartet hatte ich mehr Gore. Ist eher Gothik-Grusel mit paar schiefen Kaneraeinstellungen, einem schaurigen Schloss inklusive Folterkammer und einer hübschen Hauptdarstellerin. Der Beginn ist sogar eher „Das Spukschloß im Spessart“ als ein Gruselfilm. Wie damals üblich läuft das Opfer auch eher auf den Mörder zu als weg.
    Geschichte: Fluch einer Hexe wird ausgesprochen und der böse Baron des Schlosses zum Leben erweckt.
    Hat seinen Charme aber muss man nicht gesehen haben.

    6 / 10 erstmal küssen

    #221325
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    Hotel Transsilvanien: Eine Monster Verwandlung

    Tolle Ideen, witzige Sprüche, eine schöne Umsetzung & den Charakter der Vorgänger beibehalten.

    So lobe ich mir einen 4. & vielleicht auch letzten Teil der Reihe.

    Die markanten Stimmen, der klasse Look, die außergewöhnlichen Charaktere & der Charme der Reihe sind über jeden Zweifel
    immer noch vorhanden. Trotz seiner recht kurzen & knackigen Laufzeit hatte ich Spaß mit dem Teil & das ist doch das wichtigste.

    08/10 Hotels

    #221327
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    Copshop

    Copshop ist eher ein klassischer, aber vorhersehbarer Actionthriller ohne viel Tiefgang geworden, dem am Anfang & am Ende
    aber etwas die Puste ausgeht. Ein Film der in den USA sogar im Kino lief, in Deutschland versorgt uns Netflix mit diesem Release.

    Zu meiner Überraschung hat mich hier am meisten die Jungschauspielerin Alexis Louder mit ihrer Präsenz
    & Wirkung überzeugt. Zum weiteren Cast gehört dann noch Gerard Butler, Frank Grillo & Toby Huss.

    Die Figur von Alexis Louder hätte durchaus etwas mehr Hintergrundgeschichte verdient, was aber
    eigentlich auch für viele andere Charaktere gilt. Toby Huss hingegen als Anthony Lamb hingegen
    ist ein vollkommen durchgeknallter Charakter, der definitiv mehr Laufzeit verdient gehabt hätte.

    Auch die Kameraführung bei Kämpfen hat mir nicht so gut gefallen, alles recht düster & schnell geschnitten, was aber
    vollkommen in Ordnung im Vergleich zu anderen Genrekollegen war, da es handgemachte Action & coole Charaktere bot.

    Besonders die Haare von Frank Grillo, wenn er sie offen hatte, fand ich irgendwie vollkommen skurril :D

    Am Ende bleibt ein solide inszenierter Film, der definitiv eine Sichtung wert ist & im Netflix Abo inkludiert ist.

    07/10 Polizisten

    #221339
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3273
    @the-lion-king

    The House – 3-teilige Mini Serie

    Eine arme Familie, ein ängstlicher Bauunternehmer und eine genervte Vermieterin werden in dieser
    dunklen Animationskomödie über verschiedene Epochen hinweg mit demselben mysteriösen Haus verbunden.

    The House ist ein absolut einzigartiger & vollkommen außergewöhnlicher Stop-Motion-animierter Dark-Comedy-Ableger
    geworden. Es gibt 3 kleine Folgen, die jeweils ca. 30 Minuten gehen & eine zusammenhängende Story erzählen.

    Ich liebe einfach Stop-Motion Filme, weil sie immer mit so viel Liebe zum Detail entstanden & gedreht wurden.
    Leider weiterhin eine aussterbende Kunst & somit sollte jeder Liebhaber hier definitiv mal reinschauen.

    The House ist liebevoll animiert, hat wundervolle Kulissen & toll ausgearbeitete Geschichten mit wunderbaren Figuren.
    Diese kleine Serie zeigt die unendlichen Möglichkeiten der vergessenen Stop Motion Technik.

    Wer Filme wie Isle of Dogs, Missing Link, Kubo oder Anomalisa mag, der sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen.

    08/10 Filmtechniken

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 368)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.