Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2018)

Dieses Thema enthält 544 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von schnitzel schnitzel vor 2 Stunden, 7 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 436 bis 450 (von insgesamt 545)
  • Autor
    Beiträge
  • #137408
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 1849
    @the-lion-king

    A Ghost Story

    Echt schwierig den Film so richtig zu beschreiben. Sehr künstlerisch, speziell & total ruhig erzählt mit gutem Sound.
    Mir fiel es persönlich schwer der Story zu folgen. Doch zu wirr & unlogisch erzählt !

    Der Film plätschert vor sich hin & das Ende stimmt mich auch nicht positiver. Leider ein ziemlich belangloser Streifen.

    Spiegelt sich auch in den weltweiten Bewertungen wieder.
    Kritiker: 91% & AUDIENCE SCORE 66%. Zeigt die große Lücke zwischen sehr gutem & durchschnittlichem Film.

    5.5/10 Geister

    #137409
    Profilbild von Thanassi
    Thanassi
    Community Mitglied
    Beiträge: 764
    @thanassi

    @the-lion-king

    War da ein UV-Code dabei? Wenn ja, ich hätte Interesse. 😀

    #137412
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 1884
    @sascha74

    The Terror: Episode 1 9/10

    Kurz nachdem ich das Buch „Terror“ von Dan Simmons verschlungen habe, hörte ich von der anstehenden Verfilmung im Serienformat von amc und war gespannt. Das Buch finde ich großartig (Arktis oder Antarktis ist bei mir sowieso autohot ;) ) und hat mich wirklich gefesselt. Danach las und sah ich einiges zum realen Hintergrund des Buches, die Franklin-Expedition von der Mitte des 19. Jahrhunderts und deren mysteriöses Schicksal, welcher mich ebenso faszinierte. Jetzt las ich vor einiger Zeit von der nahenden Veröffentlichung der Serie über Amazon Prime. Gestern sah ich endlich die erste Folge… und war bis dahin begeistert. Tolle und dichte Atmosphäre, viele Charaktere wurden in kürzester Zeit erstmal sehr treffend eingeführt und „nebenbei“ wurde die Geschichte zudem prima erzählt. Wenn es so weiter geht, kann die Serie durchaus in meine persönliche Top 5 der Lieblingsserien kommen. Bin äußerst gespannt, ob es so gut weitergeht.

    #137413
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 780
    @hal9000b

    Kong – Skull Island

    Es gibt Filme, die sind nicht besonders gut. Die Geschichte ist völliger Irrsinn. Der Plot hat Löcher. Die Schauspieler mühen sich aber es ist kein großes Kino drin. Und trotzdem ist es der richtige Film zur richtigen Zeit. Zufall. So war es hier. Gleich der Einstieg mit dem Vietnam Setting und der Rockmusik hat mich abgeholt. Die Schauspieler haben zumindest Spaß. Und es will nichts anderes sein als ein creature feature. Effekte sind essentiell für so einen Film und die haben mir sehr gut gefallen. Es gibt einige Schockmomente (für heutige Verhältnisse eher nicht), die einfach dazu gehören (Indiana Jones lässt grüßen). Passt alles. So freut man sich auf das Treffen der großen Monster.

    8 / 10 leckere Tintenfische

    #137424
    Profilbild von ladyausgranit
    ladyausgranit
    Community Mitglied
    Beiträge: 150
    @ladyausgranitgmx-de

    Netflix – Troja die Serie: Alles nochmal aufgewärmt, daher ziemlich unnötig mMn. Blasse Schauspieler, viel Gerede. Mal gucken ob ich es bis zur ersten Schlacht aushalte, da es schon recht öde ist. 3-4/10

    #137425

    Reparud Rudrepa
    Community Mitglied
    Beiträge: 168
    @reparud_rudrepa

    Netflix – Troja die Serie: Alles nochmal aufgewärmt, daher ziemlich unnötig mMn. Blasse Schauspieler, viel Gerede. Mal gucken ob ich es bis zur ersten Schlacht aushalte, da es schon recht öde ist. 3-4/10

    Vielleicht gibt’s ja gar keine Schlacht, wenn da so viel geredet wird. ;)

    Ich hab gerade bei Netflix abgeschlossen:
    Das Haus des Geldes (2 Staffeln, Spanien)
    Super gemacht, immer wieder spannend und überraschend, von der Handlung her sicherlich nicht die Neu-Erfindung des Rades, aber das muss es auch nicht sein, wenn man es handwerklich gut umsetzt und inszeniert. Und das ist es. Sehenswert und ideal fürs „Koma-Gucken“.
    9/10 Dalì-Masken

    #137432
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 1849
    @the-lion-king

    @ladyausgranitgmx-de – Bei den sehr schlechten Kritiken wahrscheinlich wirklich überflüssig :D
    IMDB = 3,6 & rottentomatoes 23% :o

    #137433
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 1849
    @the-lion-king

    Fear the Walking Dead S04 E02

    Ich schreibe jetzt erstmal nichts mehr zur aktuellen Staffel nur eine Sache:
    Fangt endlich mit der Serie an, denn im Gegensatz zu TWD wird sie von Staffel zu Staffel besser.

    Viele Leute aus meinem Umkreis haben auch angefangen & finden die definitiv besser mittlerweile als TWD !

    09/10 Crossover

    #137434
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 435
    @derschweiger

    Tote Mädchen lügen nicht

    Auf ausdrückliche Empfehlung einer Freundin „Guck es dir bloß nicht an!“ mal eingeschaltet und nach zwei Folgen beinahe der Versuchung erlegen, die Serie nicht zu Ende zu schauen.

    Hannah begeht Selbstmord. Warum, ist zu Beginn noch gar nicht so klar. Drum hat sie 13 Gründe, die ihren Suizid begreifbar machen sollen, auf je eine Seite einer MC gesprochen. Hier spricht sie pro Seite eine Person an, die sie für ihre Entscheidung, sich das Leben zu nehmen, mitverantwortlich macht.
    Vorletzter in der Reihe der „Auserwählten“ ist Clay, der zu Hannahs Lebzeiten noch glaubte, mit ihr befreundet zu sein. Warum er nun eine tragende Rolle an ihrem Tod haben soll, bringt ihn Schritt für Schritt unbändiger Verzweiflung nahe.

    Die große Stärke dieser Serie (neben den meisten Schauspielern, die ihre Sache teilweise sehr gut machen) ist das Zeigen dessen, was von einem Selbstmord übrig bleibt. Insbesondere die Verzweiflung, die Suche nach dem „Warum“ der Eltern ist packend und glaubwürdig in Szene gesetzt.
    Allerdings ist die Serie auch um locker zwei bis drei Folgen zu lang ausgefallen. Ein kritisches Auseinandersetzen mit Hannahs Anschuldigungen kommt auch arg zu kurz – stattdessen soll alles unter den Teppich gekehrt werden.
    Dabei wird bald offensichtlich, dass sie ebenso austeilen kann/konnte und anderen Außenseitern des Jahrgangs ebenfalls das Gefühl gab, nicht existent zu sein.

    Für Clay sind die Bänder Fluch und Segen zugleich. Seine Furcht vor der Offenbarung, warum er eine Schuld am Tod seiner Freundin habe, wird häufig vom Ehrgeiz überschatet, es jenen heimzuzahlen, die auf den ersten Kassetten genannt und beschuldigt wurden.
    Dass er dabei blindlings zuschlägt ohne eine weitere mögliche Wahrheit anzuhören ist zwar nachvollziehbar, für mich als Zuschauer aber nur schwer mitanzusehen.

    Und da sitz ich nun und weiß nicht so recht weiter. Einerseits ein Thema, das es wert ist, erzählt zu werden. Insbesondere das „Danach“ ist häufig sehr gut dargestellt.
    Der Weg in die Krise, das Versinken in der Depression und der damit einhergehende Realitätsverlust ist für mich zwar nachvollziehbar, jedoch kommt dieser Aspekt in der Nachbearbeitung (soweit ich es mitbekommen hatte) nicht wirklich vor. Szenen, die es zwischen den Zeilen auszudrücken versuchen (Kollege aus der Dichtergruppe freut sich, sie zu sehen, fragt, wie es ihr geht, hofft sie bald wiederzusehen… sie sagt einen Satz später ins Mikro, dass sich niemand für sie interessiere.) gehen im Vergleich zur Bewahrheitung Hannahs Motive rasch unter.
    Das ist schade und fehlt mir tatsächlich nach Ende der Serie beinahe am meisten.

    Staffel 2 (bereits abgedreht) braucht es in meinen Augen nicht. Was werden wir sehen? Eine Gerichtsverhandlung? Einen Amoklauf? Basierend auf Hannahs Entscheidung und ihren (teils unhaltbaren) Vorwürfen gegenüber ihren Mitschülern?

    „Tote Mädchen lügen nicht“ (doch, das kann passieren ;) ) ist stellenweise sehr zäh, nicht immer nachvollziehbar aber der inneren Logik und Werthaftigkeit folgend konsequent.
    Das Thema halte ich für sehr wichtig, den Versuch, dies auf diese Weise zu erählen, finde ich bedingt gut – aber auf der anderen Seite fehlt mir eine etwas kritischere Auseinandersetzung mit dem Weg in die Krise (und auch damit, wie man ihr entkommen kann).
    Hier wird mir zu arg schwarz/weiß gezeichnet und ohne den „finalen Todesstoß“ in Episode 12 hätte das Teil mehr Glaubwürdigkeit erhalten. So habe ich, zugegeben, auch ein Problem mit der Effekthascherei.
    Die fehlende Sympathie gegenüber einigen Personen (auch mit Hannah kann ich mich so gar nicht „anfreunden“) lassen das Gefühl zu, dass ich eine gute Serie möglicherweise als nicht gut empfinde.
    Puh, das soll mir mal einer erklären :D

    6,5/10

    #137435
    Profilbild von DerSchweiger
    DerSchweiger
    Community Mitglied
    Beiträge: 435
    @derschweiger

    Fear the Walking Dead S04 E02

    Ich schreibe jetzt erstmal nichts mehr zur aktuellen Staffel nur eine Sache:
    Fangt endlich mit der Serie an, denn im Gegensatz zu TWD wird sie von Staffel zu Staffel besser.

    Viele Leute aus meinem Umkreis haben auch angefangen & finden die definitiv besser mittlerweile als TWD !

    09/10 Crossover

    Wenn ich am Wochenende Probleme mit dem Einschlafen habe, werde ich sie vielleicht doch einschalten – wie Staffel 1-3 auch. Mit dem Besserwerden gehe ich nicht völlig konform (in meinen Augen wurden die Lichtblicke in Staffel 3 ebenso schnell radiert, wie sie auftauchten), die Startcharaktäre blieben mir bis zuletzt als störend in Erinnerung.
    Mit TWD bin ich aber vollkommen bei Dir. Spätestens seit Neegans Auftritt ist die Serie tot. Nach dem Ableben meines letzten Hoffnungsschimmers hab ich die Serie beendet. Wie und ob es weitergeht interessiert mich in der Tat nicht mehr.
    Ob ein Crossover FTWD besser erscheinen lässt… ich werde vielleicht mal reinschauen :)

    #137442
    Profilbild von bootscamp
    bootscamp
    Community Mitglied
    Beiträge: 124
    @bootscamp

    Westworld Staffel 1

    Nach den Lobeshymnen hier zu lesen war ich mächtig gespannt auf die Staffel.
    Zudem auch noch ein Western Liebhaber .. na das muss ja gefallen!

    Allerdings wurde ich ziemlich enttäuscht. Die Thematik ist faszienierend aber die Umsetzung für mich zu langatmig.
    Für mich sind anspruchsvolle Serie sehr reizvoll, hier war es für mich zu verwirrend. Die Zeitsprünge hin und her schön und gut , aber wer kann da noch ernsthaft folgen.

    Da gibt es eindeutig besseres was sich lohnt zu sehen.

    3,5 von 10.

    #137443
    Profilbild von bootscamp
    bootscamp
    Community Mitglied
    Beiträge: 124
    @bootscamp

    Killer ’s Bodyguard

    Coole Action Komödie , die viel Spass machte.
    Lässige Schauspieler ( natürlich Samuel L. Jackson ! )
    Witzige Sprüche , Bomben Action ( Amsterdam Verfolgungsjagden ! )
    Hat mich super unterhalten. Na da wird wohl noch eine Fortsetzung kommen.

    9 von 10.

    #137452
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 520
    @peda

    Westworld Staffel 1

    Da gibt es eindeutig besseres was sich lohnt zu sehen.

    3,5 von 10.

    Oh @bootscamp, bitte nicht! Du zerstörst meine Welt! Meine Westernwelt! ;-)

    Man sollte WW St. 1 aufgrund seiner Komplexität und Verworrenheit auf jeden Fall in ziemlich kurzer Zeit schauen, damit man alles versteht und nicht mehrere Details aus vorherigen Folgen evtl. vergisst. Ich habe die erste Staffel vor kurzem ein zweites Mal gesehen, was einem dann spätestens eigentlich alles zu 100% verständlich macht. Ich mag es, mitdenken zu müssen und trotz dessen oder gerade deswegen geile Twists zu erfahren. Aber wie schon vor einiger Zeit einmal erwähnt, meine Frau mag die Serie auch nicht.

    Was mich zu meinem eigentlich Anliegen bringt:
    Westworld – Staffel 2 – Folge 1
    Seeeeeehr seeeeeeehr guter Start in die zweite Staffel. Klar ist, diese wird definitiv anders verlaufen als die erste. Der hochwertige Look ist natürlich geblieben. Hier hat man definitiv immer das Gefühl, dass es ein Hollywoodstreifen ist. Es sind gleich zu Beginn wieder viele neue Fragen aufgeworfen worden. Die Charaktere haben teils sehr interessante Verhaltensänderungen durch gemacht und ihre ganz eigenen Ziele.
    Es wird in zwei Zeitsträngen erzählt (was ja nicht jedermanns Sache ist, wie eben noch bei dem Vorredner gelesen. Mir aber immer wunderbar gefällt).

    MINISPOLLER
    Eines machte mir etwas Angst. Nämlich die Aussage über etwas, was es nur Zitat „in Park 6 geben dürfte“.
    MINISPOLLER ENDE

    Ich hoffe, die Serie verliert ich in den nächsten Jahren nicht in „Kopien von der Kopie von der Kopie“. Ich hoffe auf 2-3 weitere hochwertige Staffeln und bin dann auch genügsam :)

    Insgesamt macht mir der Start von Staffel 2 richtig Bock auf mehr und ich freue mich auf die nächsten Wochen!

    Ganz klare 9,5/10 Fanboy-Punkte :-D

    #137454
    Profilbild von Sascha74
    Sascha74
    Community Mitglied
    Beiträge: 1884
    @sascha74

    Westworld Staffel 1

    Da gibt es eindeutig besseres was sich lohnt zu sehen.

    3,5 von 10.

    Oh @bootscamp, bitte nicht! Du zerstörst meine Welt! Meine Westernwelt! ;-)

    Man sollte WW St. 1 aufgrund seiner Komplexität und Verworrenheit auf jeden Fall in ziemlich kurzer Zeit schauen, damit man alles versteht und nicht mehrere Details aus vorherigen Folgen evtl. vergisst. Ich habe die erste Staffel vor kurzem ein zweites Mal gesehen, was einem dann spätestens eigentlich alles zu 100% verständlich macht. Ich mag es, mitdenken zu müssen und trotz dessen oder gerade deswegen geile Twists zu erfahren. Aber wie schon vor einiger Zeit einmal erwähnt, meine Frau mag die Serie auch nicht.

    Was mich zu meinem eigentlich Anliegen bringt:
    Westworld – Staffel 2 – Folge 1
    Seeeeeehr seeeeeeehr guter Start in die zweite Staffel. Klar ist, diese wird definitiv anders verlaufen als die erste. Der hochwertige Look ist natürlich geblieben. Hier hat man definitiv immer das Gefühl, dass es ein Hollywoodstreifen ist. Es sind gleich zu Beginn wieder viele neue Fragen aufgeworfen worden. Die Charaktere haben teils sehr interessante Verhaltensänderungen durch gemacht und ihre ganz eigenen Ziele.
    Es wird in zwei Zeitsträngen erzählt (was ja nicht jedermanns Sache ist, wie eben noch bei dem Vorredner gelesen. Mir aber immer wunderbar gefällt).

    MINISPOLLER
    Eines machte mir etwas Angst. Nämlich die Aussage über etwas, was es nur Zitat „in Park 6 geben dürfte“.
    MINISPOLLER ENDE

    Ich hoffe, die Serie verliert ich in den nächsten Jahren nicht in „Kopien von der Kopie von der Kopie“. Ich hoffe auf 2-3 weitere hochwertige Staffeln und bin dann auch genügsam :)<noscript>:)</noscript>

    Insgesamt macht mir der Start von Staffel 2 richtig Bock auf mehr und ich freue mich auf die nächsten Wochen!

    Ganz klare 9,5/10 Fanboy-Punkte :-D

    @peda
    Da bin ich völlig bei dir. Die erste Staffel ein zweites Mal gucken sollte einem in einigen Szenen enorm die Augen öffnen.

    …und zum zweiten: Ich hoffe auch, dass man sich nicht verrennt. 3 oder 4 Staffeln, das sollte es sein – dann kann es großartig bleiben.

    und zum Minispoiler
    Das mit „Park 6“ hatte sich ja bereits am Ende der ersten Staffel angedeutet. Man bedenke den Bereich mit der Aufschrift „SW“ und der Aussage des asiatischen Mitarbeiters (ich komme jetzt leider nicht auf den Namen) bzgl. diesen Bereichs.

    #137455
    Profilbild von peda
    peda
    Community Mitglied
    Beiträge: 520
    @peda

    @sascha74 Genau, es ist ja klar, dass es andere Parks gibt. Die werden sicher auch noch Richtung Futureworld gehen, wie damals bei dem Nachfolger des WW-Films.
    Und das SW am Ende von St. 1 steht übrigens für… es kommt gleich… Samuraiworld :D
    (Glaube, das ist wirklich so)

Ansicht von 15 Beiträgen - 436 bis 450 (von insgesamt 545)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.