Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Dieses Thema enthält 515 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hal9000b hal9000b vor 2 Tagen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 496 bis 510 (von insgesamt 516)
  • Autor
    Beiträge
  • #229398
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    The Wonder

    Eine Geschichte von zwei Fremden, die das Leben des anderen verändern,
    ein psychologischer Thriller und eine Geschichte von Liebe gegen das Böse.

    The Wonder ist ein kleines, beschauliches & mysteriöses Drama mit Florence Pugh in der Hauptrolle,
    die mit ihrer Performance mal wieder fast den ganzen Film & das Drehbuch im Alleingang trägt.

    Eine Erinnerung an die bizarren Überzeugungen und Verhaltensweisen, die Menschen in die Falle locken.

    „The Wonder ist eine langsam brennende, faszinierende Erkundung der Kraft des Glaubens,
    die es schafft, sowohl präzise als auch absolut überzeugend zu sein.“

    Durch das wunderschön inszenierte Ende schwappte dann doch noch ein Hoffnungsschimmer auf – in der doch trostlosen Gesellschaft.

    7.5/10 Wanderungen

    #229403
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    Slumberland

    Ein junges Mädchen entdeckt eine geheime Karte zur Traumwelt von Slumberland, und mit Hilfe eines exzentrischen
    Gesetzlosen durchquert sie Träume und flieht vor Albträumen, in der Hoffnung, ihren verstorbenen Vater wiederzusehen.

    Slumberland hat einfach nur Spaß gemacht. Ein märchenhaft inszeniertes Abenteuer mit einem stark aufspelenden Duo
    in Form der kleinen Marlow Barkley & Jason Momoa. Zum erweiteren Cast gehören noch Chris O’Dowd und Kyle Chandler.

    Der Film entpuppte sich als große Überraschung & klare Empfehlung für alle, die bereits ein Netflix Abo haben.
    So verzeiht man ihm auch die etwas stark aufpoppende CGI Technik, aber irgendwie passte auch das dann zum Art Style.

    08/10 Türen

    #229408

    Reparud Rudrepa
    Community Mitglied
    Beiträge: 384
    @reparud_rudrepa

    Uncharted (USA, E 2022)
    Goldschatz, Magellan, Suche, Rätsel, Widersacher, Wettlauf – das muss das Skript für „Uncharted“ gewesen sein. Genauso ausgearbeitet ist die Geschichte hier, „unnötige“ Details bleiben dem Zuschauer erspart. Ob das ein Zeichen dafür ist, dass hier ein Spiel Pate stand? Keine Ahnung, denn ich kenne es nicht, aber es ist auch nicht Aufgabe des Zuschauers, Vorarbeit vor dem Genuss eines Films zu betreiben.
    Ähnlich detailliert wie die Geschichte werden auch die Figuren ein- und durch die Handlung geführt. Hauptsache, es werden einzelne Action-Sequenzen aneinandergereiht und simple „Rätsel“ treiben den Film voran. Exotische Schauplätze hätte man mehr in den Fokus rücken können, hat man aber vergessen.
    Mark Wahlberg und Tom Holland interagieren dafür gut, aber auch hier statt wirklicher Charaktertiefe bekannte Stereotype. Und ein stetiges Bemühen um Humor.

    „Uncharted“ ist insgesamt also ziemlich oberflächlich, und gerade im Vergleich zu anderen Schatzsucherfilmen bleibt das daher nur Mittelmaß. Für eine Hand voll Euro würde ich mir den Film zwar in die Sammlung aufnehmen, aber nur weil ich das Genre mag, nicht weil hier irgendwas neu oder gar Referenz wäre.

    6/10 Goldschätze

    P.S.: Nach dem Abspann die beiden Bonus-Szenen nicht verpassen!

    #229415
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    Uncharted

    Die Geschichte ist eine Vorgeschichte zu den Spielen, in der Holland als jüngerer Drake in der Hauptrolle
    spielt und uns Details darüber zeigt, wie er gekommen ist, um Sully zu treffen und sich mit ihm anzufreunden.

    Uncharted ist ein sehr klischeebehaftetes (Action)Abenteuer geworden, das zwingend versucht aus Uncharted etwas anderes
    machen zu wollen, obwohl die ganzen Uncharted Games bereits gezeigt haben, wie man mit so einem Franchise umgeht.

    Ähnlich wie Tomb Raider aus 2018 mit Alicia Vikander schafft es Uncharted ebenfalls nicht aus der Durchnittsfilmspielumsetzung,
    trotz genialer Games Vorlage, etwas neues zu kreieren oder einfach die 1:1 Keule raus zu holen.

    Tom Holland & Mark Wahlberg geben ein solides Duo ab, aber ich frage mich immer noch, warum man sich nicht für Nathan
    Fillion entschieden hat, der bereits in Fan Kreisen filmische Umsetzungen (Uncharted Live Action Fan Film) dargeboten hat.

    Antonio Banderas & Tati Gabrielle sind als „Bösewichte“ komplett überzeichnet & zeitweise einfach nur nervig.
    Der Spagat aus spannenden Rätsel, Storytelling & Action gelingt, aber nicht über die komplette Laufzeit hinweg.

    Gerade die lächerliche CGI Anfangsszene, um dann ein Sprung in die Vergangenheit zu machen, zeugte direkt von Kreativität.

    Wer die vielseitigen & hervorragenden Games nicht kennt, der hat vielleicht mit der filmischen Umsetzung etwas mehr Spaß.
    Die Post Credit Szenen deuten bereits einen 2. Teil an, den ich persönlich nach dem 1. Teil nicht zwingend gebraucht hätte.

    6.5/10 Höhlen

    #229418
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    Spirited

    Eine musikalische Version von Charles Dickens‘ Geschichte über einen geizigen Misanthropen,
    der auf eine magische Reise mitgenommen wird.

    Ich bin definitiv nicht der größte Musical Fan & auch mit Sicherheit nicht der größte Fan von Will Ferrell, aber ich bin froh,
    das ich mich überwunden habe und mir dann doch diesen recht gelungenen Film im Weihnachtsgewand angeschaut zu haben.

    Will Ferrell, Ryan Reynolds & Octavia Spencer überzeugen in ihren Rollen. Die Musik ist selbst auf deutsch recht
    stimmungsvoll & melodisch. Zudem hat Spirited das Herz am richtigen Fleck & das merkt man einfach an jeder Ecke.

    I’m the Ghost of Christmas present; I’m not Brad Pitt.

    7.5/10 Dickens

    #229472
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1458
    @hal9000b

    Godzilla vs Kong

    Wenn man weiß, was man bekommt und einen Logiklöcher in der Größe von King Kongs Haufen nicht stören, bekommt man einen unterhaltsamen Popcornfilm. Das Niveau des Reboots ist dabei gleichmäßig. Somit ist der Teil nicht sonderlich besser noch schlechter als seine Vorgänger. Der Film bietet neben dem offensichtlichen Kampf zwischen Godzilla und King Kong einen Twist, den ich nicht spoilern möchte. Wie immer geht viel im schönen CGI zu Bruch. Wahnsinnig viel sogar. Man kennt es. Die Schauspieler sind reine Statisten. Musik ist ok.

    7 / 10 Gravitationskräfte

    #229489
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 646
    @derschweiger

    Pepsi, wo ist mein Jet? (Netflix)

    In den 90er Jahren gab es einen harten Werbekampf zwischen Coke und Pepsi in den USA. Pepsi wollte dringend an der Marktherrschaft des roten Riesen kratzen – dafür sollte auch ein Bonusprogramm mitsamt entsprechenden Werbeclip sorgen.
    So kam man auf die Idee, für jedes Six-Pack Pepsi entsprechend Points zu vergeben. Diese konnten dann mit Hilfe eines Katalogs in tolle Prämien getauscht werden.

    Der Student John staunt nicht schlecht, als er den Spot zu sehen bekommt. Neben T-Shirts, Sonnenbrille und Lederjacke wird doch tatsächlich ein Militär-Jet für 7 Mio Pepsi Points angepriesen.
    Schnell bastelt er an einem Bussinessplan und stellt fest, dass er knapp 17 Mio Dosen Pepsi kaufen müsse, um die nötigen Punkte für den Jetz zu bekommen. Umgerechnet seien dies ca. 4 Mio Dollar.
    Ein Schnapper für einen Jet, der mit 23 Mio Dollar gelistet war.
    Mit Hilfe einer Hintertür im Kleingedruckten könnte der Jet sogar noch günstiger zu holen sein.
    Ein befreundeter Millionär bietet John finanzielle Unterstützung an.

    Eine Geschichte, die so auch nur im Prozessland USA hatte stattfinden können. Kunden einer Fastfood Kette verklagten diese, weil der Kaffee zu heiß sei (stehe ja nirgends drauf) und bekamen etwa 20 Mio Dollar. Ob die berühmte Katze in der Mikrowelle ebenfalls fakt oder Legende ist… es wäre bloß eine weitere skuriele Episode im „Dumm verklagt Firmen wegen fehlendem Kleingedruckten“.

    Dass Pepsi den Jet nach Ausfüllen des Bestellscheins (der John schon damals hätte stutzig machen sollen) nicht ausliefert, sollte niemanden überraschen.
    Was als witzige Posse um einen „versprochenen“ Jet beginnt und in den Episoden 1 und 2 auch für einige Schmunzler sorgt, endet im harten Rechtsstreit in dem auch zwiellichtige Anwälte den Giganten Pepsi ans Bein pinkeln wollen.
    Sehr schön dabei sind teils sehr ehrliche Stellungnahmen damals beteiligter Personen – etwa der Marketingchef des Konzerns oder dem freundlichen Millionär, dem der Spaß dann doch zu weit ging.

    Die Doku bemüht sich um Objektivität. Schuldet Pepsi dem Studenten tatsächlich einen Jet, oder ist offensichtlich, dass dieser wohl die Realität verkennt?

    Eine Doku, die den „Nostalgie“-Markt mit Freuden aufgreift. Das ist nicht schlimm, nicht super-sexy, nicht durchgängig süß und am Ende auch nicht wirklich erhellend. Oder vielleicht doch?
    Ob der gesellschaftliche Glaube, eine Privatperson könne mal eben einen Militärjet im Garten parken, tatsächlich so präsent war, wird nicht beleuchtet – würde aber evtl. kein allzugutes Licht auf den Studenten werfen.

    Für „David gegen Goliath“ taugt das Ganze zugegeben nicht, aber die Doku unterhält in großen Teilen auf sehr harmlose weise.

    Nett, dazu teils ehrlich anmutende Protagonisten und lässt sich gut in einem Rutsch gucken.
    6/10

    #229491
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    Blue Bayou

    Justin Chon zeigt in seinem komplexen Familiendrama Blue Bayou ein trauriges Kapitel der amerikanischen Einwanderungsbehörden.

    Blue Bayou ist ein wahnsinnig stimmungsvolles, tiefgehendes & ergreifendes Drama geworden mit einer brisanten
    Thematik. Alicia Vikander liefert einer hervorragende Leistung ab & brilliert hier als leidenschaftliche Mutter.

    Diese kleine, glück­liche Familie, die Nachwuchs erwartet, bildet den Kern von Justin Chons Film,
    für den er auch das Drehbuch schrieb und die Haupt­rolle übernahm. In der Mitte des Films singt Alicia
    Vikander bei einem Garten­fest die alte Roy Orbison-Schnulze Blue Bayou – so entstand auch der Filmtitel.

    Blue Bayou – Ein Film, der nachhallt, der dich berührt & im gleichen Zug immer noch am politischen System verzweifeln lässt.

    It’s not where you’re from. It’s where you belong.

    09/10 Entscheidungen

    #229554
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    Glass Onion: A Knives Out Mystery

    Der berühmte Südstaaten-Detektiv Benoit Blanc reist für seinen neuesten Fall nach Griechenland.

    Man nehme den erstklassig & überraschend genialen 1. Teil. Mixe das ganze mit neuen schrägen und teilweise
    sehr witzigen Charakteren – Am Ende kommt ein 2. Teil dabei heraus, den man unbedingt gesehen haben sollte !

    Denn er schafft es mit seinem trickreichen, neuen Drehbuch viele Twists offen zu halten & bis zum
    Ende die Spannung noch sehr hoch zu halten. Davon lebt der 2. Teil genau wie der 1. Teil zuvor.

    Die Suche nach dem „Bösen“ & dessen Motive, denn es kommt immer anders als man denkt.

    Herausgestochen sind für mich dieses Mal erneut Daniel Craig & auch Edward Norton + Dave Bautista spielten klasse auf.
    Der restliche Cast bestand u.a. noch aus Kate Hudson, Kathryn Hahn, Janelle Monáe, Leslie Odom Jr. & Madelyn Cline.

    Im Gegensatz zu Tod auf dem Nil oder Mord im Orient-Express ist Knives Out 2 ein Volltreffer in allen Belangen.
    Die Laufzeit verging wie im Flug, das Drehbuch war perfekto & das Ende mal wieder äußerst stimmungsvoll.

    09/10 Whodunit Rätsel

    #229572
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    The Menu

    Ein junges Paar reist auf eine abgelegene Insel, um in einem exklusiven Restaurant zu essen,
    wo der Chefkoch ein üppiges Menü mit einigen schockierenden Überraschungen zubereitet hat.

    Definitiv schon jetzt einer der besten Filme des Jahres 2022. Geht ins Kino, denn er wird euch umhauen !

    The Menu ist ein Film, den man eigentlich nicht mit Worten beschreiben kann.
    Zudem sollte man sich hüten etwas mehr über die Story zu sagen & das werde ich auch nicht tun.

    Der Film ist so gerissen, schlau, intelligent … dann wieder so „normal“, dann wieder grotesk witzig & satirisch,
    und im nächsten Moment wieder so schockierend, das einfach nur pure Gänsehaut entsteht. Das muss man erlebt haben !

    Der Cast ist grandios allen voran Ralph Fiennes & Anya Taylor-Joy. Man kann aber eigentlich auch sonst
    niemand auslassen, denn auch alle anderen Schauspieler sind ebenfalls klasse, denn ihre Rollen sind einzigartig.

    Der Mix aus Mystery, Thriller & schwarzer Komödie ergibt eine vollendete Symbiose, die man so nur noch selten serviert bekommt.

    Der Film hat insgesamt ein Spannungsbogen, den man nur schwer toppen kann. Er beginnt bei vielleicht 10-20%
    am Anfang & zieht dann einfach die 100% bis zum bitteren Ende durch. Sagenhaft – Dauerhafte Anspannung im positiven Sinne.

    Neben The Batman, Top Gun Maverick & Everything, Everywhere all at once muss ich erneut die Höchstnote zücken.
    Trotz vieler Enttäuschungen gab es dieses Jahr, verglichen mit dem Vorjahr, wahre Meisterwerke für das Kino.

    10/10 Gänge

    #229605
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    The Guardians of the Galaxy: Holiday Special

    Erleben Sie, wie The Guardians Star-Lord, Gamora, Drax, Rocket und Groot in
    einem brandneuen Original-Special für Disney+ ein paar lustige Streiche spielen.

    So ein witziges, kreatives, tolles & sympathisches Holiday Special, das mich als großer GotG Fan begeistert hat.
    Wenn James Gunn den 3. Teil abgedreht hat, bin ich persönlich gespannt, was er bei DC veranstalten wird.

    Das Holiday Special wurde einfach mal während der Produktion von Vol. 3 eingeschoben – ohne Qualitätsverlust !

    Aktuell habe ich das Gefühl, das Phase IV für mich vollkommen irrelevant war & Phase 3 in seiner perfekten Auserzählung
    die beste Zeit von Marvel war. Bis auf Loki & Spider-Man: No Way Home sind alle Erinnerungen bereits verblasst.

    09/10 Guardians of the Galaxy

    #229672
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1458
    @hal9000b

    The Bear – Staffel 1

    Das war mal was wohlfühlend anderes. Geschichte handelt von einem jungen Starkoch, der das schäbige Restaurant seines Bruders in Chicago erbt. Er muss mit dem Verlust seines Bruders kämpfen, mit den Mitarbeitern, die sich nach Jahrzehnten nichts Neues sagen lassen wollen, mit einem irren Cousin und steter Geldnot. Das ist Drama auf hohem Niveau. Menschlich. Ab und an lustig. Und da blitzt immer ganz kurz aber wahrhaftig die Liebe zum Essen auf.

    9 / 10 Sandwiches

    #229674
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1458
    @hal9000b

    Andor – Staffel 1

    Das ist sie nun. Die beste Star Wars Serie. Die Serie, die es mit allen anderen Seiten aufnehmen kann. Thema ist der Beginn der Rebellion in einer zunehmend totalitären Galaxie.
    Erzählt wird das am Anfang sehr ruhig und besonnen. Da ist ganz viel Grau. Selbst Anhängern des Imperiums nimmt man ihre Einstellung und Meinung ab. Jeder Charakter hat Zeit sich zu entwickeln und zu atmen. Das mag vielen langweilig sein aber es ist wichtig um Tiefe zu erzeugen. Nach und nach steuert alles auf den Funken zu, der das Fass zum Überlaufen bringt.
    Große Klasse.

    9 / 10 Zwangsarbeiter

    #229676
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1458
    @hal9000b

    Flesh for Frankenstein

    Andy Warhole hat einige Filme produziert. Das ist einer davon. Udo Kier spielt einen grandiosen Frankenstein mit einem unnachahmlichen deutschen Akzent. Alleine dafür lohnt es sich den Film zu gucken. Er möchte ein Paar Zombies kreieren, die sich fortpflanzen sollen. Wichtig ist ihm dabei auch die perfekte Nasum nachdem er schon perfekte Manus hat. Seine Schwester/Frau (ist nicht ganz klar) treibt es dabei wild mit einem Bauern. Da ist von allem viel dabei, was einen herrlichen Trash-Film ausmacht. Werde ich nochmal gucken und dann in 3D.

    8,5 / 10 Ottos

    #229688
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3341
    @the-lion-king

    The Outfit

    Ein erfahrener Schneider muss eine gefährliche Gangsterbande überlisten, um eine schicksalhafte Nacht zu überleben.

    The Outfit ist ein stimmungsvolles & dicht inszeniertes Kammerspiel geworden mit einem fantastischen Mark Rylance.
    Zum erweiterten Cast gehören u.a. Zoey Deutch, Dylan O’Brien, Johnny Flynn, Nikki Amuka-Bird & Simon Russell Beale.

    Mark Rylance ist in der heutigen Zeit schon fast ein Selbstläufer für einen klasse Film wie zuletzt
    z.B. mit Don’t Look Up, The Trial of the Chicago 7, Waiting for the Barbarians, Dunkirk & Bridge of Spies.

    Der Film fungiert wie ein Mix aus The Gentlemen & Kingsman aus einer anderen Zeit mit deutlich weniger Action & kessen Sprüchen,
    aber mit einem wendungsreichen Drehbuch von Graham Moore, der bereits mit The Imitation Game vollkommen überzeugen konnte.

    Schade, das er nur in sehr wenigen & ausgewählten Kinos lief, denn The Outfit ist wirklich besonders.

    „Life is short. Make every outfit count.“

    08/10 Schnitte

Ansicht von 15 Beiträgen - 496 bis 510 (von insgesamt 516)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.