Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2019)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2019)

Dieses Thema enthält 203 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von peda peda vor 23 Stunden, 39 Minuten.

Ansicht von 9 Beiträgen - 196 bis 204 (von insgesamt 204)
  • Autor
    Beiträge
  • #147135
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 568
    @peda

    Shazam
    Gestern im Kino in 3D geschaut und leider überhaupt nicht mit warm geworden. Ich habe den Film deutlich lustiger erwartet als er ist. Leider konnte ich weder dem Helden noch dem Bösewicht etwas abgewinnen. Spannung kam für mich nie auf und die erwarteten Lacher zündeten viel zu selten. Die Story ist nun auch nicht gerade besonders, sodass es mir mir schleierhaft bleibt, wie der Film allgemein zu solch guten Kritiken gekommen ist. Ich habe letztendlich tatsächlich eine Art Deadpool in jugendfrei erwartet und bin zutiefst enttäuscht zurück geblieben.
    Für mich sind das leider nur 4/10 DC-Versuche, es gut zu machen.

    #147138
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2210
    @the-lion-king

    Under the Silver Lake

    Das Erzähltempo ist zu niedrig & die Dramaturgie spannungsarm – und dann dauert der Film noch zwei Stunden !!!

    Die wenigen Schockmomente wirken wahllos hineingestreut. Die Story ist einfach nur komplett verwirrend &
    selbst wenn man darüber hinweg sieht, kann Andrew Garfield diese lieblose Produktion auch nicht mehr retten.

    Dabei hat A24 Films sonst immer so ein gutes Händchen mit ihren Produktionen bewiesen.

    4.5/10 Enttäuschungen

    #147141
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2210
    @the-lion-king

    Unbreakable (Zweitsichtung)

    Nachdem ich Glass zuletzt & Split kurz vorher zur Auffrisschung gesehen hatte, habe ich mich nochmal
    an Unbreakable gewagt. Trotz seiner vielen Jahre ist der Film nicht so drastisch gealtert wie gedacht.

    Unbreakable hat viele Referenzen, die man in Split & Glass wiederfindet.
    Insgesamt bleibt Unbreakable ein klassisch inszeniertes Drama mit einem starken Bruce Willis & Samuel L. Jackson.
    Vor 19 Jahren hätte ich ihn sicher höher bewertet.

    7.5/10 Unfälle

    #147143
    Profilbild von Thanassi
    Thanassi
    Community Mitglied
    Beiträge: 816
    @thanassi

    @the-lion-king

    Bemerkenswert, dass Du „Under the Silverlake“ trotzdem noch 4,5 Punkte gibst. Dieser Film war für mich die reinste Körperverletzung und ich spielte mit dem Gedanken, die Produktionsfirma zu verklagen. Ich habe im Kino damals sehr gelitten. Außerdem waren es 2 Stunden und 19 Minuten verschwendete Lebenszeit !!!
    Die ganzen Kommentare, die diesen Streifen als Meisterwerk bezeichnen, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Nüchtern waren sie auf keinen Fall. Wie gesagt, in der letzten halben Stunde habe ich im Kino gebettelt, dass sich der Penner mit der Knarre erschießt, mit der er hirnlos rumgelaufen ist. Nur damit das Leiden ein Ende hat. Aber nein, diesen Gefallen hat er mir auch nicht getan. :-)

    -5/10

    #147144
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2238
    @sascha74

    Police Academy 3 7,5/10

    Auch der dritte Teil hält die Klasse der beiden Vorgänger. Sicherlich kein Meilenstein der Filmgeschichte, aber auf jeden Fall gute Unterhaltung :)

    #147151
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 922
    @hal9000b

    Wilde Kreaturen

    Was bei „Ein Fisch names Wanda“ gut geklappt hat, versuchte man mit „Wilde Kreaturen“ zu wiederholen. Meistens geht das ja in die Hose. Hier nicht. Der Film ist zwar im Vergleich schlechter geworden aber nicht schlecht. Die Geschichte handelt von einem Zoo in England, der Spekulationsobjekt eines Milliardärs wird. Die Idee die Einnahmen zu erhöhen ist Gewalt. Es kommen mehr Leute in den Zoo wenn man gefährliche Tiere sehen kann. Also sollen Erdhörnchen und Nasenbären weg. Nachher kommen noch andere Ideen dazu. Wie Marketing. Das kenne ich aber aus dem Zoo vor Ort auch. War wohl nicht immer so. Der Film ist lustig, wird am Ende unnötig makaber aber unterhält für 90 Minuten. Für zwischendurch gut.

    7 / 10 Sponsoren

    #147186
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 2238
    @sascha74

    Game of Thrones Staffel 08 Folge 01 9/10

    Muss mich der Benotung von @the-lion-king ebenfalls anschließen. Ein hervorragender Auftakt, der die Spielsteine für die letzte Staffel wunderbar zurechtlegt und für einige wunderbare Wiedersehen sorgt.

    #147276
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 2210
    @the-lion-king

    Game of Thrones Staffel 08 Folge 02

    Man spürt mit jedem Voranschreiten der Story die Schlacht aufbrodeln.
    Am Ende von Folge 2 ist man symbolisch wieder in der Kammer um eine Wahrheit zu erfahren.

    Auch die 2. Staffel ist inszenatorisch absolut hochwertig & sehenswert umgesetzt worden.
    Bei einigen Momenten der Erzählung gab es wieder diesen Gänsehaut Faktor.

    Der letzte Blick zum Schlachtfeld macht verdammt nochmal Lust auf den Beginn von etwas ganz „Großem:o

    09/10 Vorbereitungen

    #147284
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 568
    @peda

    8 Tage (Mini-Serie)

    Ich habe mich am Osterwochenende mal in eine rechtliche Grauzone begeben und die Sky Original Serie „8 Tage“ in nur drei Tagen geschaut. Bisher hat es keener gemerkt und mich auch niemand verpfiffen. Ich hoffe, dass es nicht auffliegt.

    Eins vorweg: Ich mag keine deutschen Produktionen.
    8 tage schafft es, dass man mich darüber hinwegsehen lässt, weil ich die Thematik einfach sehr interessant finde.

    Die Serie steigt 8 Tage vor dem Einschlag eines 30km-Durchmesser-Meteoriten in Europa ein. Der Versuch diesen mittels Atomraketen abzuwehren/zu sprengen/umzulenken ist gerade gescheitert (kein Spoiler, wird nach 2 Minuten gesagt).

    Hier ist das Augenmerk auf vier unterschiedliche Teile einer Familie gelenkt und wie diese jeweils mit der Situation umgehen und natürlich die Personen mit denen Sie in Kontakt stehen.
    Es gibt insgesamt acht Folgen, eine Folge ist markiert jeweils einen Tag.

    Bekannte Gesichter aus dt. Filmen gibt es zuhauf und insgesamt kann man sagen, dass das Schauspiel in allen Facetten sehr gelungen ist. Bis auf die Tatsache, dass die Serie zwischenzeitlich mal die ein oder andere Länge hat und an anderen doch sehr interessanten Stellen etwas zu wenig beleuchtet, habe ich hier wenig zu meckern. Na gut, es wäre okay gewesen, die ein oder andere „Penisaufnahme“ dann doch weg zu lassen :-D

    Der Soundtrack ist teilweise schon echt episch und total gelungen.
    Der Vorspann mit dem Hauptsong von etwa einer Minute zu Beginn jeder Folge war wirklich sahne.

    Was ich auch richtig gut fand war, wie im Abspann bei den Namensnennungen immer zwischenzeitich Einblendungen von Szenen aus der nächsten Folge kamen. Immer nur so kurz, dass man nicht wusste was passieren wird, aber neugierig wurde. Habe ich so noch nicht gesehen. Sehr gutes Mittel.

    Fakt ist, dass ich finde, dass 8 Tage eine absolut gelungen Miniserie im Bereich Endzeitszenario ist.

    Somit gibt es von mir 8/10 tödliche Asteroiden

Ansicht von 9 Beiträgen - 196 bis 204 (von insgesamt 204)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.