Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2017)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2017)

Dieses Thema enthält 1,213 Antworten und 35 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Admin Admin vor 1 Jahr.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,081 bis 1,095 (von insgesamt 1,214)
  • Autor
    Beiträge
  • #129092
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2125
    @sascha74

    Bettgeflüster 7/10

    Die Komödie mit Doris Day und Rock Hudson ist immer noch witzig und schön erzählt. Wie auch bei Gruselfilmen aus der „guten alten Zeit“ mag ich die unaufgeregte Erzählweise.

    Der Soundtrack ist inzwischen vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig ;)

    #129093
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2125
    @sascha74

    Pirates of the Caribbean: Salazars Rache 7,5/10

    Ein Action- und Effektgewitter wie immer. Ansonsten ist Teil 5 ähnlich wie Teil 4 nicht mit den ersten drei Filmen zu vergleichen. Der Witz ist noch da, aber die Story ist einfach nicht mehr so gut – da machen die Auftritte von Orlando Bloom und Keira Knightley auch nichts dran…

    #129104
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    Before I Fall (Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie)

    Gelungenes Drama, welches das Rad nicht neu erfindet, aber gerade im Verlauf der Story doch
    immer mehr an Fahrt gewinnt & am Ende auch sehr positiv auf das Geschehene zurück blickt.

    7.5/10 lange deutsche Titelnamen

    #129148
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    The Zookeeper’s Wife (Die Frau des Zoodirektors)

    Bewegendes & zutiefst erschütterndes Drama nach einer wahren Begebenheit mit einer famos umgesetzten Story,
    die ans Herz geht und mit 2 klasse Darstellern – Jessica Chastain & Daniel Brühl, die hier einfach abliefern !

    09/10 Arthaus Perlen

    #129149
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    The Book of Henry

    Ein Film, der insbesondere im ersten Teil seiner Story vollkommen überzeugen kann, der aber
    im zweiten Abschnitt immer mehr den roten Faden verliert & am Ende nicht der Film ist, nach dem der
    erste Abschnitt aussah. Immer noch sehenswert, aber der Sprung zwischen 2 Genres tut dem Film nicht ganz so gut.

    07/10 Books

    #129190
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    Kevin Can Wait Staffel II – 1. Folge

    Guter Beginn. Es ist einfach ne nette, kurzweilige Serie für zwischendurch.

    07/10 Starts

    #129223
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    Shot Caller

    Was für ein gelungener Streifen. Unerwartet einen richtigen Geheimtipp präsentiert bekommen.

    Kein typischer Knast Film, sondern ein hervorragend inszeniertes Drama mit einem klasse Cast,
    kantigen Charakteren, einer intensiver & atmosphärischen Umsetzung, die zu keiner Zeit langweilig wird.
    Die 2 Stunden sind knackig, ohne viele Längen & einer überraschend differenzierten Story zwischen Gut & Böse.

    09/10 Geheimtipps

    #129226
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 469
    @derschweiger

    The silent Man

    Erzählt wird die Aufdeckung des „Watergate“ Skandals, der Präsident Nixon zum Rücktritt zwang, aus Sicht des FBI. Beleuchtet wird hier „Deep Throat“, der Whistleblower, von dem die Reporter des Washington Post detaillierte Berichte und Hintergründe zu den Ermittlungsergebnissen des FBI erhielten.

    Nachdem Liam Neeson zuletzt weniger durch Charakterrollen aufgefallen ist, war die Umstellung, ihn in einem unaufgeregten Film zu sehen anfangs nicht unerheblich.
    Als Mark Felt am Telefon erfährt, dass nicht er, sondern ein Bürokrat des Weisen Hauses den Posten des jüngst verstorbenen FBI-Chefs Hoover erhält, vermutet man schon Waffenklirren und gezückte Pistolen… ;)

    Abseits dessen erhalten wir einen äußerst objektiven, an Fakten angelegten Politfilm, der im Grunde keine Höhen und somit auch keine Tiefen erhält (sofern man ihn im soliden Mittelmaß ansiedelt). Wer Spannung und Thrill anhand von Bildern vermittelt haben möchte, wird hier gänzlich auf der Strecke bleiben. Jeder Spannungsmoment spiegelt sich ausschließlich in den Dialogen der Darsteller wieder.
    Großes Theater – vielleicht aber etwas mau für die große Leinwand.

    „The silent Man“ ist (in meinen Augen) ganz klar darauf ausgelegt, eine wichtige Rolle bei der nächsten Oscar-Verleihung spielen zu können. Zumindest ist der Wille daran jederzeit zu spüren.
    Da Mark Felt im äußersten Maße patriotisch erscheint und seine Familie jederzeit seiner Arbeit unterordnet, wird er vermutlich mehrfach in der Nominiertenliste auftauchen.

    Stimmen werden laut, die Liam Neeson in seiner stärksten Rolle seit „Schindlers Liste“ sehen – kann sein, aber weder Film noch die (äußerst biedere) Darstellung des Mark Felt lassen mich diese Einschätzung teilen.
    Liam Neeson spielt gut, keine Frage – aber die Rolle des in sich gekehrten, eigensinnigen und doch zu allen Mitteln bereiten Menschen, kennen wir aus anderen Filmen in ebensolchen Facetten. Hier fehlen bloß o.g. Waffen und Kraftausdrücke.
    Explodieren darf auch nichts… ;)

    Nicht falsch verstehen: The Silent man ist gut, eine Art Film, die ich gerne schaue. Für mich war er um die Uhrzeit (23:30) dann doch zu kopflastig, als dass ich ihn in Gänze hätte genießen können.
    Verglichen mit anderen großen Würfen die jene Zeit beleuchten („Die Unbestechlichen“ oder auch das Biopic „J.Edgar“) sind diese um Welten wichtiger und inspirierter.
    Vielleicht ist das größte Dilemma hieran, dass nicht jede wichtige Figur des wahren Lebens eine große Figur der Kinolandschaft sein kann. (Ähnliches durfte Kurt Russell in „Deepwater Horizon“ präsentieren)

    Im Grunde sind es Top Voraussetzungen für einen großartigen Polit-Thriller. Da hier aber gänzlich auf Thrill verzichtet wird, taugt der Film als bessere Variante der zeitgeschichtlichen Filme auf HISTORY.
    Eigentlich gute Unterhaltung, jedoch auch gemessen an vergleichbaren Filmen zu diesem Thema, mäßiger Durchschnitt.

    5/10, die sich für mich persönlich jedoch besser anfühlen als es die Bewertung erlaubt.

    #129229
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 469
    @derschweiger

    Conjuring – die Heimsuchung

    Schlagt micht tot, aber ich habe den Film tatsächlich erst letzte Woche zum ersten Mal gesehen.
    Genannt wurde er mir gegenüber schon häufiger, aber sämtliche Grusler der Neuzeit weckten in mir das Gefühl, „Früher war doch irgendwie besser“.

    Nun haben wir hier einen Grusler, der eben „früher“ spielt und (man kann heutzutage ja nichts schauriges mehr drehen, ohne darauf hinzuweisen) beruht es auf wahren Begebenheiten … #gähn#…
    Da es das Geisterjäger-Ehepaar allerdings tatsächlich gab und sie auch ihre Runden durch Talkshows drehen durften, verleihen sie dem Film ein gewissen Maß an „Glaubwürdigkeit“.
    Setting und Darsteller sind gut bis sehr gut. Der Plot… na ja, „Poltergeist“ und „Der Exorzist“ waren eben früher da, insofern wirkt es doch oftmals arg abgekupfert.

    Nichtsdestotrotz ein Film, der mich gut unterhalten konnte, auch wenn er einige „Meine Güte…warum??“ Momente nicht missen lässt. Insgesamt für meinen Geschmack ein bisschen zu dunkel (dass darin verborgene Böse ist auf Dauer dann doch etwas mau, klarer Vorteil für „Omen“, „Exorzist“ und co.).
    Dennoch ein Film, der mir den Glauben an kommende gute Zeiten im Gruselsektor zurückgibt.

    By the way: Annabelle hat ihren „Ursprung“ in diesem Film? Dass der Abfall etwas Guten nicht immer von Qualität sein muss, zeigt eben jenes Beispiel (Annabelle würde von mir geschätzte 2/10 erhalten).

    Conjuring weiß, an welchen Schrauben man drehen muss, benutzt hier und da jedoch einen Schalter zu viel und wirkt am Ende ein wenig überladen.
    7,5/10 Und ja – die Großen der Vergangenheit bleiben für mich weiter unerreicht ;)

    #129300
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    The Babysitter [Netflix]

    Durchschnittlicher Horror Comedy Streifen, der bis zum Ende recht blass bleibt & mich einfach nicht überzeugen kann.
    Da waren die letzten Eigenproduktionen bedeutend besser von Netflix.
    Dann doch lieber The Final Girls, You’re Next oder Cheap nochmal schauen :D

    05/10 Mittelmäßigkeit

    #129303
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    The Circle

    Der Film geht in eine interessante Richtung, aber umso länger er läuft umso mehr entfernt er sich von der
    aktuellen Realität / bevorstehenden Zukunft. Viele Motive sind gut & auch nachvollziehbar, aber andere
    wiederum gehen einfach zu weit. Bin mir nicht ganz im Klaren, ob der Film absolut ernst gemeint ist oder
    ob es nur ein Beispiel sein soll, wie es später mal aussehen kann.

    Emma Watson ist schauspielerisch über jeden Zweifel erhaben & lockert die doch teilweise zu ernst werdende Story
    etwas auf. Für mich persönlich zu krass & weit gedacht. Im Kern vermittelt der Film aber schon eine Zukunftsansicht !

    7.5/10 Ansichten

    #129392
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2085
    @the-lion-king

    The Meyerowitz Stories [Netflix]

    Solide Familiengeschichte ohne viel Schnick Schnack, aber mit einem sehr starken Cast.

    07/10 Familien

    #129434
    Profilbild von schnitzel
    schnitzel
    Community Mitglied
    Beiträge: 494
    @schnitzel

    Go Trabi Go – 9/10

    Der erste gesamtdeutsche Film nach der Wende war ein riesen Erfolg in den deutschen Kinos. Und selbst heute, nach über 25 Jahren, kann der Film immer noch begeistern. Die bezauberne Jacqueline, der etwas schusselige Udo (Wolfgang Stumph) und der unverwüstliche Schorsch bringen den Film die nötige Würze und vermitteln einen einzigartigen Flash in die 1990er. Was waren das noch Zeiten, als die Autos ohne Kat fuhren und an jeder Ecke ein Golf 2 stand. Ach ja, und dann gibst da noch Udos Frau, die auch irgendwie mit dabei ist… Hier steckt wirklich die Liebe im Detail, nichts wirkt aufgesetzt oder deplatziert und die Geschichte (mit vielen tollen Ideen) unterhält bis zum Schluss. Ein Roadmovie der Extra-Klasse. Es gibt nicht viele deutsche Filme, die mich begeistern können, aber Go Trabi Go gehört eindeutig dazu.

    Hier noch ein paar Zitate aus dem Film:
    „Ein Auto ohne Stoßstange, ist wie ein Mensch ohne Nase.“ (Papa Udo)
    „Wie kann man den Wert eines Trabis verdoppeln? – In dem man ihn voll tankt!“ :D

    Aliens! Fresst mich nicht, ich habe Frau und Kinder. Fresst die! (Homer J. Simpsons)
    #129479
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 540
    @peda

    Blade Runner 2049 (3D)

    Also der Film ist auf jeden Fall fürs Kino gemacht. Audiovisuell ist das wirklich sehr stark. Man ist sowohl beim Kamera- als auch beim Sountrackstil sehr nah an Teil 1. Auch das Filmtempo und die Art, wie die Handlung dargestellt wird, kommt mir sehr bekannt vor. Das Tempo ist nämlich ebenfalls sehr ähnlich (langsam). Fans des ersten Teils sind hier also sicher ausnahmsweise bei dieser Fortsetzung zu 90 % glücklich. Tolle Kamerafahrten, viel Liebe zum Detail. Und das nach 35 Jahren!!!! Unerwartet!

    Leider gibt die Story dann doch keinen Stoff für 162 Minuten Film her. Sie ist nicht schlecht, aber ich war auch nicht komplett angefixt, sodass ich zwingend wissen wollte, was nun hinter einigen Sachen steckt oder was als nächstes passiert. Es gab eigentlich nur eine Sache, bei der man sich zwischendurch immer wieder Gedanken machte. (Wer ist das Kind?!?!)

    Ryan Gosling spielt sehr gut, wie eigentlich immer. Finde, dass er seine Rolle mit den inneren Konflikten und Fragen super darstellt. Harrison Ford ist auch echt okay und Jared Leto hat trotz der Lauflänge des Films dann als „Bösewicht“ doch zu wenig Screentime.

    Für mich gab es dann doch etwas wenig Action. Da hatte ich mir etwas mehr erhofft.

    Ich bin dennoch froh, dass ich den Streifen im Kino geguckt habe, auch wenn ich vom Film an sich nicht vollends überzeugt war. Aber der Soundtrack ist ein wahres Biest und harmoniert mit den harten Bildern des abgeschlodderten L.A. und Umgebung wunderbar. (Ich glaube, ich habe gerade ein Wort erfunden).

    Insgesamt ein starker Streifen, der sich von vielen anderen des Genres von seiner Art her distanziert.
    7,5/10 Lebewesen mit Ablaufdatum

    #129481
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 852
    @hal9000b

    Twin Peaks – Staffel 3

    Kann jemand was mit Eraserhead, Lost Highway oder Mullholland Drive anfangen? Nein? Dann gar nicht weiterlesen. Die dritte Twin Peaks Staffel ist nämlich Lynch in Reinkultur. Surrealistische Bilder. Eine nicht lineare Geschichte. Erzählstränge, die nicht aufgelöst werden. Identitätswechsel. Doppelgänger… Man trifft fast alle Charaktere aus den Staffeln wieder. Und das ist teilweise echt erschreckend. 25 Jahre sind seit der zweiten Staffel vergangen und man denkt sich:“Gott, sind die alt geworden.“ Und dann trifft es einen, dass man davon nicht ausgenommen ist. Es gibt dutzende bekannte Gesichter des Kinos der 80er und 90er. Das macht echt Spaß, die wieder zu sehen. Aber nichtsdestotrotz ist Lynch und seine Art des Filmdrehens der Star dieser Serie. Also wer Lynch Fan ist, sollte die 18 Folgen unbedingt gucken. Man sollte Staffeln 1 und 2 und den zugehörigen Spielfilm vorher gesehen haben sonst kapiert man noch weniger. Aber wer sich drauf einlässt, wird sehen wie Wesen im Atompilz einer Atombombenexplosion leben. Welche andere Serie kann sowas von sich behaupten?

    9 / 10 Bowies

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,081 bis 1,095 (von insgesamt 1,214)

Das Thema „Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2017)“ ist für neue Antworten geschlossen.