Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2021)

Dieses Thema enthält 333 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von The-Lion-King The-Lion-King vor 11 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 334)
  • Autor
    Beiträge
  • #215610
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Sweet Tooth – Die komplette 1. Staffel

    Sweet Tooth war für mich ein Erlebnis & fast wie ein Märchen in die Neuzeit transportiert.

    Die Serie hat so ein stimmiges Gesamtbild. Ich mag die Erzählerstimme zu Beginn & beim Ende jeder Folge,
    der Übergang des Titels direkt in den Film wirkt erfrischend ohne Zwischenblender oder Black Screens dazwischen.

    Sweet Tooth macht so vieles richtig. Die Serie war absolut sehenswert, bietet liebevolle Charaktere, 8 Folgen
    vollgepackt mit spannenden Geschichten & Rückblenden und vor allem einfach dieses frische, unbekannte Setting.

    09/10 Hybride

    #215629
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Lupin – Die komplette 1. Staffel

    Ein absolut eleganter, trickreicher, aber auch nicht von Logiklöchern verschonender Heist Movie
    mit einem überzeugenden Omar Sy in einer seiner besten Rollen neben „Ziemlich beste Freunde“.

    Man könnte jetzt die Keule raus holen & sagen, das der Film doch sehr an der Logik scheitert,
    aber für mich waren die 5 Folgen einfach eine entspannte & vor allem sehenswerte Zeit mit guter Unterhaltung.

    Morgen erscheint dann die 2. Staffel bzw. der 2. Teil auf den ich mich jetzt doch schon wieder freue.

    08/10 Trickbetrüger

    #215635

    Reparud Rudrepa
    Community Mitglied
    Beiträge: 359
    @reparud_rudrepa

    Wird auch Zeit, dass es da weitergeht bei dem offenen Ende der ersten 5 Folgen. :)
    Hat mir sehr gut gefallen und Spaß gemacht, die würde ich als Blu-ray nehmen.

    Lupin – Die komplette 1. Staffel

    Ein absolut eleganter, trickreicher, aber auch nicht von Logiklöchern verschonender Heist Movie
    mit einem überzeugenden Omar Sy in einer seiner besten Rollen neben „Ziemlich beste Freunde“.

    Man könnte jetzt die Keule raus holen & sagen, das der Film doch sehr an der Logik scheitert,
    aber für mich waren die 5 Folgen einfach eine entspannte & vor allem sehenswerte Zeit mit guter Unterhaltung.

    Morgen erscheint dann die 2. Staffel bzw. der 2. Teil auf den ich mich jetzt doch schon wieder freue.

    08/10 Trickbetrüger

    #215646
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Lupin – Die komplette 2. Staffel

    Ach bin ich froh alles schön nacheinander gesehen zu haben nach dem offenen Ende aus Teil 1.

    Auch die 2. Staffel knüpft an die Klasse der 1. an & schafft es wieder mal mit Tricks & vielen Kniffen
    den besonderen Charme in Zusammenarbeit mit Omar Sy in seiner charmanten Art & Weise herauszuarbeiten.

    Somit gilt wie schon für die 1. Staffel. Wer ab & zu ein Auge zudrücken kann, der wird auch hier seinen Spaß haben.

    PS: Eine 3. Staffel wird ganz am Ende der letzten Folge angeteasert – in schriftlicher Form :)

    08/10 Diebe

    #215678
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Mare of Easttown (TV Mini Series)

    HBO beweist erneut, das sie in Sachen Serien die absolute No. #1 am Markt sind. Nach Serien wie Westworld,
    Chernobyl, Big Little Lies, Game Of Thrones, True Detective & I Know This Much Is True das nächste richtige Brett.

    Mare of Easttown hat eine vollkommen unerwartbare, schockierende & wendungsreiche Story, eine überragende Kate Winslet
    & eine Erzählweise, die in keiner Folge in Ansätzen langweilig oder langatmig war – Eben genau das Gegenteil.

    Mare of Easttown mit Kate Winslet verdient in Zukunft meiner Meinung nach einige Preise in seinem Serienbereich.
    Genau wie es zuvor bereits I Know This Much Is True verdient erhalten hat.

    9.5/10 Detektive

    #215741
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1226
    @hal9000b

    Ghoulies 2

    Oftmals sind bei solchen Filmen die zweiten Teile nicht so schlecht. Man bekommt dann von allem etwas mehr. Das hier ist aber ein mieser zweiter Teil. Da passt nichts. Geschichte doof, Schauspieler doof, Effekte doof, alles doof.

    3 / 10 Doofköppe

    #215758
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1226
    @hal9000b

    Lost in America

    Brooks brachte Mitte der 80er diese Dramödie in die Kinos. Sie handelt von einem Ehepaar in guten Jobs, das Aussteigen und im Wohnwagen Amerika entdecken möchte. Vorgestellt haben sie sich etwas wie Easy Riders aber mit mehr Komfort. Das klappt natürlich hinten und vorne nicht.
    Der Film ist kein Chevy Chase Schenkelklopfer. Eher ein dunklerer Woody Allen. Durchgehend lustig, oftmals etwas aggressiv, immer ehrlich und nachvollziehbar. Paar herrliche one-liner sind dabei. Und die Szenen mit dem Casinomanager und im Arbeitsamt sind großartig.
    Mir hat der sehr gut gefallen.

    8,5 / 10 Brutplätze

    #215821
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Luca

    Luca ist einfach ein typischer, aber dieses Mal eher ein klassischer Animationsfilm für Groß & Klein nach Soul & Onward.

    Er bietet fantastische Animationen, viele witzige Charaktere und eine liebenswürdige Geschichte a la Pixar.
    Aufgrund der kurzen Laufzeit fühlte ich mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt & empfand Luca als sehr unterhaltsamen Pixar Film.

    Raya & Soul hat die Messlatte zuletzt einfach schon ziemlich hochgesetzt. Das darf man bei Luca nicht vollends erwarten.

    08/10 Seeungeheuer

    #215846
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1226
    @hal9000b

    Agents of SHIELD – Staffel 5

    Wenn sich eine Serie entwickelt, mag ich das. Anfangs war Shield nur eine typische 0815 Actionserie ohne richtigen roten Faden, eigenes Tempo und Charakter. Das änderte sich. Die Serie bekam Facetten, eine eigene Sprache und wusste zu überraschen. Mehr als eine Actionserie wollte sie trotzdem nie sein. Und das ist gut. Mit Staffel 5 stockt nun das ganze. Der Wechsel der Location ist also folgerichtig. Die über 20 Folgen bleiben zwar interessant aber langsam kommt eine Müdigkeit bzw. Erschöpfung dazu. Bevor es langweilig wird, sollte man also aufhören. Daher auf zum letzten Hurrah und 6. Staffel.

    7 / 10 Tiefen des Weltalls

    #216021
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 609
    @peda

    A Quiet Place 2
    ENDLICH wieder ins Kino. Bereits am Sonntag durfte ich wieder ins Kino in Lübeck. Und endlich lief auch mal ein neuer Film. Das Kino hatte als Pilotprojekt schon seit Mitte Mai auf, aber es liefen nur Sachen aus dem letzten Jahr. Ein Test war für mich nicht nötig, da ich zum Glück bereits schon etwas länger durchgeimpft bin.

    Teil 1 war schon sehr gut von AQP und Teil 2 steht ihm in nichts nach.
    Wir haben hier Pre- und Sequel. Es werden sowohl der Beginn der Invasion (nun hätte ich beinahe schon Pandemie gesagt) und dann das Geschehen nach Teil 1 beleuchtet.

    Geredet wird dieses mal etwas mehr als in Teil 1. Die Effekte, die Spannung und Musik sind super und der Film hat ein spannendes und spektakuläres Finale mit einem Wink in Richtung Teil 3, der mir stand jetzt absolut willkommen wäre.

    Am Ende war es einfach nur toll, mal wieder im Kino zu sitzen und einen guten Film auf der großen Leinwand zu genießen. Ab Juli ist dann der reguläre Betrieb wieder möglich und neue Filme starten ja nun auch bald.
    Ik freu mir.

    Achja…
    8,5/10 Leisetreter

    #216051
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Greenland

    Überzeugender Katastrophenfilm mit gutem Cast, einer soliden Story & stimmigen Effekten.
    Greenland gehört definitiv zu den deutlich besseren Katastrophenfilmen der letzten Jahre.

    Trotzdessen einige Handlungen & Verläufe im Film etwas an den Haaren herbei gezogen wirkten,
    hat mich Greenland mit seinen 2h Laufzeit sehr gut unterhalten & das ist das, was ich erwartet habe.

    7.5/10 Aschereste

    #216066
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2923
    @the-lion-king

    Der Duft von wildem Thymian

    Unverhofft kommt oft. Nach dem Trailer war der Film sogar noch besser als gedacht.

    Die Besetzung insbesondere mit Emily Blunt & Jamie Dornan ist hervorragend, die Story wird so
    liebevoll & herzerwärmend erzählt, das sie einen eigentlich nicht vollkommen kalt lassen kann.

    Der Dialog zwischen den Hauptcharakteren im letzten Drittel des Films waren mit das witzigste & humorvollste,
    was ich seit langer Zeit gesehen habe. Einfach ein absoluter Genuss die beiden in ihren Rollen so sehen zu können.

    8.5/10 Farmen

    #216128
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1226
    @hal9000b

    Joker

    Lässt man mal die Thematik beiseite, dass der Film versucht einen Psychopathen menschlich wirken zu lassen und zu rechtfertigen, dass er anfängt Menschen umzubringen, alles eigentlich nur logische Folge unglücklicher Umstände für ihn ist und der Film zu Aufständen anstachelt, ist er wirklich exzellent.
    Herr Phoenix zeigt wieder mal eine brillante Vorstellung. Offenbar prädestinieren solche Rollen dazu alles aus sich herauszuholen. Vernichten ist einfacher als Aufbauen. Die Wahl der Musiktitel ist ebenfalls exzellent. Das bringt sehr viel Atmosphäre wenn es richtig gemacht wird. Was nicht immer einfach ist. Der Look, angelehnt an die 70er (bereits angefangen beim WB Logo), stimmt sehr gut auf die Geschichte ein. Einige geniale Kameraeinstellungen gibt es ebenfalls.
    Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte es unbedingt tun. Möglichst mit anderen und einer anschließenden Diskussionsrunde.

    9 / 10 Clownschuhe

    #216133
    Profilbild von Lordmajestic
    Lordmajestic
    Community Mitglied
    Beiträge: 7
    @lordmajestic

    Spur der Steine (1966):

    Eine Großbaustelle in der DDR in den 60ern: Was die Planung vermurkst, rücken der Brigadier und Zimmermann Hannes Balla (Manfred Krug) und seine Kumpels zurecht. Sie entführen schon mal einen Kieslaster, wenn die planmäßigen Lieferungen ausbleiben. Trotz ihrer respektlosen Art und ihrer unsozialistischen Methoden der Baumaterial Beschaffung fällt es der Bauleitung schwer die Brigade kritisieren, da ihre Arbeitsleistung nie zu wünschen übrig lässt.
    Der Anarchie der Ballas sollen der neu eingesetzte Parteisekretär Werner Horrath (Eberhard Esche) und die junge Ingenieurin Kati Klee (Krystyna Stypulkowska) ein Ende bereiten.
    Horrath will sich dem rüden Balla nicht kampflos unterwerfen und die Zustände auf der Baustelle wirklich verbessern. Wider Erwarten, und nicht ohne Klees Mithilfe, geht Balla auf den Vorschlag des Parteisekretärs ein und beginnt mit seiner Truppe nach dem kräftezehrenden Drei-Schichten-System zu arbeiten.
    Aus dem gegenseitigen Respekt der beiden Männer wird bald Rivalität, als sich beide in Kati verlieben. Horrath kann ihr Herz gewinnen. Doch als sich Horrath nicht öffentlich zu seinem Verhältnis bekennt, hat das für alle Beteiligten weitreichende Konsequenzen.

    Der Film spielt in den Aufbaujahren der noch recht jungen DDR. Er offenbart ein wiedersprüchliches Gesellschaftssystem, welches den Einzelnen stets mit Doppelmoral und aufgedrängter Parteidisziplin bedroht. Er zeigt auch, das selbst parteitreue Kader ihre liebe Not haben die ihnen auferlegten Rollen und Aufgaben getreu der Partei zu erfüllen. Bei der abgehaltenen Parteisitzung die wegen der „unmoralischen Zustände“ auf dem Bau angesetzt wird, treten bei vielen Verantwortlichen verstärkt Gewissenskonflikte zu Tagen. Konflikte, die sich zwischen den von der Partei vorgegebenen und erwarteten Meinungen und Handlungen und dem eigenen individuellen Gewissen auftun.

    Der Film schafft es gewohnte Rollenmuster stereotyp darzustellen und dann doch wieder innerhalb von Minuten in Frage
    zustellen und teilweise auch einzureißen.

    So wird der von Manfred Krug dargestellte Hannes Balla als ein Kerl wie ein Baum, raubeinig, dickfellig und charakterfeste gezeichnet der jedoch im Laufe des Films für den Zuschauer eine Transformation darbietet die das zuvor gesehene und als unumstößlich war genommene komplett negiert. Hinter seiner prollige Art kommt ein einfühlsamer und verständnisvoller Charakter zum Vorschein.

    Der von Eberhard Esche dargestellte Parteisekretär Werner Horrath ist ein verheirateter Familienvater der jedoch zu der Ingenieurin Kati ein sexuelles Verhältnis aufbaut. Als er sich im Zuge der bei Kati abzeichnenden Schwangerschaft nicht öffentlich zu seinem Verhältnis bekennt, hat das für alle Beteiligten weitreichende Konsequenzen.

    Der Film hat mir dahingehend gut gefallen, da er in Bezug zur damaligen Zeit ein ehr kritisches Bild auf die gesellschaftlichen Verhältnisse wirft, ohne die vielleicht erwarteten parteihörigen Parolen (‚Vorwärts immer, rückwärts nimmer‘) vorzubeten. Man merkt schon, das die Macher des Films den
    Sozialismus nicht angreifen, sondern ihn hinterfragen und nachhaltig verbessern wollten. Er erzählt so schlüssig und lebensnah von jener DDR zu Beginn der 1960er Jahre, von denen, die engagiert den Sozialismus aufbauen wollten, und jenen,
    die dies parteibürokratisch verhinderten.

    7,5/10

    #216135
    Profilbild von fkklol
    fkklol
    Community Mitglied
    Beiträge: 1888
    @fkklol

    A Quiet Place 2
    ENDLICH wieder ins Kino. Bereits am Sonntag durfte ich wieder ins Kino in Lübeck. Und endlich lief auch mal ein neuer Film. Das Kino hatte als Pilotprojekt schon seit Mitte Mai auf, aber es liefen nur Sachen aus dem letzten Jahr. Ein Test war für mich nicht nötig, da ich zum Glück bereits schon etwas länger durchgeimpft bin.

    Teil 1 war schon sehr gut von AQP und Teil 2 steht ihm in nichts nach.
    Wir haben hier Pre- und Sequel. Es werden sowohl der Beginn der Invasion (nun hätte ich beinahe schon Pandemie gesagt) und dann das Geschehen nach Teil 1 beleuchtet.

    Geredet wird dieses mal etwas mehr als in Teil 1. Die Effekte, die Spannung und Musik sind super und der Film hat ein spannendes und spektakuläres Finale mit einem Wink in Richtung Teil 3, der mir stand jetzt absolut willkommen wäre.

    Am Ende war es einfach nur toll, mal wieder im Kino zu sitzen und einen guten Film auf der großen Leinwand zu genießen. Ab Juli ist dann der reguläre Betrieb wieder möglich und neue Filme starten ja nun auch bald.
    Ik freu mir.

    Achja…
    8,5/10 Leisetreter

    Dito.
    Und/oder ganz einfach das John Krasinski anscheinend ein vernünftiges Händchen fürs Drehen hat.

    Mega Presequel. Top.
    8,5 von 10 Megahertz.

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 334)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.