Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Dieses Thema enthält 274 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von The-Lion-King The-Lion-King vor 1 Tag, 7 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 275)
  • Autor
    Beiträge
  • #221635
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1387
    @hal9000b

    Wes Craven‘s New Nightmare

    Das ist nun der befriedigende Abschluss der Nightmare Reihe. Und er bestätigt die Regelmäßigkeit: jeder ungerade Freddy-Film ist gut. Die besten sind Teil 1, 3 und 7.
    Wes Craven ist wieder mit an Bord. Die Geschichte ist interessant und bietet Möglichkeiten bekannte Gesichter der vorherigen Filme wiederzusehen indem sie in der Wirklichkeit der Schauspieler spielt.
    Was ist besonders creepy bei Horrorfilmen? Creepige Kinder. Und der Junge hier ist der Meister darin. Die Atmosphäre der Bedrohung ist insbesondere in der ersten Hälfte auch sehr gelungen. Also alles gut? Nicht ganz. Die Musik ist mäßig und das moderne make-up von Freddy ist weniger effektvoll als das verbrannte, rohe Fleisch aus den vorherigen Filmen.

    8,5 / 10 Stecker

    #221637
    Profilbild von fkklol
    fkklol
    Community Mitglied
    Beiträge: 1903
    @fkklol

    @hal9000b
    Das mit den ungeraden Filmen kann ich bestätigen.
    Nimm mal die Resident Evil Filmreihe (Mit Milla). Ich warte noch auf Teil 7 so dass ich bestätigt werde. :sad: :whistle:

    #221640
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1387
    @hal9000b

    Die RE Filme habe ich nicht nochmal auf der Agenda. Werde aber die Freitag der 13 Reihe bald starten. Wäre irre, wenn das da auch so ist.

    #221644
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 619
    @peda

    SCREAM (5)

    Scream 1 war einer der ersten Horror- bzw. Slashermovies, die ich damals als Kind gesehen habe. Ich verbinde vor allem Teil 1 bishin zu Teil 3 mit meiner Kindheit und finde die Filme besser als ihr Ruf ist.

    Ich war gespannt, nachdem Teil 4 vor 11 Jahren schon etwas merkwürdig, aber nicht total grottig, daher kam (Der Technikvorsprung ist natürlich ein Faktor), ob man das Franchise auch heute noch weiter am Leben erhalten kann. Überraschend positiv kam der Film ja unter Kritikern weg. (imdb 7,1 aus 30k Bewertungen und 60er Metascore)

    Was soll ich sagen… Schwer den Film zu bewerten. Man nimmt sich selbst, das Franchise und das Genre mal wieder selbst gehörig auf die Schippe. In meinen Augen allerdings etwas zu oft. Der ernst der Situation wird irgendwie meist nicht rüber gebracht. Ich meine, da werden Mitmenschen aus meinem Leben gerissen und ich mache kurz danach Witze darüber, wer denn nun der Killer ist oder nicht? Come on…

    Neben Dewey, Sidney und Gale, achja, die nervige Polizistin aus Scream 4 und noch Randy’s Schwester, die glaube ich in Teil 2 oder 3 mal auftritt, haben wir einen neuen Cast. Die alten Haudegen spielen hier nicht die Hauptrollen. Das sollte klar sein. Der neue Cast ist wie auch schon im letzten Film eher Kategorie B bis C, was es halt auch nicht besser macht.

    Aber kommen wir zu den wichtigen Dingen des Streifens… Die Mordszenen.
    Naja, wir haben einen maskierten Killer, der kein Übermensch ist und mit einem Jagdmesser tötet. Vorher klingelt natürlich meist das Telefon im alten Stil. Es gibt somit eher wenig neues. Der Film ist in etwa ähnlich hart wie sein Vorgänger, obwohl in den letzten Jahren gerade was Brutalität betrifft, diese in Filmen im Allgemeinen in der Skala weiter nach oben ging. (Beispiel sind die Halloween Filme).
    Aber gut. Die Mordszenen sind größtenteils gut dargestellt, obwohl man heutzutage allerdings auch etwas mehr Brutalität erwartet.

    Der Soundtrack war solala. Die Filmmusik ist auf die Jump-Scares abgestimmt. Vom alten Sountrack ist nicht mehr viel übrig. Insgesamt eher unauffällig.

    Bezüglich der „Wer ist der Killer?“-Thematik darf wieder fleißig mitgeraten werden. Das Motiv der/die/des Killer:in(s) ist in meinen Augen totale Grütze, aber gut… Das ist auch nichts neues.

    Natürlich darf man sich auch oftmals wieder nicht fragen, wie man sich als Opfer so selten dämlich verhalten kann, aber das ist ja nun mal in diesem Genre eher standard.

    Ich resümiere… Scream ist letztendlich genau das, was man erwartet. Es gibt Telefonsmalltalk mit einem Mörder, reichlich Kills, es gibt Geschrei, teils witzige aber auch dumme Dialoge, Wiedersehen mit alten Bekannten und die beliebte Ghost-Face Maske :)

    Interessant auch, wie gut einige heftige Stich- und Schusswunden wegstecken. Das widerrum hatte teilweise schon Fast & Furious Niveau.

    Ach genau, irgendwie wird einer der Hauptcharaktere am Ende einfach aus dem Drehbuch gelöscht. Der Charakter stirbt nicht, ist nicht Killer, taucht einfach nicht mehr auf :-D Wir waren sprachlos.
    Absicht? Oder hat man einfach etwas vergessen? ^^
    Vielleicht gibt es ja auf der Blu-ray ein alternatives Ende :)

    Ich weiß gar nicht, warum ich die Reihe so gerne mag, wenn ich gerade lese, was ich hier schreibe. :-D
    Es ist wohl der Nostalgie-Gedanke.

    Der Film ist im Vergleich zum Vorgänger nicht schlechter, eher sogar etwas besser.

    Am Ende gibt es von mir, da ich halt das Genre mag, 6/10 aufgeschlitzte Hohlbratzen, die es eigentlich auch verdient haben, zu sterben :)

    #221646
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 619
    @peda

    Dexter: New Blood

    … oder „Die Wiedergutmachung eines verhunzten Serienfinals“??!?!?!? Mal sehen.

    Dexter ist zurück. 10 Folgen zu je 45-50 min. gibt es noch ein mal Michael C. Hall alias Dexter Morgan zu sehen.
    Das Setting ist nicht mehr das warme und sonnige Miami sondern das kalte und verschneite Iron Lake.
    Komplette Kehrtwende. Kaltes Dorf statt heiße Metropole.

    Ich will nichts über die Inhalte der Serie verraten.
    Insgesamt kann ich mit der Zusatzstaffel gut leben. Die Folgen gucken sich gut hintereinander weg und haben eigentlich kaum mal Längen.
    Sprich: Wer Dexter-Fan ist, der wird auch hier größtenteils seinen Spaß haben. Die Staffel würde ich allerdings eher als schächere Dexter-Staffel einsortieren (also so wie St. 5-8 der Originalserie. Die Serei fiel nach Trinity irgendwie etwas ab)

    Es gibt wieder einen Hauptgegenspieler für Dexter und es dreht sich alles um Regel Nr. 1 (Lass Dich nicht erwischen), während Dexter nach und nach von seiner Vergangenheit eingeholt wird.
    Alles also wie gehabt.

    Was leider auch wieder „wie gehabt“ ist, ist die Kunst, ein mieses Finale zu erschaffen.
    Die Entwicklung, was passiert und das es passiert ist logisch und war für mich zu erwarten, aber wie es geschieht ist einfach nur daneben. :-/

    Sorry, aber auch das wird am Ende leider nicht dazu führen, dass mit Dexter eine meiner Lieblingsserien am Ende einen faden Beigeschmack behalten wird. Ich weiß einfach nicht, was sich die Autoren immer so denken… Naja,…
    Am Ende hatten wir mit Dexter: New Blood vorwiegend unser Vergnügen und haben brav jeden Montag die neue Folge auf Sky geguckt, weil wir wissen wollten, wie es weiter geht. Und das ist doch ein gutes Zeichen oder etwa nicht?

    Somit haben wir 8/10 düstere Begleiter.

    #221669
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    Pig

    Ein Film, dessen Trailer dich auf eine falsche Fährte locken könnte.
    Ein Film, dessen Erzählweise dich nachhaltig berühren & bewegen wird.
    Ein Film, in dem Nicolas Cage mal wieder absolut brilliert & alle gegen die Wand spielt.
    Ein Film, der dich nach dem Schauen mit einem „Wow“-Effekt nicht mehr los lassen wird.
    Ein Film, dessen inhaltliche Aufarbeitung bleibende Spuren hinterlässt, weil er anders,
    weil er außergewöhnlich & so vollkommen ab vom Schuss ist wie der übliche Einheitsbrei.
    Ein Film, dessen Song am Ende Pig so schmackhaft abrundet, wie es nur ein guter Wein kann.

    Pig ist für mich eine absolute Überraschung gewesen. Ein Film, der im Gedächtnis bleibt !

    Pig wird die Zuschauer spalten, was ich verstehen kann, aber er ist einfach so gut gemacht.

    9.5/10 Trüffel

    #221682
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    The Green Knight

    The Green Knight ist ein bildgewaltiges, imposantes & aufwendig gestaltetes Fantasy-Abenteuer im Rittergewand
    geworden, verpackt in einem stimmigen Look & Setting, hervorragenden Charakteren & fantastischen Aufnahmen der Region.

    Dev Patel als Gawain macht eine klasse Figur im Film & mit Joel Edgerton, Alicia Vikander,
    Sean Harris, Barry Keoghan & Sarita Choudhury kann auch der erweiterte Cast durchaus überzeugen.

    Für das Ende gibt es leider kleine Abstriche, das hätte ich mir dann irgendwie doch ganz anders vorgestellt.

    Insgesamt ist The Green Knight aufgrund seines imposanten Looks, den tollen Aufnahmen, dem guten Soundtrack & seinem
    Wagnis mal ein anderes Fantasy-Abenteuer sein zu wollen, ein klasse Film geworden mit Ecken & Kanten, die ihm aber stehen.

    8.5/10 Grüne Farben

    #221725
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    A Taxi Driver

    A Taxi Driver ist ein Film, der es schafft, anfangs von einer Komödie zu einem Historienfilm zu werden,
    um an Ende mit einem Drama das ganze Kapitel zu beenden – Mit voranschreitender Laufzeit steigt der Puls !

    Eine Reise, die anfangs noch liebenswürdig & austauschbar erscheint, wird spätestens in der 2. Hälfte zu einem
    Werk, das dich sprachlos macht, schockiert & zutiefst mitnimmt, da die Aufnahmen wirklich unter die Haut gehen.

    Erstaunlich überhaupt, das der Film weltweit erschienen ist. Wir allen kennen bis heute die harte Hand in Korea.

    A Taxi Driver zeigt auch fast mehr als 40 Jahre später ein Spiegelbild der Gesellschaft in diesem Land,
    das unter der harschen Politik & seiner ständigen Unterdrückung bis heute seine Aufmerksamkeit auf sich zieht.

    Kang-ho Song macht einen klasse Job & wirkt wie der absolute Sympathieträger, aber auch zeitweise als echter Angsthase.
    Spätestens nach dem hervorragenden Parasite ist er ja eh in aller Munde. Sonst bin ich ja nicht so der Fan von
    deutschen Schauspielern, aber Thomas Kretschmann passt gut in die Story & fügt sich gekonnt in das Team ein.

    Am Ende ist A Taxi Driver ein Film, der sich unscheinbar in dein Herz spielt & dich mit einer Geschichtsstunde belehrt.

    08/10 Fahrer

    #221728
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    Der Mauretanier

    Beeindruckendes & stark inszeniertes Justiz-Drama mit einer fast unglaublichen, aber wahren Story,
    klasse Charakteren & einem Finale mit Abspann, bei dem einem nur ein Schauer über den Rücken laufen kann.

    Jodie Foster, Shailene Woodley, Benedict Cumberbatch & Tahar Rahim sind die prägenden Hauptdarsteller in einem Film,
    der dir ein Ereignis schildert, bei dem du fassungslos & gebannt vor dem TV hängst & nicht mehr loslassen möchtest.

    Diese gesamte Thematik rund um das Guantanamo Gefängnis macht mich selber bis heute wütend.

    Dieser provokative Film basiert auf „Guantánamo Diary“ von Mohamedou Ould Slahi.

    8.5/10 Verfahren

    #221737
    Profilbild von fkklol
    fkklol
    Community Mitglied
    Beiträge: 1903
    @fkklol

    Archive 81

    Eine wirklich gute Serie mit schöner Prämisse und guter Umsetzung.
    Was nur, wie leider bei vielen Serien heutzutage, evtl. liegt es auch an der eigenen Erwartung, das Ende bzw. die letzten 2/3 Folgen sind dann doch nicht mehr so stark wie der Anfang/die Mitte der Serie.

    Dennoch vergebe ich gerne 7 von 10 Videokassetten

    #221753
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1387
    @hal9000b

    Supernatural – Staffel 15

    Ich bin richtig traurig. Das war nach 15 Jahren das letzte mal, dass man die Winchester Monster hat jagen sehen. 15 Jahre! Wer hätte das gedacht? Und 15 Jahre hat mich keine Staffel gelangweilt. Man bekam immer solide Kost, oft auch mehr, nie weniger. Auch das Ende ist ordentlich geraten und dann doch auch emotional. Also jeder der die Serie mag, wird die Staffel auch mögen. Alle die von der Serie keine Ahnung haben, sollten bei Staffel 1 beginnen. Am besten dann jede Woche 1 Folge und jedes Jahr nur eine Staffel gucken um mit der Serie älter zu werden.
    Ich hätte lieber gesehen, wie die Winchester noch im Rollstuhl Vampiren gegen das Knie fahren.
    Die Serie bewerte ich nicht im ganzen. Die ist in meinen Top 3 aller Zeiten. Die Staffel bekommt emotionale

    9 / 10 Schluss-Aus-Fertigs

    #221755
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    Run Hide Fight

    Run Hide Fight ist ein Film, der dich spätestens nach 15 Minuten so schnell nicht mehr loslassen wird.

    Die Story ist nichts ungewöhnliches, aber man schafft es ein Attentat an einer Schule, so authentisch
    und real wirken zu lassen, aber ohne die Motive der Beteiligten nicht komplett außer Acht zu lassen.

    Ein Film, der fast ausschließlich in einer Schule stattfindet & so die Atmosphäre eines Kammerspiels erzeugt.

    Isabel May & Eli Brown sind die beiden Hauptdarsteller, die wirklich in ihren Rollen auch klasse Performances abliefern.
    Isabel May ist noch ein recht unbeschriebenes Blatt & ich hoffe das sie noch weitere gute Filme oder Serien drehen wird.

    Verrückt an der ganzen Tatsache ist doch, das Run Hide Fight unglaublich unterschiedlich rein von der Wertung her aufgenommen wird.

    Die Zuschauermeinungen sind größtenteils hervorragend im Gegensatz zu all den ganzen seltsamen Kritikerwertungen
    z.B. bei Metacritic ein Score von 13, aber ein User Score von 9.2 oder bei rottentomatoes ein Score von 40%,
    aber ein Audience Score von 93%. Verrückte Welt, das ein Film so krass unterschiedliche Meinungen hervorrufen kann.

    Ich für meinen Teil bin da definitiv mehr bei den Zuschauern, denn ich habe lange kein mehr so klasse inszeniertes Kammerspiel
    erlebt, das mit authentischen Charakteren, deren Krankheiten & Symptomen eine verflucht ehrliche & spannende Story erzählt.

    „Fascinating how critics are dangerously out of step with audiences“

    09/10 Kammerspiele

    #221757
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1387
    @hal9000b

    Spookies

    Was ein irrer, irrer Film. Da ist alles drin was das VHS Herz erfreute. Monster und Dämonen. Noch mehr Monster und Dämonen. Ein Quija Bord. Zombies. Passiert halt wenn eine Gruppe in einem verlassenen Haus Party machen will und sich mit Dämonen einlässt. Alles andere in der Geschichte macht weniger Sinn. Muss es aber auch nicht, da die Entstehung des Films genauso irre ist, wie das was dabei rauskam.
    Für Fans ein Spaß, für sie anderen Schund. Schwer zu bewertet. Daher persönliche

    7 / 10 horny ghosts

    #221759
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    Quo vadis, Aida?

    Aida ist als Übersetzerin für die UNO in der Kleinstadt Srebrenica tätig. Als die serbische Armee die
    Stadt übernimmt, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Bürgern, die im UN-Lager Unterschlupf suchen.

    Quo vadis, Aida? ist ein ziemlich schockierendes & bewegendes Drama über das Massaker von Srebrenica geworden,
    nach deren Taten man eigentlich nur noch mit mehr offeneren Fragen auf die Menschheit & Politik blickt.

    Eine Story, geprägt von starkem Schauspiel & einem unvergesslichen Ende, das dich ratlos zurück lässt.

    Eine messerscharfe Anklage gescheiterter Außenpolitik aus aller Welt.

    08/10 Schicksale

    #221805
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3216
    @the-lion-king

    Pam & Tommy – Die ersten 3 verfügbaren Folgen der Mini Serie (Ab Folge 4 wöchentliche VÖ jeden Mittwoch)

    Ich bin wirklich positiv überrascht worden. Wollte eigentlich nur mal reinschnuppern,
    aber die ersten 3 Folgen sind wirklich witzig, skurril & sehr unterhaltsam gewesen.

    Vor allem der Soundtrack macht den Titel teilweise zu einem echten Leckerbissen. Verrückt wie viele
    großartige Songs da bereits existierten, aber hey da war ich noch jung & die Songs ein Teil meiner Kindheit.

    Man muss ja eher erstaunt sein, das so eine Mini Serie mit der Thematik es auf die Plattform von Disney
    geschafft hat, was sicherlich aber auch an dem Star Label liegt, wo man auch etwas andere Inhalte zeigen kann.

    Lily James, Sebastian Stan & Seth Rogen sind klasse in ihren Rollen & hatten sichtlich Spaß am Set.
    Ich hätte nicht gedacht, das Lily James & Sebastian Stan den beiden Charakteren so ähnlich sehen könnten.

    08/10 Tapes

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 275)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.