Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Homepage Forum Community Small Talk Heute habe ich mir folgenden Film angesehen…. (2022)

Dieses Thema enthält 332 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von The-Lion-King The-Lion-King vor 13 Stunden, 15 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 333)
  • Autor
    Beiträge
  • #225384
    Profilbild von Consiliere
    Consiliere
    Community Mitglied
    Beiträge: 61
    @consiliere

    Belfast

    1969 in Nordirland lebt „Buddy“ mit seinem Bruder, den Eltern und Großeltern und erlebt einen Sommer mit einem ersten Schulschwarm, Weisheiten seines Großvaters und den Ausschreitungen zwischen Protestanten und Katholiken.
    Wir sehen das alles durch die Augen des neunjährigen Buddys, der mitreißend von Jude Hill gespielt wird. Seine Familie steht vor den Fragen: was soll man in dieser gefährlichen Lage machen? Bleiben oder gehen? Wen und was lässt man zurück?

    Der Film wirkt erschreckend aktuell, hat einen guten Cast, der zusammen funktioniert, bei dem aber Hill und Hinds (als Großvater) besonders herausragen. Das Liebe zum Kino als Zufluchtsort, als Traumgebilde und Erlebnis wird schön eingefügt.

    Im Ganzen ein guter Film (für mich besser als erwartet), aber der Hauptschauplatz wirkt zu kulissenhaft und der Schnitt nicht „flüssig“, besser gesagt die Übergänge fallen zu hart aus.

    Insgesamt: 7/10 Weisheiten

    #225388
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1403
    @hal9000b

    Chip und Chap – Die Ritter des Rechts

    Das, was den Film besonders macht, ist, dass seine Welt darauf aufbaut, dass (Samstagvormittag-)Trickfilmfiguren real sind. Egal ob Zeichentrick, Knete oder CGI. Alle Figuren leben und leben ein normales Leben. Die Geschichte, die gut funktioniert, ist dabei fast Nebensache, wenn man in jeder Szene etwas entdecken kann. Ich sage nur Blaster! Und wen man alles auf conventions trifft ist auch genial. Das hat nicht die erzählerische Klasse eines Roger Rabbit aber das ist auch ein Meilensteinfilm. Die Faszination ist aber da. Und tricktechnisch ist heute alles möglich.
    Somit fand ich den Film so viel besser als ich jemals erwartet hätte.

    8 / 10 Polarexpress-Augen

    #225401
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1403
    @hal9000b

    Mother’s Day

    Hier handelt es sich nicht um eine romantische Komödie für Mütter oder ein Remake sondern um das Original von 1980. ein Slasher/rape&revenge Film. Ist eigentlich gar nicht mein Genre aber der war dann doch recht gut. Weil er auch etwas Komik hatte.
    Drei Frauen machen Urlaub am See (tatsächlich am Drehort von Camp Crystal Lake). Zwei degenerierte Brüder machen ihrer Mutter gerne Geschenke in Form von kleinen Geschichten mit Frauen in der Hauptrolle. Also werden sie gekidnappt, gefoltert, vergewaltigt. Immer zum Wohlwollen der Mutter. Bis sie irgendwann Rache nehmen. Das hat paar spannende Momente und ist überraschend blutig.

    7 / 10 schielende Augen

    #225403
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1403
    @hal9000b

    Picard – Staffel 1

    Was für Fans. Also Trekkies. Picard wird in eine galaktische Verschwörung verstrickt. Mehr möchte ich nicht verraten. Soviel sei gesagt weil eigentlich logisch: Picard ist uralt (und das nervt am meisten in der Serie), man trifft viele bekannte Gesichter und es gibt eine neue Crew. Die 10 Folgen gucken sich schnell weg. Anfangs ist Picard super unsympathisch und seine Handlungen zweifelhaft. Darüber lässt sich vortrefflich diskutieren. Der Rest is Standard. Ohne Fan zu sein, muss man die Serie nicht gucken.

    6,5 / 10 Artefakte

    #225431
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3249
    @the-lion-king

    Better Call Saul – Midseason Finale der 6. Staffel

    Die ersten beiden Folgen haben sprichwörtlich mal wieder eingeschlagen wie eine Bombe – naja wohl eher wie Patronen :D

    Hinzu kam dann gerade eben noch das großartige Midseason Finale der 6. Staffel von Better Call Saul (aktuell 9.9 bei IMDB).
    Wenn vor Angst das Blut in den Adern gefriert … dann ist es genau dieses Gefühl, was man mit der Serie verbindet.

    Bob Odenkirk als Jimmy McGill & Rhea Seehorn als Kim Wexler sind einfach ein Traumpaar in ihren Rollen.
    Neben den beiden boten dieses Mal Nacho Varga & Jonathan Banks ebenfalls hervorragende Leistungen.

    Better Call Saul hat dieses wahnsinnig homogene Konzept, das je näher es dem Ende geht, einfach bald explodieren wird.

    Kann es kaum erwarten bis die letzten endgültigen Folgen der 6. Staffel Anfang Juli über den Bildschirm flimmern.

    9.5/10 Halbzeiten

    #225533
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3249
    @the-lion-king

    Stranger Things – Staffel 4 (Teil I)

    Verrückt, denn ich hätte wirklich nicht erwartet, das mich der 1. Teil der 4. Staffel so umhauen wird.
    Bisher eine verdammt atmosphärisch, düstere & ziemlich starke Fortsetzung einer hervorragenden Netflix Serie.

    Man bekommt hier einfach 7 Folgen spendiert, die einfach mal fast jede Folge Spielfilmlänge haben & zu keiner
    Zeit langweilig inszeniert wurden. Zeitweise gibt es 3 Handlungsstränge, die allesamt äußerst spannend verwoben sind.

    Fast jede Folge ist verdammt hochwertig produziert, was man besonders an den Monstern, dem Look & den Effekten spürt.

    Anfang Juli kommt der 2. Teil & ich kann es jetzt schon kaum noch abwarten den ebenfalls zu verschlingen.
    Genau wie Better Call Saul ist Stranger Things einfach ganz großes Serienkino in einer sonst recht trostlosen Welt.

    Eine der ganz wenigen Netflix Serienableger, der fast noch an Qualität & Dynamik mit jeder weiteren Staffel hinzugewinnt.

    9.5/10 Halbzeiten

    #225541
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 69
    @shane54

    Gaia – Grüne Hölle

    Ich hatte den Film schon länger auf meiner Liste, da Timo den so interessant besprochen Hatte mit Augenmerk auf die Soundkulisse.
    Sound kommt bei mir bekanntlich vor allem anderen.
    Nun hatte ich neulich Glück mir die Blu-ray neu für blos 3,50€ in besagter Mediamarkt Aktion bei uns in Münster mitzunehmen.

    Was auf der Rückseite der Blu-ray steht von wegen Predator meets The Green Inferno ist natürlich kompletter Bullshit!

    Freigeister im Dschungel reicht als Info zur Handlung, der Rest erklärt sich von selbst.

    Mir hat der Film gut gefallen, auch wenn er definitiv nichts für jedermann ist.
    Einige Szenen kamen mir vor wie aus dem Video „Closer“ von Nine Inch Nails, der Sound erinnerte teilweise an Aphex Twin.
    Auf jeden Fall ist Gaia weitab vom Mainstream und das ist ab und zu mal ganz gut im eigenen Home Cinema.

    6,5/10

    #225543
    Profilbild von schnitzel
    schnitzel
    Community Mitglied
    Beiträge: 934
    @schnitzel

    Stranger Things – schade, dass es die Serie nicht auf physischen Medium gibt. Bin erst kürzlich wieder mit der ersten Staffel angefangen und bin immer noch bzw. wieder hin und weg. Tolle Schauspieler, kontinuierlicher Spannungsbogen und 80er Jahre Flair zeichnen diese Serie aus. :love:

    Aliens! Fresst mich nicht, ich habe Frau und Kinder. Fresst die! (Homer J. Simpsons)
    #225552
    Profilbild von AForceOnce
    AForceOnce
    Community Mitglied
    Beiträge: 899
    @aforceonce

    @schnitzel Staffel 1 und 2 von „Stranger Things“ haben es immerhin in den USA bisher auf die blaue Scheibe geschafft, sogar als 4K-Release in hier sehr passender VHS-Verpackung (hat ja die dann folgende VHS-Retrowave quasi angestoßen). Natürlich aber ohne dt. Ton. :police:

    #225576
    Profilbild von Shane54
    Shane54
    Community Mitglied
    Beiträge: 69
    @shane54

    Alles in bester Ordnung (2021)

    Regiedebüt von Natja Brunckhorst (Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo).

    Ich hatte gestern Abend bei uns in Münster das Glück in Anwesenheit von Natja mir diese herrliche Komödie anzusehen.
    Corinna Harfouch in der Hauptrolle als im weitesten Sinne „Messie“ hat Spass gemacht.
    Ich mag sie eh sehr als Schauspielerin und ein Freund von mir drehte bereits mit ihr zusammen (er und Corinna in der Hauptrolle).

    Im Anschluss stand Natja über eine halbe Stunde den Fragen des Publikums zur Verfügung, was ihr sichtlich Spass gemacht hat.
    Wir hatten in der Vergangenheit schon hin- und hergeschrieben und nun konnte ich mich endlich mal persönlich vorstellen.
    Im Foyer haben wir dann entspannt gequatscht und natürlich habe ich mir Buch und Mediabook vom Bahnhof Zoo signieren lassen.

    Sie spricht nicht mehr gerne über den „Kultfilm“, nicht weil sie nicht mehr zu ihrer Rolle steht, sie möchte einfach als Regisseurin wahrgenommen werden und nicht auf Lebzeit die Christiane F. sein.
    Auf die Serie möchte sie absolut nicht angesprochen werden, diese lehnt sie sowas von ab!

    Die Dreharbeiten zu Alles in bester Ordnung fanden komplett in der Pandemie statt, von allen Herausforderungen dadurch und lustigen Anekdoten am Set hat sie sehr sympathisch berichtet.

    Schaut ihn euch an, wenigstens den Trailer!

    https://www.youtube.com/watch?v=F7FrJ...

    8/10

    PS: Hier findet ihr alle weiteren Termine mit Natja zur Kinotour https://allesinbesterordnung-derfilm....

    #225579
    Profilbild von Tinkerbell
    Tinkerbell
    Community Mitglied
    Beiträge: 102
    @tinkerbell

    @derschweiger
    @fkklol
    @roemer

    Ihr hattet Euch mal Mitte Februar über Loft – Tödliche Affären bzw. The Loft unterhalten.
    Das „Original“, also Loft – Tödliche Affären, ist aktuell für Prime Mitglieder kostenlos über Prime Video verfügbar.
    Ist zwar auch nicht frei zu schauen, aber wenn man das Abo hat is es zumindest mit inbegriffen.
    Ich habe mir den Film gestern angeschaut, ist wirklich toll gemacht mit vielen Wendungen. Sehenswert!

    #225738
    Profilbild von The-Lion-King
    The-Lion-King
    Community Mitglied
    Beiträge: 3249
    @the-lion-king

    Shining Girls – Die komplette 1. Staffel

    Eine typische Serienmördergeschichte mag man meinen, wird am Ende aber richtig eines besseren belehrt.

    Shining Girls hat kluge Ideen, viele wendungsreiche Elemente & eine äußerst bedrohliche Inszenierung zu bieten.
    Elisabeth Moss & Wagner Moura sind hier die tragenden Figuren & wachsen von Folge zu Folge immer besser zusammen.

    So abstrus & unkonventionell die Auflösung auch sein mag. Shining Girls macht genau das zu einer sehr guten Serie.

    Weil die Serie so nah an Moss‘ gebrochenen Bewusstsein bleibt, verstehen wir, wie schwer es für sie ist,
    zu überleben, geschweige denn eine so ungewöhnliche Untersuchung durchzuführen.

    08/10 Bedrohuungen

    #225741
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1403
    @hal9000b

    C.H.U.D. 2

    80er + Horrorkomödie = Spaß. Wäre das nur immer so. Auch durch die rosarote Nostalgiebrille ist dieser Film eine Gurke. Da hatte ich mir von Vestron mehr erhofft. Kurz zum Inhalt: zwei Deppen verlieren eine Leiche, suchen sich in einem Institut eine neue, die aber ein Zombie-Soldat für das Militär ist und reanimieren sie. Ab da läuft Bud the Chud Amok und macht immer mehr zum Zombie. Das klingt ganz lustig, ist es aber nicht. Der Film hat fast 0 Gore, miese Effekte, keinen Grusel, erzwungene Komik und auch sonst keine zwei Hingucker. Eine komplette Enttäuschung.

    4 / 10 spitze Zähne

    #225743
    Profilbild von hal9000b
    hal9000b
    Community Mitglied
    Beiträge: 1403
    @hal9000b

    Bloody New Year

    Norman J. Warren hat paar gute Genrefilme gedreht. Viel Geld haben die alle nicht gekostet aber diesem hier sieht man es richtig an. Laiendarsteller, billige Effekte. Und trotzdem ist das ein guter Film. Ein klassischer Gruselfilm auf einer einsamen englischen Insel. Schöne Atmosphäre, paar gute Einfälle, paar gute Kameraeinstellungen. Kann man sich angucken.

    6,5 / 10 Sylvesterparties

    #225747
    Profilbild von fivemilesout
    fivemilesout
    Community Mitglied
    Beiträge: 12
    @fivemilesout

    Top Gun:Maverick

    Selten dass mich ein Film nach dem Abspann im Kinosessel zurück lässt wo man die Sekunde danach sofort weiß, des war das perfekte Kinoerlebnis.

    Die riesige Erwartungshaltung…. Licht aus, die ersten Klänge der Top Gun Theme, kurzer Schauer den Rücken runter und schon im Bann von Maverick eingetaucht.

    Die seichte Storyführung, ohne eine großartig erzwungene Tiefgründigkeit zu entwickeln, hat den Film aus meiner Sicht zu dem gemacht wie ich ihn empfand.
    Großartiges Kino, perfekt inszeniert in Bild und Sound.

    Mag sein dass ich die jetzige Euphorie später bei einer Sichtung zu Hause etwas revidiere, aber er ist halt für die riesige Leinwand geschaffen.

    Vielleicht aber auch meiner derzeitigen Multiversen-Müdigkeit geschuldet und der neugewonnen Sehnsucht nach dieser Art von Blockbustern.

    Für mich jedenfalls mit Machgeschwindigkeit in die
    10/10

    Maverick hat so viel Spaß gemacht dass ich mir heute als Zugabe „Tage des Donners“ geben werde 😀.

Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 333)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.