[Review] H.P. Lovecraft Movie Double Feature – From Beyond & The Resurrected – Mediabook

70° 70 rating, 14 votes70 rating, 14 votes 100% Hot gevotet
Loading...

Go to Deal

Lovecraft-From-Beyond-The-Resurrected-03

Einleitung

„Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der
Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.“

Diese einleitenden Worte von Howard Philips Lovecraft selbst zum Essay „Supernatural Horror in Literature“ aus dem Jahre 1927 trifft das Gefühl, das viele seiner Geschichten auslösen, ziemlich gut. Der Mann aus Providence in Rhode Island, dessen Todestag sich am 15. März dieses Jahres zum 80. Mal jährte, kann neben Edgar Allan Poe als der führende Einfluss in der Grusel- und Horrorliteratur überhaupt angeführt werden. Er beeinflusste viele Autoren bereits zu seiner Zeit oder später auch Stephen King, Clive Barker, Brian Lumley oder auch Wolfgang Hohlbein.

Kein Wunder, dass seine Geschichten auch viele Filmemacher reizte. Einflüsse findet man zum Beispiel in Hellboy, Evil Dead, Alien (insbesondere Prometheus) oder Das Ding aus einer anderen Welt. In diesen Filmen wurden jeweils nur reine Motive benutzt. Aber natürlich versuchte man sich auch an Filmen, die direkt auf seinen Kurzgeschichten und Novellen basierten.

…aber die Angst vor dem Unbekannten in etwas visuelles wie einem Film glaubhaft darstellen ? Für die meisten ein unlösbares Problem.

Ein guter Ansatz war 1963 der Film „Die Folterkammer des Hexenjägers“ von Roger Corman aus dem Jahre 1963 mit Vincent Price. Dieser aber als Lovecraft-Geschichte nur im Original zu genießen (Grundlage ist genau wie bei „The Resurrected“ die Novelle „Der Fall Charles Dexter Ward“), da in der deutschen Synchro unverständlicherweise mit neuer Handlung – zudem wird mit „auf Edgar Allan Poe beruhend“ geworben. Interessant. Ab den 80er Jahren versuchte es das Duo Yuzna / Gordon häufig mit Filmen, die auf Lovecraft beruhen. Insbesondere „Re-Animator“ und „From Beyond“ sind dabei wohl die bekanntesten (des Weiteren auch „Dagon“, die Re-Animator-Fortsetzungen, „Necronomicon“), die als Fun-Splatter daherkamen und mit der Grundgeschichte nicht viel zu tun hatten. Viel Blut und Ekel aber auch Witz – doch Lovecraft-Stimmung ? Eher Fehlanzeige. Viele weitere Produktionen versuchten sich, doch die meisten gehören nicht genannt ;)

Eine richtige Großproduktion zu einer Lovecraft-Geschichte gab es indes nie. Die Hoffnung, die Guillermo del Toro gegen 2011 brachte, weil er unbedingt seine Lovecraft-Lieblingsnovelle „Die Berge des Wahnsinns“ verfilmen wollte, brach jäh ab. Nachdem er bereits eine Zusage von Universal hatte – James Cameron als Produzent zur Verfügung stand und Ron Perlman und Tom Cruise als Darsteller – bekamen diese (also Universal) wieder kalte Füße und zogen zurück. Als dann Prometheus kam, der diverse Motive aus dieser Geschichte aufgriff, war das Projekt erstmal gestorben.

Wirklich herausragende Verfilmungen gibt es nur von echten Fans. Zum einem von der „Howard Philips Lovecraft Historical Society“, die neben genialen Props und Hörspielen auch bereits zwei Filme gedreht haben. Basierend auf den gleichnamigen Geschichten ist dies zum einen „The Call of Cthulhu“ (ein Stummfilm aus dem Jahre 2005 – rottentomatoes.com 100% bei 6 Kritikerstimmen, Audience-Score von 85% bei 4522 Stimmen – der aufgrund der Art der Umsetzung den Kern der Geschichte wunderbar wiedergab) und „The Whisperer in Darkness“ (aus dem Jahre 2011 – rottentomatoes.com 86% bei 7 Kritikern, allerdings nur 66% Audience Score bei 219 Stimmen – diesmal mit Ton, aber in schwarz/weiß – fängt ebenfalls den Geist der Novelle gut auf und setzt einen in der Zeit zurück).

Ebenfalls in diesem Zusammenhang zu nennen ist Huan Vu, ein deutscher Filmemacher, der es im Jahr 2010 mit „Die Farbe“ (ebenfalls in schwarz/weiß gedreht) geschafft hat, eine meiner Lieblingsgeschichten – „The Colour out of Space“ – adäquat umzusetzen. Vier Jahre später startete er eine Crowdfunding-Aktion, um eine weiteres Kapitel aus dem Lovecraft-Universum zu verfilmen: „The Dreamlands“ – Lovecrafts genialer Ausflug in das Fantasy-Horror-Genre, stellt hier die zentralen Motive dar (von den Traumlanden erzählte Lovecraft in diversen Kurzgeschichten und der Novelle „Die Traumsuche nach dem unbekannten Kadath“). Das Crowdfunding, bei dem ich mich gerne beteiligte, war zwar erfolgreich, der Film selber ist bis jetzt aber noch nicht erschienen. In Kürze soll aber ein vorbereitender Kurzfilm veröffentlicht werden. Man kann gespannt sein.

The Whisperer in Darkness (DVD)
EUR 71,45

Aber zurück zu den Filmen aus dem jetzt erschienenen Mediabooks.

Die Kritiken zu den beiden Filmen bei den großen Filmdatenbanken:

From Beyond
Bei rottentomatoes.com gibt es eine 6,7/10 bei 73% positiven Bewertungen (bzw. einen Audience-Score von 69% mit einer Bewertung von 3,5/5) und bei imdb.com eine 6,7/10.

The Resurrected
Bei rottentomatoes.com gibt es keine Kritikerbewertung (bzw. einen Audience-Score von 54% mit einer Bewertung von 3,1/5) und bei imdb.com eine 6,4/10.

Ebenfalls noch erhältlich:

From Beyond [Blu-ray] (Blu-ray)
EUR 14,99

Kurzbeschreibung

Details des Mediabooks

Außen

Der FSK-Flatschen befindet sich auf der Einschweißfolie, das Mediabook kommt leider ohne Infokarte aus und somit haben wir auf der Rückseite leider Text und Spezifikationen. Schade. Das gesamte Mediabook ist in Hochglanz gehalten und weist auf der Vorderseite und dem Spine eine nette Buchoptik auf. Leider nur Optik und nicht Haptik, der angestrebte Used-Look mit den abgegriffenen Seitenkanten leidet doch etwas durch den edlen Hochglanz. Eine leinenartige Oberfläche wäre natürlich der Hammer gewesen. Die an den Seiten (auch auf dem Spine) gemalten Tentakel passen natürlich hervorragend zu Lovecraft. Die Covermotive zu den beiden Filmen sind gemalt und bereits bekannt, aber immer noch sehr schön – gute Wahl.

Innen

Innen befindet sich auf der linken Seite „From Beyond“ und rechts „The Resurrected“ mit den bekannten Disc-Motiven. Booklet und Abbildung unter dem Tray zeigen auf beiden Seiten links Schwärze und rechts das Abbild des Meisters H.P. Lovecraft himself. Schick, aber etwas einfallslos das beide Seiten gleich aussehen.

Der Höhepunkt des Mediabook ist der 16seitige Buchteil. Er weist zwei doppelseitige Bilder und ein einseitiges Bild aus den Filmen auf und 8 Seiten Text. Dieser stammt von Kai Naumann und beleuchtet zunächst kurz das Schaffen Lovecrafts, dann die Lebensgeschichte und schließlich die Auswirkungen seiner Geschichten und das Schaffen seiner Epigonen (besonders im Filmgeschäft). Ein wirklich toller Text, der neben dem was ich hier schreibe hoffentlich einige Leute auf die Idee bringt, sich mit Lovecrafts Geschichten auseinander zu setzen. Es lohnt sich !

Technische Ausstattung der Discs

From Beyond

Laufzeit: 86 min
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Lieferumfang: 1 Blu-ray Disc (BD-50 GB)
Region: B
Bildformat: 1.78:1, 1.920 x 1.080p

Tonformate: Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch Dolby DTS-HD MA 4.0

Untertitel: Deutsch, Englisch

Folgende Extras sind enthalten (teilweise in HD):

• Audiokommentar mit Regisseur Stuart Gordon und dem Cast (englisch)
• Audiokommentar mit Drehbuchautor Denis Paoli (englisch)
• Audiokommentar mit Kai Naumann & Marcus Stiglegger (deutsch)
• Multiple Dimensions – Featurette über die aufwendigen Make-Up & Creature Effects mit den Verantwortlichen (John
• Buechler, Anthony Doublin, John Naulin und Mark Shostrom) (20 Min.)
• Monsters & Slime – Die Effekte von From Beyond (20 Min.)
• Paging Dr. McMichaels – Ein Interview mit Hauptdarstellerin Barbara Crampton (15 Min.)
• The Doctor is in – Ein Interview mit Hauptdarstellerin Barbara Crampton (14 Min.)
• A Tortured Soul – Ein Interview mit Hauptdarsteller Jeffrey Combs (15 Min.)
• An Empire Production – Ein Interview mit dem ausführenden Produzenten Charles Band (5 Min.)
• Gothic Adaptation – Ein Interview mit Drehbuchautor Dennis Paoli (15 Min.)
• Stuart Gordon über From Beyond (20 Min.)
• The Director’s Perspective – Ein Interview mit Regisseur Stuart Gordon (9 Min.) [nur SD] • Interview mit Komponist Richard Band (4 Min.) [nur SD] • The Editing Room: Lost And Found – Ein Interview mit Stuart Gordon und Restaurations-Team (5 Min.) [nur SD] • Foto-Montage (3 Min.) [nur SD] • Storyboard/Film-Vergleiche (20 Min.) [nur SD]

The Resurrected

Laufzeit: 105 min
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Lieferumfang: 1 Blu-ray Disc (BD-50 GB)
Region: B
Bildformat: 1.78:1, 1.920 x 1.080p

Tonformate: Deutsch DTS-HD MA 5.1, Deutsch DTS-HD MA 2.0, Englisch DTS-HD MA 2.0

Untertitel: Deutsch

Folgende Extras sind enthalten (teilweise in HD):

• Audiokommentar von Kai Naumann und Dr. Marcus Stiglegger
• Audiokommentar von Jörg Kopetz und Daniel Perée vom Wicked Vision Magazin
• Audiokommentar von den Produzenten Mark Borde und Kenneth Raich, Drehbuchautor Brent V. Friedman, Special Effects Creator Todd Masters und Schauspieler Robert Romanus
• The Man Inside – Ein Interview mit Hauptdarsteller Chris Sarandon
• Adapting Lovecraft – Ein Interview mit Drehbuchautor Brent V. Friedman
• Grotesque Melodies – Ein Interview mit Komponist Richard Band
• Lovecraftian Landscapes – Ein Interview mit Produktionsdesigner Brent Thomas
• Human Experiments – Ein Interview mit Special Effects Creator Todd Masters
• Entfallene Szenen
• Dan O’Bannon’s Dankesrede bei der Verleihung des „Fangoria Chainsaw Awards for Best Independent/ Direct-to-Video Feature“ im Jahre 1992
• US-Trailer
• Japanischer Trailer

Bild & Ton

Bild und Ton sind sicherlich keine Offenbarung bei beiden Filmen, was sicherlich zum großen Teil dem Alter (25-30 Jahre) geschuldet ist. Nichtsdestotrotz hat man gerade bei „From Beyond“ ein gutes Bild hervorgebracht, dass mit erstaunlichen vielen Details und einem guten Schwarzwert daherkommt. Das Bild von „The Resurrected“ kommt da nicht ganz ran.

Der Ton liegt zwar bei „The Resurrected“ in 5.1 vor, der Raumklang ist aber minimal und somit nicht wirklich besser als der Stereo-Ton von „From Beyond“. Alles in allem wurde beim Ton ordentliche, aber sicher nicht überragende Arbeit geleistet.

Persönliches Fazit

Das Mediabook ist zwar recht schlicht gehalten und birgt nicht so viele Höhepunkte wie andere Mediabooks, nichtsdestotrotz überzeugt es durch ein schönes Cover, einem enorm informativen Text von Kai Naumann und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Meine persönlichen Pro´s und Kontra´s zum „H.P. Lovecraft Movie Double Feature Mediabook“ sind die Folgenden:

Pro:

+ Sehr schönes gemaltes Doppelcover in Hochglanzoptik
+ Sehr informativer Text im Bookletteil
+ Zwei Filme für 18€ im Mediabook – gutes Preis-Leistungsverhältnis

Kontra:

– die Rückseite ist beschrieben

17,99€ muss man ca. investieren um zwei Klassiker des Grusel- bzw. Horrorgenres – dazu bekommt man noch ein schickes Mediabook mit starkem Text. Für Lovecraft- oder Grusel-Fans oder solche, die einfach mal ein erster Einblick in die Geschichten des H.P. Lovecraft interessiert, kann ich eine klare Kaufempfehlung abgeben. Für Neulinge nur vorab nochmal: From Beyond gibt nicht wirklich Lovecraft wieder, macht aber Spaß und The Resurrected gibt hier und da einen guten Einblick. Der Text von Kai Naumann macht aber sicher schon Lust auf mehr.

Kurz zu den Filmen
From Beyond ist ein Folgeprodukt des erfolgreichen Filmes „Re-Animator“ von Kult-Regisseurs Stuart Gordon und dem Star vieler Horrorfilme (und später auch vieler Star Trek Episoden – dort in verschiedenen Rollen) Jeffrey Combs. Genauso wie Re-Animator basiert From Beyond auf einer Lovecraft-Kurzgeschichte (eine gerade mal sieben Seiten lange) und sein Augenmerk liegt auf Schock-, Ekel- und Splatterszenen – allerdings nicht mehr ganz so auf dem freiwilligen Humor von Re-Animator. Beide Filme geben zudem Lovecrafts Vorlagen nur verkrüppelt wieder und fangen das Gefühl der Angst nicht wirklich ein. Trotzdem ist From Beyond eine Genreperle und sollte gesehen werden.

The Resurrected – Regisseur ist hier Dan O´Bannon (eher als Drehbuchautor bekannt, zum Beispiel von „Alien“ – ja, wirklich dem „Alien“, bekannt) – versucht sich da etwas ernsthafter und näher an der Vorlage. Vieles der Originalgeschichte findet sich hier wieder, gegen Ende finden Fans des Monsterhorror sogar ihren Spaß während vorher der gepflegte Grusel im Vordergrund steht. Lediglich die teilweise zum Overacting agierenden Schauspieler trüben die Freude. Die Story an sich passt und es handelt sich hierbei um eine der etwas besseren Lovecraft-Verfilmungen.

Kaufen

Amazon.de für 17,99€ + VSK
Alphamovies.de für 15,94€ + VSK
Media-Dealer.de für 17,97€ + VSK


Tipp:
Unser Review Team präsentiert euch hier über 500 Reviews / Fotostrecken zu Steelbooks, Mediabooks, Digibooks und Collector´s Editionen! Hier siehst du gleich, ob der Kauf einer Sammleredition sich lohnt!
Review-DB
An Freunde weiterempfehlen:
« »

Profilbild von Sascha74
@sascha74 | Deals: 903    Hot Votes erhalten: 16962    Kommentare: 3832
(Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

6 Kommentare

Direkt Kommentar posten

  1. Profilbild von hal9000b

    @hal9000b | Deals: 13    Kommentare: 1878
    (Community: Profil | An hal9000b senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Sehr guter Text. Richtig stark und informativ. Mediabook finde ich auch gut. Schöne Front und guter Preis. Das reicht für ein :thump_up:

  2. Profilbild von ralf55

    @ralf55 | Deals: 158    Kommentare: 5159
    (Community: Profil | An ralf55 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Einfach „klasse“! :thump_up:

  3. @franky_strohmayer | Deals: 0    Kommentare: 64
    (Community: Profil | An FraNky Strohmayer senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Habe leider bis nur Die Berge des Wahnsins gelesen und es hat mir sehr gut gefallen! Verfilmungen hab ich noch keine zuhause, weil man da gar nicht weiss was man nehmen soll! Aber hier werde ich zuschlangen, ist denke ich ein guter einstieg!
    Danke für die tolle Kritik!!! :woot:

  4. Profilbild von schnitzel

    @schnitzel | Deals: 300    Kommentare: 2403
    (Community: Profil | An schnitzel senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Wow, eine sehr schöne und ausführliche Review! Dankeschön! :thump_up:

    Den ersten Film hab ich schon. Fand ich nicht so schön (abgesehen vom Cover :-) ). Den zweiten Film suche ich noch.

  5. Profilbild von AForceOnce

    @aforceonce | Deals: 118    Kommentare: 1957
    (Community: Profil | An AForceOnce senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Danke für diese starke und aufschlussreiche Review! Preislich auch ein sehr guter Deal. :thump_up:

  6. Profilbild von Sascha74

    @sascha74 | Deals: 903    Kommentare: 3832
    (Community: Profil | An Sascha74 senden: Nachricht / Bonuspunkte)

    Ich hoffe mal, ich konnte vielleicht ein, zwei Mitglieder hier dazu bringen, Lovecraft zu lesen. Es lohnt sich wirklich. :-)

Antwort hinterlassen